Beim nackt Sonnenbaden ist Sonnenschutz wichtig © lettas - stock.adobe.com
© lettas - stock.adobe.com

Strandurlaub

Die 6 schönsten FKK Strände auf Usedom

Anne Mäder © Donald Priebsch
Anne MäderRedakteurin

Wenn Du Dich im Urlaub einmal frei von allen lästigen Zwängen machen willst, findest Du auf Usedom zahlreiche schöne FKK-Strände. Wie sagte der Autor Klaus Ende einst: „Wer nackt Würde zeigt, gibt sich keine Blöße.“ Na dann – probiere es doch einmal aus an einem der Strände aus unserer Liste!

1
Fkk-Strand, Bansin, Usedom © Kalle Kolodziej - stock.adobe.com
Fkk-Strand, Bansin, Usedom © Kalle Kolodziej - stock.adobe.com

Bansin

Pure Entspannung

Vor allem im westlichen, eher ruhigen Teil der Strandpromenade des idyllischen Seebads Bansin kommen AnhängerInnen der Freikörperkultur auf ihre Kosten: Hier befindet sich ein naturbelassener Waldabschnitt an einer malerischen Steilküste, der weit entfernt ist vom Rummel eines gut besuchten Touristen-Treffpunkts. Der gepflegte Ostseestrand ist frei von gastronomischen Betrieben, auch Spielmöglichkeiten für Kinder sind hier nicht zu sehen – der perfekte Ort also für Menschen, die sich der puren Entspannung hingeben wollen. Der FKK-Strand ist gut sichtbar ausgeschildert – nur am Anfang des FKK-Strandes sind einige Strandkörbe zu mieten.

2
Strand Ückeritz, Usedom © osbourne28 - stock.adobe.com
Strand Ückeritz, Usedom © osbourne28 - stock.adobe.com

Ückeritz

Große Auswahl

Auf die Größe kommt es manchmal eben doch an: Hat ein Strand eine solche Länge wie der in Ückeritz, reicht bloß ein Abschnitt für FKK-Freunde einfach nicht. Auf den sieben Kilometern feinster Sand- und Strandlandschaft finden sich gleich drei Abschnitte, in denen geneigten NaturfreundInnen erlaubt ist, völlig nackt zu baden und in der Sonne zu entspannen.  Einer dieser Abschnitte befindet sich auf der Höhe der Reha-Klinik in Ückeritz, die beiden anderen FKK-Abschnitte sind in der Nähe des anliegenden Campingplatzes zu finden. Gut zu wissen: Hüllenloses Baden hat auf Usedom eine lange Tradition und wird von den allermeisten BesucherInnen wohlwollend toleriert.

3
Seebrücke Koserow, Usedom © R.Bitzer Photography - stock.adobe.com
Seebrücke Koserow, Usedom © R.Bitzer Photography - stock.adobe.com

Koserow

Abwechslungsreicher Ort

In Koserow finden begeisterte Urlaubsgäste am Strand beste Möglichkeiten vor – das Gros der Gäste hauptsächlich am so genannten Kurplatz, an dem sich einige Restaurants und Cafés angesiedelt haben. Für die Freikörperkultur ist ein Abschnitt hinter dem so genannten „Aktivstrand“ vorgesehen, an dem Trampoline und Volleyballfelder aufgebaut wurden. Der FKK-Bereich im Osten des Gebietes verfügt über einen relativ schmalen Strand und ist durch einen kleinen Wald und vorspringende Klippen gut vor ungewollten Blicken geschützt. Hier bleibt man vor allzu großem Urlaubsrummel und lautem Strandspaß meistenteils geschützt, ohne sich ausgeschlossen fühlen zu müssen.

4
Strand von Zinnowitz, Usedom © Sina Ettmer - stock.adobe.com
Strand von Zinnowitz, Usedom © Sina Ettmer - stock.adobe.com

Zinnowitz

Das Sonnenparadies

Was benötigen FKK-AnhängerInnen in der Regel? Ganz klar: Viel Sonne, damit ihnen auch ohne Textil niemals kalt wird. Keine Überraschung also, dass Zinnowitz über einen sehr beliebten FKK-Strand verfügt. Schließlich ist Zinnowitz mit rund 1.200 Sonnenstunden pro Jahr die sonnenreichste Region in ganz Deutschland. Zudem ist der 40 Meter breite, feine weiße Sandstrand einer der schönsten Strände in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Der FKK-Abschnitt ist nicht zu übersehen und befindet sich am Ende der Strandpromenade auf der Höhe des Hotels Baltic.

5
Strand Trassenheide, Usedom © Brownie - stock.adobe.com
Strand Trassenheide, Usedom © Brownie - stock.adobe.com

Trassenheide

Hüllenlos auf ganzer Linie

Wer es ganz genau wissen will: Trassenheide verfügt über einen Sandstrand von 3,9 Kilometer Länge, wovon 1,6 Kilometer von der DLRG bewacht werden. Von den 27 Strandaufgängen sind zwei barrierefrei. Okay, das sind die nüchternen Zahlen. Dass der Strand in Trassenheide nie überlaufen ist und zu den atmosphärisch schönsten Stränden auf der Ostseeinsel gehört, lässt sich daraus aber nicht ablesen. Das musst Du uns schon glauben. Ebenso, dass man die Strandmuschel mit den hübschen blauen Bänken auf jeden Fall mal bei einer der vielen musikalischen Events auf Usedom besuchen sollte. Zum FKK Strand kommt man über den Ostseeküstenradweg in Richtung Zinnowitz oder von der anderen Seite in Richtung Karlshagen über die Promenade – er ist gut ausgeschildert. 

6
Karlshagen, Usedom © Henry-Martin Klemt - stock.adobe.com
Karlshagen, Usedom © Henry-Martin Klemt - stock.adobe.com

Karlshagen

Im Auge des Betrachters

Karlshagen ist vor allem für seine herrlichen Dünen am Strand des Ostseebades bekannt. Überhaupt gilt Karlshagen als einer der schönsten, beschaulichsten Orte im ganzen Land Mecklenburg-Vorpommern. Die ehemalige Fischerkolonie wird von 3000 Menschen bewohnt, doch im Sommer vervielfacht sich die Anzahl – Karlshagen ist beliebt, nicht nur wegen seines interessanten Naturschutzzentrums. Doch ohne Strand ist ja, wie wir wissen, alles nichts: In Karlshagen ist er ganz besonders, nämlich bis zu 80 Meter breit und mit feinem „Eieruhrensand“ gesegnet. Hüllenlos entspannen darfst Du in dem Abschnitt vor dem Dünencamp, weiterhin auch am Strandabschnitt links vor dem Aufgang zum Naturschutzzentrum. Die betreffenden Strandaufgänge 10 E, 10 J und 10 P sind jeweils deutlich als FKK-Strände gekennzeichnet.

Top Angebote auf Usedom

Alle Anzeigen
Entdecke ähnliche Urlaubsthemen
Anne Mäder © Donald Priebsch
Geschrieben von:Anne Mäder