Insel La Graciosa

100% Weiterempfehlung 5.9 von 6 Gesamtbewertung
5.9 6 11
“Caleta del Sebo” mehr lesen
im April 17, Lars , 41-45
“Interessante Insel” mehr lesen
im März 17, Markus , 46-50

Infos Insel La Graciosa

La Graciosa (zu deutsch: die Anmutige) heißt diese nur 29,2 Quadratkilometer kleine Insel, die sich am oberen Ende von Lanzarote anschliesst und zusammen mit anliegenden noch kleineren Inselchen das nördliche Ende der kanarischen Inseln bildet.  Seit 1986 gehört sie zum Naturpark des Chinijo-Archipels.

Mit einer modernen Personenfähre (www.lineas-romero.com) geht es 3 x täglich vom Hafen La Sociedad des nördlich gelegenen Fischerort Orzola auf Lanzarote in rund 20 Minuten vorbei an den imposanten Felsen Punta Fariones durch die tiefblaue Meeresenge von El Rio zum Hauptort von La Graciosa. (Preis Erwachsene hin- und Rückfahrt 20€, Kinder 11 € - Preise Sommer 2009)

Der Hauptort der Insel ist Caleta del Sebo (kleine Talgbucht) mit rund 650 Einwohnern, die überwiegend vom Tourismus und Fischfang leben. 

Weiß getünchten Häuser mit ihren grünen oder blauen Türen und Fenstern sehen verlockend aus, man kann hier auch übernachten: zwei Pensionen, mehrere ansprechemde Touristenapartements und eine Campingzone links vom Ort am hellen Strand des Playa del Salado in der Nähe von Caleto del Sebo sind die einzigen Möglichkeiten, als Tourist auf der Insel zu übernachten 

Auf La Graciosa sind rund 300 Geländewagen von Einheimischen für den Privatgebrauch und mit einer entsprechenden Sondergenehmigung zugelassen. Ausschliesslich geländegängige Fahrzeugen, von denen manche als Inseltaxis genutzt werden.
 
Denn gibt keinerlei asphaltierte Straßen, und so freuen sich Urlauber darüber, schnell zu relativ entfernten Traumstränden ohne große Wanderung zu kommen. 

Die einzigen Straßen sind Sandpisten, auf denen man aber auch gut per Mountainbike voran kommt. 

Im Norden liegt die Montaña Bermeja mit 157 Metern, an deren Fuße ein großer weißer Sandstrand liegt, die Playa de Las Conchas.  

Etwa zwei Kilometer weiter liegt der Playa Lambra, badetauglich, aber mit allerlei Treibgut versehen. Ein Ort für Surf-Cracks im Übrigen.
 
Im Südwesten liegt die aus gelben und roten Tuffen aufgebaute Montaña Amarilla. Mit 172 Metern Höhe ist sie teilweise vom Meer angeschnitten. An ihrem Fuße befinden sich die beiden kleinen, aber badetauglichen Strände Playa de la Cocina und Playa Francesa.
 
Der Playa de la Cocina mit seinem türkisfarbenen Wasser, dass rechts und links von Lavafelsarmen umschlossen ist, gehört trotz seiner gerade einmal 100 m Breite und dem hellem, feinen Sand zu den attraktivsten Stränden der Inseln.
 
Zu Fuß ist dieser Strand etwa 90 Minuten den Strand entlang von Caleta del Sebo entfernt 

Fahrräder kann man sich auch mieten auf der Insel, direkt an der Anlegestelle befindet sich ein Radverleih, bei der Bar El Veril am Dorfrand direkt am Hafenstrand gibt es neben Mountainbikes auch Kajaks.
 
Hinweis: außer im Sommer fährt die letzte Fähre zurück nach Lanzarote um 16.00 Uhr, im Sommer (1.7.-31.10.) gibt es noch eine zusätzliche Rückverbindung um 18.00 Uhr.

Hotels in der Nähe: Insel La Graciosa

alle anzeigen

11 Bewertungen Insel La Graciosa

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers ConDoin
Lars
Alter 41-45

Caleta del Sebo

Der einzige Ort auf La Graciosa ist das Dorf Caleta del Sebo. Es ist nicht groß, hat aber eine einzigartiges Flair und die Ruhe. Im gesamten Ort gibt es keine geteerten Straßen, sondern nur Sandwege. Um den Hafen gibt es einige gute Lokale, die leckere Fischgerichte anbieten. Der kleine Strand in Hafen nähe erlaubt Kurzzeitbesuchern ein kühles Bad. Weiter kann man die kleine Dorfkirche und schroffe und felsige Uferabschnitte entdecken. Um weiter aus dem Dorf zu kommen, muss man einen Ei... weiterlesen

im April 17
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers 7812michel
Markus
Alter 46-50

Interessante Insel

Muss man gesehen haben. Von Orzola geht es mit der Fähre auf die "Hauptstadt" (20 Euro p.P., halbe Stunde). Hier gibt es nur Sandpisten. Die ganze Insel ist quasi ein einziger Sandhügel weiterlesen

im März 17
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Ulrike
Alter 61-65

Toller Ausflug zur Insel Graciosa

Der Ausflug ist sehr empfehlenswert. Mit dem Bus zur Fähre auf die Insel. Dort Umstieg auf einen Katamaran, incl. Sangria, Bier und Softdrinks. Paella zu Mittag. Badestops und segeln entlang der Küste. Karibikfeeling pur. Zurück dann wieder Fähre und Bus. weiterlesen

im Dezember 16
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Alexander
Alter 41-45

La Molina: Radfahren mit Kindern auf La Graciosa

Wer auf La Graciosa mit Kindern mehr sehen will als den Hafen, sollte unbedingt eine der ersten beiden Fähren ab Orzola nehmen und idealerweise im Vorfeld beim Radverleiher (La Molina ist super nett) Kinderfahrräder oder Tandemstangen reservieren. Wichtig ist auch: Wasser mitnehmen, kleine Mahlzeit, Kopfbedeckung und Sonnencreme. Auf der Insel ist alles teurer. weiterlesen

im Januar 16
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Bibolive
Uwe
Alter 51-55

Superausflug zur schönen Insel

Wir sind von Orzola im Norden Lanzarotes nach La Graciosa mit der Fähre rüber. Ein Glasbodenboot, um Fische anzusehen. Dort sind wir dann umgestiegen auf einen modernen Katamaran von Lineas Maritima Romero. Unter Segeln sind wir aus dem Hafen raus und dann entlang der Küste zu einem weißen Sandstrand, der fast aussah wie Karibik. Direkt vom Katamaran aus gings dann über eine Treppe ins angenehm frische Wasser, das voller Fische war. Wir sind zum Strand geschwommen und haben dort die Wellen ge... weiterlesen

im August 14
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sport & Freizeit

Insel La Graciosa

Nightlife

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben

Orte in der Nähe