Teneriffa

Übersicht
Orte
Los Gigantes, Teneriffa, Spanien
Strand El Medano, Teneriffa, Spanien
Strand Los Cristianos, Teneriffa, Spanien
Strand El Medano, Teneriffa, Spanien
Strand El Medano, Teneriffa, Spanien

Urlaub auf Teneriffa

Besonders bekannt für
Ruhender gigantischer Vulkan Teide
Größte Kanarische Insel mit vielen Facetten
Zahlreiche schwarze und weiße Strände
Teneriffa ist die größte der Kanarischen Inseln und ist ganzjährig ein beliebtes Urlaubsziel. Auf der Insel kannst Du aber nicht nur einen Strandurlaub machen, sie hat viel mehr zu bieten. Im Inland lockt der erloschene Vulkan Teide mit seiner spannenden Vegetation zu Wanderungen. Die vielen kleinen und großen Dörfer haben eine lange Geschichte vorzuweisen, die sich in den traditionellen Festen und historischen Gebäuden widerspiegelt. Bekannt ist Teneriffa vor allem für seine schwarzen Vulkansandstrände. Diese sehen nicht nur spektakulär aus, sondern wärmen sich auch besonders schnell auf, so dass Du Dich auf der Insel auch schon bei moderaten Temperaturen an den Strand legen kannst. Das Meer lädt auch Wassersportler dazu ein, aktiv zu werden – surfen, schnorcheln und tauchen ist hier ein Genuss. Im Inland kannst Du den Nationalpark El Teide auf Wanderungen und Spaziergängen erkunden. Auf der Nordseite, auf der es mehr Niederschläge gibt als im Süden, hat die Insel eine fast außerirdisch wirkende Vegetation. Der erloschene Vulkan fasziniert schon seit Jahrhunderten und auch Alexander von Humboldt machte hier Halt, um ihn zu erklimmen. Gleichzeitig hat Teneriffa aber auch ein breites Unterhaltungsangebot. Am bekanntesten ist wohl der Loro Parque, aber es gibt auch noch viele weitere Unterhaltungs- und Wasserparks, die nicht nur Kinderherzen höherschlagen lassen. Die historischen Altstädte erzählen spannende Geschichten aus der Vergangenheit und auch das Nachtleben auf Teneriffa kann sich sehen lassen. Gekrönt wird dieses noch durch eine sehr große Auswahl an Hotels auf der Insel. Hier findet also jeder Urlauber das Passende.
Mehr erfahren

Tipps für Urlaub auf Teneriffa

Der Teide auf Teneriffa

Christiane WürtenbergerReisereporterin für HolidayCheck

Fakten-Check: Teneriffa Tipps

Christiane WürtenbergerReisereporterin für HolidayCheck

Teneriffa in 60 Sekunden

Christiane WürtenbergerReisereporterin für HolidayCheck

Beach-Check: Playa de Los Cristianos auf Teneriffa

Christiane WürtenbergerReisereporterin für HolidayCheck

Häufig gestellte Fragen

Kann man aktuell trotz "Corona / COVID-19" Urlaub in Spanien machen?

Ja, Reisende dürfen aktuell mit gewissen Einschränkungen nach Spanien reisen. Seit dem 23.11.2020 müssen Reisende bei der Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen. Für ganz Spanien besteht aufgrund erhöhter Infektionszahlen aktuell eine Reisewarnung der Regierung. Reiserückkehrer müssen nach Rückkehr in Quarantäne. In vielen Teilen des Landes gelten strenge Ausgangsbeschränkungen.

Alle Informationen zur aktuellen Corona / COVID-19 Situation in Spanien finden Sie hier: Corona in Spanien

Wann ist die beste Reisezeit für Teneriffa?

Die beste Reisezeit für Strandurlaub auf Teneriffa ist in den Monaten Mai bis Oktober, da in diesen Monaten mit wenig Regentage zu rechnen ist und sowohl Sonnenstunden als auch Temperaturen ideal sind.

Teneriffa ist in zwei Bereiche mit ganz unterschiedlichen Wetterbedingungen aufgeteilt: der Nordosten, der deutlich mehr Regen bekommt, und der Süden, der durch den Berg Teide geschützt ist, der als Wetterscheide fungiert. Insgesamt ist es an der Küste wärmer als im höher gelegenen Landesinneren – als Faustregel kannst Du etwa annehmen, dass pro Kilometer Entfernung vom Meer die Temperatur um 2 Grad Celsius fällt. Im Sommer kann es am Strand über 30 Grad Celsius werden, aber auch im Winter fallen die Temperaturen nicht viel. Im Durchschnitt liegt sie knapp über 20 Grad Celsius und auch nachts wird es selten kälter als 15 Grad. Die Wassertemperatur ist relativ konstant bei 20 Grad Celsius, so dass Du Dich auch an heißen Tagen mit einem Bad erfrischen kannst.

Welche sind die schönsten Strände von Teneriffa?

  1. Playa de las Teresitas - Ein einzigartiger, goldener Sandstrand mit karibischem Flair

  2. Playa del Duque - Ein Hauch von Luxus für Jedermann an der Costa Adeje

  3. Playa de Las Vistas - Ein beliebter Strand für die ganze Familie

  4. Playa de la Tejita - Abgelegene Naturschönheit an der Südküste Teneriffas

  5. Playa de la Arena - Kleiner Lavasandstrand umgeben von schwarzen Felsen

... alle Strände auf Teneriffa anzeigen


Wo kann man auf Teneriffa Urlaub machen?

Puerto de la Cruz: Puerto da la Cruz liegt im Norden Teneriffas, wo wir auch schon beim ersten Problem sind. Teneriffa verfügt zwar über zwei Flughäfen, einen im Norden und einen im Süden, jedoch wird von den meisten Airlines nur der Flughafen im Süden angeflogen. Dies hat zur Folge, dass sich Urlauber auf über eine Stunde Hoteltransfer einstellen müssen. Ist man dann jedoch in Puerto de la Cruz angekommen, erwarten die Urlauber zahlreiche ausgezeichnete Hotels und Resorts, eine schöne Altstadt und jede Menge tolle Strände. Im Gegensatz zu den sehr touristisch ausgerichteten Urlaubsorten im Süden Teneriffas, setzt sich Puerto de la Cruz hier ab und man bekommt hier deutlich mehr vom kanarischen Lebensgefühl mit.

Playa de las Américas: Touristische Hauptstadt mit einer der beliebtesten Urlaubsorte von Teneriffa. Er liegt nur etwa 15 Minuten vom Flughafen Teneriffa Süd entfernt um Südwesten der Insel. Ein Grund hierfür ist, dass die Strände von Playa de las Américas zu den schönsten der ganzen Insel gehören. Das hat zur Folge, dass es dadurch eine riesige Auswahl an Hotels und Resorts hat, was aber leider auch zur Folge hat, dass besonders in den Sommermonaten die Urlauberdichte sehr hoch sein kann, dies hat aber auch seine Vorteile. Durch die hohen Besucherströme ist die Infrastruktur der Stadt sehr gut ausgebaut und den Urlaubern wird ein vielseitiges Angebot an Restaurants, Wassersport und Unterhaltung geboten. Playa de las Américas gilt auch als die Partyhochburg der Insel, mit eigener Partymeile und einer Vielzahl an Nachtclubs, Bars und Live-Musik.

La Caleta Costa Adeje: Direkt neben Playa de las Américas, im Südwesten von Teneriffa, liegt der ebenfalls sehr beliebte Urlaubsort Costa Adeje. Dieser Ort ist besonders für Familien zu empfehlen, da sich hier mehrere tolle Strände mit feinem Sand, einer Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten und einer guten Infrastruktur mit Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten finden lassen. Zudem kann man hier zwar auch das Nachtleben in vollen Zügen genießen, es geht allerdings hier etwas ruhiger zu als im Nachbarort Playa de las Américas. Ebenfalls noch zu emfpehlen ist hier die gleichnamige Region Costa Adeje

Wie kann ich nach Teneriffa reisen?

Auf Teneriffa gibt es zwei Flughäfen, Teneriffa Süd (Aeropuorto Reina Sofia, Kürzel: TFS) und Teneriffa Nord (Aeropuorto Los Rodeos, Kürzel: TFN). Der südliche wird vor allem im Sommer von vielen Charterflügen aus verschiedenen deutschen Städten angeflogen und liegt im Touristenzentrum der Insel. Der nördliche wird vor allem für den Inlandsverkehr zwischen den Inseln genutzt. Ein Flug von der Mitte Deutschlands nach Teneriffa dauert ungefähr 4,5 Stunden und Flieger gehen zum Beispiel von Berlin, München oder Köln. Es gibt auch die Möglichkeit, mit der Fähre anzureisen. Allerdings dauert dies deutlich länger und Du bis zwei Tage unterwegs, bis Du auf der Insel ankommst. Wenn Du diese Zeit hast, ist es eine tolle Möglichkeit, schon vor dem Urlaub zu entschleunigen und den Alltagsstress hinter Dir zu lassen.

Transport vor Ort: Wie kommt man von A nach B?

Auf Teneriffa gibt es sehr gute Busverbindungen, die es leicht machen, von A nach B zu kommen. Die öffentlichen Busse (Guaguas) des Unternehmens TITSA fahren alle Orte der Insel an. Die Busse sind grün und Fahrkarten können vor dem Start beim Fahrer gekauft werden. Es gibt auf Teneriffa sogar eine Straßenbahn mit dem Namen Tranvia Tenerife. Eine Linie fährt von Santa Cruz nach La Laguna, die andere von La Cuesta nach Tíncer. Für die Straßenbahn gibt es die Tickets in Automaten an den Haltestellen. Die weißen Taxis der Insel gibt es in allen Gemeinden. Normalerweise fahren sie mit dem Taxameter, für lange Ausflüge kannst Du aber auch ein Festpreis vereinbaren. Mietwagen können am Flughafen und allen größeren Orten gemietet werden. Du solltest Dich jedoch frühzeitig darum kümmern, da es in der Hochsaison zu Engpässen kommen kann. Außerdem gibt es noch eine Fährverbindung nach La Palma und Gran Canaria.

Finde ein passendes Angebot für Deinen Teneriffa-Urlaub