100% Weiterempfehlung 5.0 von 6 Gesamtbewertung
5 6 2
“Die antike Seele von Lanzarote” mehr lesen
im Juli 15, Stefan , 46-50
“Quesera de Zonzamas - ungelöstes Rätsel” mehr lesen
im April 07, Uschi , 61-65

Infos Quesera de Zonzamas

Als Queseras bezeichnet man durch die alten Bewohner von Lanzarote geschaffene Steinstrukturen. Dabei handelt es sich um Basaltblöcke, in die tiefe, fast parallele Rillen eingearbeitet wurden. Die Funktion dieser Felsblöcke ist bisher noch ungeklärt: Die Spekulationen gehen von rituellen Orten über Milchverarbeitung bis hin zu Anlagen für Wassersammlung und -speicherung. Die "Quesera de Zonzamas", auch "Quesera de los Majos" genannt, sind eines von ehemals fünf Queseras auf Lanzarote, von denen nur noch drei erhalten sind. Sie befinden sich an der Straße von Tahiche nach San Bartolomé in der Nähe der altkanarischen Wohnstätte Palacio del Zonzamas. Der Felsblock mit einem Durchmesser von 3,90 Meter weist fünf nach Nordwesten orientierte, 30 Zentimeter tiefe Rillen auf.

Hotels in der Nähe: Quesera de Zonzamas

alle anzeigen

2 Bewertungen Quesera de Zonzamas

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers Weitspringer13
Stefan
Alter 46-50

Die antike Seele von Lanzarote

Eine antike Kultstätte der Majos, dessen Bedeutung bis heute im Dunkeln liegt. Interessant mit zwei Schautafeln mit Erklärungen in Spanisch, Englisch und Deutsch zur Geschichte der Quesera und den Ureinwohnern. Die Stätte ist schwer zu finden. Von Tahiche kommend fährt man die LZ 34 Richtung San Bartolome. Nach einer langen Rechtskurve führt die Straße bergan. Kurz vor der großen Mülldeponie auf der linken Seite führt ein unscheinbarer Schotterweg wieder parallel zur Straße den Weg zurück. ... weiterlesen

im Juli 15
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Uschi2
Uschi
Alter 61-65

Quesera de Zonzamas - ungelöstes Rätsel

Die Quesera de Zonzamas ist eine Steinformation mit meterlangen Längsrinnen, die in den Stein eingehauen sind. Sinn und Zweck dieser Formation ist nicht bekannt. Sie liegt an einer exponierten Lage mit schönem Blick zur Küste. Es gibt mehrere Theorien. Eine nimmt an, daß hier von den Ureinwohnern Milch geopfert wurde in der Hoffnung auf Regen. Der Begriff "Quesera" (Käserei) soll daher stammen, daß man auf Gran Canaria ebenfalls in Fels gehauene Rinnen gefunden hat, die dort allerdings wese... weiterlesen

im April 07
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Nightlife

LagOmar Omar Sharif

Shopping

Ikea

Hotels in der Umgebung