Jamaika

Übersicht
Orte
Negril Cliffs, Negril, Westmoreland Parish
Coco Palm Beach, Jamaika
Port Antonio, Jamaika, Karibik
Coco Palm Beach, Jamaika
Coco Palm Beach, Jamaika

Urlaub auf Jamaika

Besonders bekannt für
Karibische Sandstrände mit türkisblauem Wasser
Reggae Beats und Lebensfreude
Atemberaubende und unberührte Natur

Der kleine Inselstaat Jamaika gehört zusammen mit Kuba, Puerto Rico und Hispaniola zu den Großen Antillen und ist umgeben vom Karibischen Meer. Das Land ist bekannt für weiße Traumstrände mit türkisfarbenem Wasser, chillige Reggea Beats und einen sehr relaxten Lifestyle – Entschleunigung vom Alltag ist in Deinem Urlaub inklusive, außerdem wirst Du die Jamaikaner mit ihrer herzlichen Gastfreundschaft direkt ins Herz schließen. Auf der ganzen Insel findest Du von weitläufige Hotelanlagen, in denen Du nach Lust und Laune die Seele baumeln lassen kannst. An feinen Sandstränden stehen Sonnenliegen für Dich bereit und unter den Palmen findest Du ein schattiges Plätzchen. Das Klima ist ganzjährig warm und das Meer hat eine durchschnittliche Temperatur von etwa 25 Grad Celsius. Wenn Du genug hast vom Relaxen, kannst Du spannende Ausflüge ins bergige Hinterland und in den Jamaikanischen Regenwald unternehmen. Abseits der Strände erwartet Dich ein absolutes Naturparadies: Mandel- und Mangobäume entlang des Rio Grande, unglaubliche Artenvielfalt in den Blue Mountains und tosende Wasserfälle inmitten des Urwalds sind nur ein paar Highlights der Insel. In der bunten Unterwasserwelt Jamaikas sind exotische Fische, Meeresschildkröten, Rochen und Korallen zuhause, die Du beim Schnorcheln oder Tauchen kennenlernen kannst. Die jamaikanische Küche ist geprägt von unterschiedlichen Einflüssen und spiegelt die Vielseitigkeit der Insel wider. In der typischen Jerk-Küche werden Fleisch- und Fischgerichte unter Zugabe von Pimentzweigen über dem Feuer zubereitet. Das Nationalgericht „Ackee and Saltfish“ ist eigentlich eine Frühstücksspeise aus Ei, die aber auch gerne als Vorspeise serviert wird. Kaffeeliebhaber genießen den geschmackvollen Blue Mountain Kaffee der Karibik-Insel, zur Erfrischung gibt es leckere Kokosnüsse. Die Geschichten des Nationalhelden Bob Marley lässt Du Dir am besten bei einem Glas Rum von den Jamaikanern erzählen.

Mehr erfahren

Die schönsten Reiseziele

Montego Bay, Jamaika, Karibik
Montego Bay
Jamaika

Klima auf Jamaika

Auf Jamaika herrschen tropische Klimabedingungen ohne große Temperaturschwankungen zu den Jahreszeiten. Die Lufttemperaturen liegen ganzjährig etwa zwischen 25 und 30 Grad Celsius, die Wassertemperatur bei etwa 27 Grad Celsius. Das Klima auf Jamaika wird sehr stark durch den Nordostpassat geprägt, der im Mai und Juni, sowie von September bis November teilweise für stürmische Regenfälle sorgt. Zwischen August und November ist Hurrikan-Saison. Wenn Du Dich für einen Jamaika-Urlaub entscheidest, kannst Du Dich auf 8 bis 9 Sonnenstunden am Tag freuen. Während der Wintermonate sorgt der Nordostpassat für einen erfrischenden Wind, der die tropischen Temperaturen von etwa 30 Grad Celsius sehr erträglich macht.

Jan
27°
27°
Feb
28°
27°
Mär
28°
27°
Apr
29°
27°
Mai
30°
28°
Jun
31°
28°
Jul
31°
29°
Aug
31°
29°
Sep
31°
30°
Okt
30°
29°
Nov
29°
28°
Dez
28°
28°
Temperatur
Wassertemperatur
Beste ReisezeitDezember - April

Durch die gleichbleibenden Temperaturbedingungen sind Badeurlaube, sowie auch Städtetrips oder Aktivurlaub auf Jamaika ganzjährig möglich. Die optimale Reisezeit liegt zwischen Dezember und April, da die Temperaturen sommerlich warm sind und in dieser Zeit kaum Regen zu erwarten ist.

Ideen für Deinen Urlaub auf Jamaika

Häufig gestellte Fragen

Auf Jamaika findest Du entlang der gesamten Küste lange, feinsandige Strände mit türkis-blauem Wasser, gesäumt von Palmen. Einer der schönsten Strände und das Postkartenmotiv Nummer eins ist der Negril Seven Mile Beach, am westlichen Ende der Insel, mit feinem und weißem Sand sowie türkisleuchtendem Meer. Nicht weniger bekannt ist der Doctor’s Cave Beach an der Nordküste der Insel, an dem Du herrlich Sonnenbaden und Plantschen kannst. Der Zutritt zum Strand kostet zwar ein paar Dollar Eintritt, dafür wird er aber auch sehr sauber gehalten und Rettungsschwimmer haben ein Auge auf die Badegäste. Wenn Du Ruhe abseits der Massen suchst, wird Dir der Winnifred Beach in Port Antonio gefallen. Der Strand ist vor allem bei Einheimischen sehr beliebt, die ihre Kunsthandwerke präsentieren und gemeinsam jammen. Der Mammee Bay Beach in Ochos Rios gilt als kleines Wassersport-Paradies. Der kräftige Wellengang lässt vor allem die Herzen der Surfer- und Windsurfer höherschlagen.

In der Hauptstadt Kingston fahren regelmäßig klimatisierte Luxusbusse entlang beliebter Strecken. Außerhalb der Stadt ist das öffentliche Verkehrssystem nicht allzu gut ausgebaut. Wenn Du von Stadt zu Stadt reisen will, bietet sich die Fahrt mit einem Minibus an. In den Städten gibt es ausgewiesene Haltestellen der Minibusse, für die einzelnen Strecken sind die Preise festgelegt. Zudem bietet ‚Knutsford Express‘ täglich Fahrten zu den wichtigsten Orten der Insel an. Wenn Du eine individuelle Tour planst, kannst Du über einen privaten Fahrdienst buchen, der Dich zur vereinbarten Uhrzeit chauffiert. Fahrdienste kannst Du über Deine Hotelrezeption oder online über das Jamaican Tourist Board (JTB) buchen. Für Kurzstrecken sind auch Taxis eine gute Wahl. Verhandle mit dem Taxifahrer am besten schon vor Antritt der Fahrt einen Festpreis für die Strecke. Mit einem Mietwagen lässt sich das Land besonders flexibel und auf eigene Faust erkunden. Bedenke jedoch, dass auf der karibischen Insel Linksverkehr gilt.

An der West- und Nordküste des Landes liegen die schönsten Strandabschnitte, die zu einem Badeurlaub einladen. Hier kannst Du bei einer frischen Kokosnuss das einzigartige Karibik-Feeling genießen. Auch Schnorchler und Taucher sind in diesen Gegenden gut aufgehoben und können die artenreiche Unterwasserwelt entdecken.


Im Osten Jamaikas befinden sich die Blue Mountains, die sich ideal für ausgiebige Erkundungstouren, einen Wanderurlaub oder auch für eine Tour mit dem Mountainbike eignen. Das bergige Hinterland Jamaikas hält jede Menge Naturschönheiten wie urige Regenwälder, tosende Wasserfälle oder spannende Tropfsteinhöhlen für Dich bereit.

Auf Deine Bucket-Liste gehören allem voran die endlosen karibischen Sandstrände, an denen Du Dich herrlich entspannen und vom Alltag abschalten kannst. Zu einem Strandbesuch gehört natürlich auch ein Sprung ins Karibische Meer, wo Du die spannende Unterwasserwelt erkunden kannst, wenn Du Tauchbrille und Schnorchel im Gepäck hast.


Wenn Du schon einmal auf Jamaika bist, sollest Du auch einen Besuch von Kingston einplanen und das pulsierende Hauptstadtleben auf Dich einwirken lassen. Außerdem kannst Du hier im "Bob Marley Museum" auf den Spuren des Weltstars wandeln, der auf Jamaika wie ein Nationalhelden verehrt wird. Auch auf der Suche nach Souvenirs wirst Du in Kingston bestimmt fündig, denn an den Handwerksständen und auf den Straßenmärkten gibt es nichts, was es nicht gibt.


Beinahe unberührte Natur wartet in den Blue Mountains auf Dich, die im Osten des Landes liegen. Hier kannst Du nach Herzenslust Wandern, Biken oder eine Erkundungstour durch den Urwald unternehmen. In dieser Gegend wird übrigens auch eine der weltbesten Kaffeesorten angebaut.

Finde ein passendes Angebot für Deinen Jamaika-Urlaub