Alle Bewertungen anzeigen
Holger (36-40)
Verreist als Familie • Oktober 2023 • 1 Woche • StrandToller Aufenthalt in der Nebensaison! Gerne wieder
6,0 / 6

Wir waren in der Nebensaion im Herbst in der letzten Woche vor Winterschließung des Hotels vor Ort. Ich hatte in der Vergangenheit immer ein wenig Sorge kurz vor Saisonende eine Hotelanlage zu buchen. Beim Royal Son Bou Family Club war aber bis zum letzten Tag (bis auf wirklich sehr wenige nachvollziehbare Punkte kurz vor Abreise) das komplette Programm und guter Service erlebbar. Es gibt wenig Kritikpunkte, die wirklich nur Randerscheinungen und auch eher als Tipps zu verstehen sind, wie aus einem sehr guten Hotelprodukt ein noch besseres werden kann. Ein wirklich richtiger Abstrich ist jedoch bei den Zimmer festzuhalten. Die Anlage selbst wirkt auch sehr gut gepflegt und wurde auch bis zum letzten Tag vor Schließung sehr sauber gehalten. Mit Vorsicht zu genießen sind jedoch die gefließten Wege nach Regenfällen, diese sind wirklich sehr schnell spiegelglatt.


Lage & Umgebung
6,0

Die Anlage liegt am Rande von Son Bou. Alles im Ort ist fußläufig erreichbar. Ein kleiner Tipp ist der kleine Park, mit Sitzmöglichkeiten und Schauklen für Kindern oberhalb des Geländes. Von hier hat man einen tollen Blick auf die gesamte Bucht. Der Strandbereich ist entweder durch die hoteleigene Unterführung oder auch je nach Zimmerlage schnell über die kleine Straße zu Fuß erreichbar. Neben der kleinen Ausgrabungstätte der Basilika beginnen hier auch verschiedene Wanderwege u.a. zu den Cuevas an den Felsen. Wir waren in der zweiten Oktoberhälfte vor Ort, so dass auch einige Geschäfte im Ort bereits zu hatten. Es waren aber gerade abends auch genügend Restaurants, Bars und u.a. auch das Irish Pub weiterhin geöffnet. Zudem gab es auch einige Souvenirläden und den kleinen Supermarkt gegenüber vom Haupteingang des Hotels, der trotz Nebensaion täglich von 08 - 20 Uhr geöffnet hatte. Am Strand selbst gibt es zudem auch einige kleine Strandrestaurants, die noch geöffnet hatten. Der Strand selbst ist fremd bewirtschaftet, so dass man hier gegen Entgelt Liegen und Sonnenschirme mieten kann. Abseits davon kann man aber auch super individuell selbst seine Basis aufschlagen. Wir hatten auch schon recht herbstliche Wettereinschläge während unseres Aufenthalts, die leider den Strand nicht immer nutzbar machten (siehe auch Foto), da auf Grund der Wind- und Wasserlage eigentlich nichts mehr vom Sandabschnitt übrig blieb. An einem der strandtauglichen Tage gab es zu dem eine Warnung vor (Feuer-) Quallen, die auch berechtigt war. Son Bou selbst lädt auch für einen kleinen Spaziergang an, sei es zu einem weiteren Spielplatz hinter dem Sain Jaime Club oder die tolle kleine lokale Bäckerei mit Sitzmöglichkeiten auf der Terrasse. Wir hatten zudem für drei Tage einen Mietwagen und haben Son Bou als guten Ausgangsort für Besuche von Mahon, Ciutadella de Menorca und kleinen Zoopark LLOC DE MENORCA erlebt.


Zimmer
5,0

Auch die kleinste Zimmerkategorie hat einen ordentlich Umfang mit separaten Wohn- und Schlafbereichen, großem Badezimmer (mit Badewanne und separater Toilette mit Milchglastüre), sehr großzügigen Balkon mit gepflegten Möbeln und einer kleiner Kitchenette, welche mit Kühlschrank (Eisfach), Spülbecken, Mikrowelle, zwei Kochfeldern, Wasserkocher und genügend Porzellan und Besteck ausgestattet ist. Generell würde ich zukünftig immer eine Zimmerkategorie mit Poolblick oder höher empfehlen um nicht nur im Zweifel auf einen Weg und Blumenbeet zu schauen. Schwachpunkt der Zimmer ist das nicht so schöne Raumklima, was sehr feucht und modrig ist (insbesondere war das bei uns im Schlafzimmer der Fall). Dieses Empfinden hat sich unabhängig von der Wetterlage nicht verändert. Ebenso wirken die Häuser sehr hellhörig. Aus dem Schlafzimmer heraus hat man die Stimmen von später heimkehrenden Gästen schon zu deutlich wahrnehmen müssen. Die Balkontüre selbst hatte etwas Probleme die Wassermengen bei den Starkregen Ereignisse in der Woche standzuhalten, ein kleiner Lappen vom Serviceteam konnte hier aber Abhilfe schaffen. Die Anlage ist selbst sehr gepflegt und begrünt, es gibt jedoch auch einige feste Kästen zwischen den Balkonen und Kasten, die nicht mehr bepflanzt werden und in denen Unkraut und Brenessel wachsen. Hier sollte man überlegen, ob man diese dann nicht lieber versucht ganz abzubauen. An einem Nachmittag mit Starkregen hatte die Hotenanlage mit einem mehr als einstündigen Stromausfall zu kämpfen. So etwas kann passiert, aber es ist wünschenswert, wenn so ein Ereignis, sei es direkt oder auch im Nachgang, kommunikativ begleitet wird.


Service
6,0

Sehr höflicher und zuvorkommender Service vom ganzen Team. Begonnen mit dem Rezeptionsteam, welches trotz frühere Anreise zunächst eine Einladung zum Frühstücksbuffett aussprach und auch einen früheren Check-In darstellen konnte. Am Empfang kann man z.B. auch rabattiert Karten für verschiedene Freizeiteinrichtungen, wie den kleinen Zoopark Richtung Mahon erwerben, was wir gerne in Anspruch genommen haben. Kleine Serviceleistungen wie den kostenlosen Verleih von Regenschirmen oder die Sammelbereich für zurückgelassenes Wasser- und Sandspielzeug, sind so kleine Details, die den Urlaubsalltag einfach erleichtern. Das Gastronomie-Team im Service war einfach super flink, sei es das bereitstellen von Sitzerhöhungen für Kinder ode die Getränkebestellung. Alles geht in wahnsinnig schnell und hebt sich von anderen Erfahrungen in Ferienhotels wirklich deutlich ab. Zwei kleine Anmerkungen: es wird nicht aktiv nach einem zweiten Getränkewunsch gefragt, was etwas schade ist. Zudem gibt es am Eingang des Hauptrestaurants (das zweite Restaurant war bei unserem Besuch bereits geschlossen), wo immer einige Teammitglieder zur Begrüßung und Verabschiedung der Gäste stehen. Tolle Idee, dann bitte aber auch so leben und nicht nur untereinander quatschen. Die Reinigungsservice auf den Zimmer hat immer einwandfrei ohne Mängel und zu akzeptablen Zeiten am Vormittag funktioniert. Eine kaputte Glühbirne im Bad wurde auch nach Anzeige an der Rezeption schnell ausgetauscht (Hinweis: die Sendefunktion innerhalb der Hotelapp über Apple IOS hat hier leider nicht funktioniert).


Gastronomie
6,0

Wir hatten Halbpension gebucht und waren wirklich rundum zufrieden. War es das wiederkehrende Angebot, die Themenabende oder der Live Cooking Bereich. Alles war immer vielfältig und hochwertig. Besonders gefallen hat mir der menorcinische Abend mit vielen Spezialitäten der Insel. Aber auch an allen anderen Tagen war stets ein spanischer Einschlag in der Küche festzustellen, auch das ist nicht mehr selbstverständlich. Toll! Zwei kleine Anmerkungen auch hier: kurz vor Saisonende gab es beim Frühstück keine Haferflocken mehr und konnten auch auf Nachfrage nicht mehr angeboten werden. Bei einem vergleichsweise länger haltbaren Artikel ist das schade. Zudem wirklich skurill, dass es täglich Pommes gab (auch als Ergänzung zum Full English Breakfast am Morgen), aber es genau am Themenabend "Burger" keinerlei Pommmes gab. Getränkepreise im Rahmen der Halbpension am Abend und tagsüber am Pool, weder teuer noch günstig, sondern einfach angemessen und okay.


Sport & Unterhaltung
6,0

Das Alleinstungsmerkmal des Hotels ist das großartige Kinderangebot. Begonnen beim sehr gepflegten Kinderpool mit eingezäunter Anlage und genügend Liegemöglichkeiten, das eigene sehr große Kinderland mit Spielmöglichkeiten (indoor und outdoor), den tollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Betreuungsmöglichkeit neben dem Hauptrestaurant. Alles sehr ordentlich und alles mit viel Liebe gedacht.


Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Mehr Bilder(20)
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im Oktober 2023
Reisegrund:Strand
Veranstalter:TUI
Infos zum Bewerter
Vorname:Holger
Alter:36-40
Bewertungen:213
Kommentar des Hoteliers

Lieber Holger, Es ist wirklich ein Vergnügen Ihre Bewertung zu lesen und es freut uns unheimlich, dass Sie einen rundum fantastischen Aufenthalt im Royal Son Bou verbracht haben. Auf Grund Ihrer sehr ausführlichen Beschreibung können sich zukünftige Gäste echt ein gutes Bild von unserem Hotel machen! Ebenso möchten wir Ihnen ein ganz grosses Dankeschön für all die positiven Worte und Komplimente über unseren Service, Personal und Installationen aussprechen. Ihre Tipps und Anmerkungen zu den Blumenkästen am Balkon, den fehlenden Pommes frites am Themenabend Burger, sowie dem zweiten Getränk haben wir dankend aufgenommen und werden diese für die Zukunft berücksichtigen. Es tut uns leid, dass Sie bei den Zimmern einen Abstrich machen mussten und entschuldigen uns, dass wir da leider nicht Ihre Vorstellungen komplett erfüllen konnten. Die Family People senden Ihnen herzlichste Grüsse und es wäre uns eine grosse Ehre Sie in naher Zukunft wieder begrüssen zu können. Nicky Nicolai - Guest Relations Manager

Offizielle Hotel Homepage