Gran Canaria

Übersicht
Orte
Stadt Agaete, Gran Canaria, Spanien
Dunas de Maspalomas, Gran Canaria, Spanien
Playa de Los Amadores, Gran Canaria, Spanien
Dunas de Maspalomas, Gran Canaria, Spanien
Dunas de Maspalomas, Gran Canaria, Spanien

Urlaub auf Gran Canaria

Besonders bekannt für
Unzählige Strände für pure Erholung
Vielseitige Landschaft mit Bergen
Wahrzeichen der Insel ist Berg Roque Nublo
Auf der drittgrößten der Kanarischen Inseln Gran Canaria kannst Du mit Freunden, Deinem Partner, als Single oder mit der ganzen Familie die unterschiedlichsten Urlaubserlebnisse genießen. Die Insel bietet neben traumhaften Stränden, abenteuerlichen Aktivitäten wie Wandern, Surfen oder Tauchen auch zahlreiche kulinarische Spezialitäten, Möglichkeiten für Shopping-Touren sowie das Flanieren an Promenaden oder in der Stadt. Gran Canaria zeichnet sich somit nicht nur durch beständig gutes Wetter aus, sondern ist bei Reisenden vor allem für die Vielfalt beliebt. Die aus Vulkangestein bestehende Insel besitzt eine runde Form und misst in etwa 50 Kilometer Durchmesser. Durch die sehr guten Infrastrukturen in den größeren Städten ist für alles gesorgt, was Du Dir im Urlaub wünschst. Relaxe an einem der idyllischen an die Karibik erinnernden Strände im Süden, genieße ein kulinarisches Dinner am Abend, starte eine aufregende Fahrt in die Berge und unternehme eine Wanderung durch die atemberaubende Felslandschaft im Landesinneren oder in Richtung der Küstenregionen. Auch für Wassersportler hat die Insel einiges zu bieten. Du kannst einerseits in ruhigen Gewässern tauchen, schwimmen und schnorcheln, andererseits hast Du die Möglichkeit, Dich als Windsurfer oder Wellenreiter auszuprobieren. Zudem gibt es zahlreiche Angebote in kultureller Hinsicht – wunderschöne Altstädte, beeindruckende Kirchen und Kathedralen sowie romantische Cafés laden ein, um die Insel besser kennenzulernen. Entdecke Restaurants, Bars, Clubs und genieße die lebendige Seite Gran Canarias oder ziehe dich an entlegenere Strände zurück und plane Trips durch die Natur. Die zahlreichen, überall auf der Insel zu findenden Hotels laden Dich ein, um einen perfekten Urlaub zu verbringen.
Mehr erfahren

Beliebte Urlaubsorte auf Gran Canaria

Gran Canaria ist die grösste der Kanarischen Insel Spaniens vor Nordwestafrika, bekannt für seine schwarze Lava und die geschäftigen weißen Sandstrände sowie das ländlich bergige Landesinnere.
Orte erkunden

Tipps für Urlaub auf Gran Canaria

5 Reisetipps für Gran Canaria

Andreas StöhrReisereporter für HolidayCheck

Der Roque Nublo auf Gran Canaria

Hilke EckhardtReisereporterin für HolidayCheck

Fataga: Das schönste Bergdorf auf Gran Canaria

Andreas StöhrReisereporter für HolidayCheck

Gran Canaria: Die TOP 6 schönsten Strände

Joachim NegwerReisereporter für HolidayCheck

Gran Canaria: TOP 8 Sehenswürdigkeiten

Thomas ZwickerReisereporter für HolidayCheck

Häufig gestellte Fragen

Kann man aktuell trotz "Corona / COVID-19" Urlaub in Spanien machen?

Ja, Reisende dürfen aktuell mit gewissen Einschränkungen nach Spanien reisen. Seit dem 23.11.2020 müssen Reisende bei der Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen. Für ganz Spanien besteht aufgrund erhöhter Infektionszahlen aktuell eine Reisewarnung der Regierung. Reiserückkehrer müssen nach Rückkehr in Quarantäne. In vielen Teilen des Landes gelten strenge Ausgangsbeschränkungen.

Alle Informationen zur aktuellen Corona / COVID-19 Situation in Spanien finden Sie hier: Corona in Spanien

Wann ist die beste Reisezeit für Gran Canaria?

Die beste Reisezeit für Strandurlaub auf Gran Canaria ist in den Monaten Mai bis Oktober, da in diesen Monaten mit wenig Regentage zu rechnen ist und sowohl Sonnenstunden als auch Temperaturen ideal sind. 

Das subtropische Wetter auf Gran Canaria zeichnet sich durch ganzjährig warme Temperaturen aus. Vor allem im deutschen Winter zieht es Urlauber auf die Insel, da Du hier mit sehr milden Temperaturen von tagsüber um die 20 bis 25 Grad Celsius rechnen kannst. Zum Schwimmen und Relaxen am Strand eignet sich der Süden am besten, da es dort wind- und wellengeschützter ist als im Norden. Im Norden gibt es häufiger Wolken und Regen, was dazu führt, dass es dort auch etwas grüner und einige Grad frischer ist. Im Sommer kannst Du Temperaturen von circa 25 bis zu knapp 30 Grad Celsius genießen, es ist selten heißer als 30 Grad. Die Wassertemperatur beträgt im Sommer 21 bis maximal 25 Grad Celsius und in den Wintermonaten rund 19 Grad Celsius. Wind- und Wellengang findest Du an den nördlichen und östlichen Küstenregionen.

Welche sind die schönsten Strände auf Gran Canaria?

  1. Playa de Maspalomas - Sandstrand mit Dünenlandschaft

  2. Playa de Amadores - „Strand der Liebenden“

  3. Playa de las Canteras - familienfreundlicher Sandstrand

  4. Playa del Inglés - Sandstrand mit Dünenlandschaft

  5. Playa de Melenara - familienfreundlicher Sandstrand


... alle Strände auf Gran Canaria anzeigen

Wo kann man auch Gran Canaria Urlaub machen?

Maspalomas: Nicht nur bekannt wegen des schönen Strands, sondern auch wegen dem Naturschutzgebiet mit seinen Dünen, dem Freizeitpark Holiday World mit seinen Achterbahnen und Fahrgeschäften, den vielen Märkten im Umland und der Möglichkeit eine Bootstour zu machen, bei der nit viel Glück sogar Delfine sehen kann!


Puerto Rico de Gran Canaria: Dieser Ort ist vor allem unter Wassersportlern sehr beliebt, ebenso der nahegelegene Urlaubsort Amadores. Der Strand liegt in einer Mole und ist dadurch vom Meer abgetrennt. Dadurch gibt es deutlich weniger Wellen und macht den Strand sehr kinderfreundlich. Mit Kindern sollte man zudem unbedingt den Wasserthemenpark Atlantide besuchen.


Agaete ist zwar weniger besucht als die Hotspots im Süden der Insel, hat aber für Urlauber die einen Strandurlaub mit Wandern kombinieren möchten, einiges zu bieten. Im Naturpark Tamadaba gibt es viele Wanderwege. Auch Kaffee- und Weingenießer werden diese Gegend zu schätzen wissen, da man hier auch Kaffee- und Weinproben machen kann in einer der vielen “Bodegas” im Inland. Zum Wandern eignet beispielsweise der Roque Nublo, von dessen Gipfel aus man die ganze Insel sehen kann und sogar die Nachbarinsel Teneriffa.


Las Palmas de Gran Canaria: Strand und Stadt kombinieren? Dann sind Sie in der Hauptstadt der Insel genau richtig! Nach einem Tag am Strand sollten Sie sich unbedingt das Altstadtviertel Vegueta, seit 2007 UNESCO-Welterbe, und den Hafen der Stadt, der schon von Christoph Kolumbus angefahren wurde, anschauen.


Das Inland von Gran Canaria: Hier gibt es viele kleine Dörfer, in denen man schnuckelige Familienhotels findet und man erleben kann, wie die lokale Bevölkerung wohnt. Hier findet man Ruhe, ist aber trotzdem zumeist nicht allzu weit von der Küste entfernt.

Wie kann ich nach Gran Canaria reisen?

Anreise mit dem Flugzeug: Es gibt regelmäßig Direktflüge aus vielen deutschen Städten wie beispielweise aus Düsseldorf, München, Hamburg oder Frankfurt am Main. Die Flugzeit beträgt ungefähr 4 Stunden und 45 Minuten. Viele Airlines wie beispielsweise easyJet, Condor, Lufthansa oder Ryanair bieten Flüge an.  

Fährverbindungen vom spanischen Festland starten aus Cadiz und Huelva, beides sind Regionen in Andalusien. Die Transferzeit beträgt jeweils in etwa 32 bis 36 Stunden. Zwei- bis dreimal pro Woche bieten Reedereien die Fahrten an. 

Fährverbindungen nach Gran Canaria gibt es auch von den Kanarischen Inseln Teneriffa – mit einer Fahrtzeit von 1 Stunde und 50 Minuten sowie Fuerteventura – mit einer Fahrtzeit von 2,5 Stunden vom Standpunkt Morro Jable und 6 Stunden vom Standpunkt Puerto del Rosario. Mehrmals wöchentlich werden die Fahrten angeboten.

Transport vor Ort: Wie komme ich von A nach B?

Am Flughafen von Gran Canaria sind zahlreiche Autovermietungen vorhanden. Ebenso in den größeren Städten wie Maspalomas im Süden oder Las Palmas im Norden gibt es Möglichkeiten, ein Auto zu mieten.  

Zu den öffentlichen Verkehrsmitteln zählen zwei Busunternehmen. Sie heißen Global, blaue Busse, und Guaguas Municipales, gelbe Busse. Letztere findest Du hauptsächlich in der Hauptstadt Las Palmas. Es gibt mehrere Buslinien, die zum und vom Flughafen gen Süden oder Norden fahren. 

Taxis erkennst Du in der Regel an weißen Fahrzeugen mit einem roten Streifen an der Seite. Die beiden Buchstaben S und P sind weitere Merkmale, sie stehen für Servicio Público. Für kürzere Strecken nutzen Fahrer meistens Taxameter, für längere Fahrten sind Festpreise empfehlenswert. 

Auf Gran Canaria kannst Du auch Motorroller und Fahrräder anmieten. 

Es finden täglich Inlandsflüge von Terminal C auf die benachbarten Inseln statt. 

Finde ein passendes Angebot für Deinen Gran Canaria-Urlaub