Menorca

Übersicht
Orte
Monte Toro, Menorca, Spanien
Strand Cala Galdana, Ciutadella, Menorca
Cala Macarelleta, Menorca, Spanien
Strand Cala Galdana, Ciutadella, Menorca
Strand Cala Galdana, Ciutadella, Menorca

Urlaub auf Menorca

Besonders bekannt für
Türkisfarbenes Wasser wie in der Karibik
Angenehm duftende Pinienwälder an den Küsten
Ruhige beschauliche Insel-Atmosphäre
Du genießt die Charakteristik und das Wetter der Balearen, aber Mallorca und Ibiza sind Dir zu überlaufen? Wenn Du Dich für einen Urlaub auf Menorca entscheidest, kannst Du Dich auf malerischen Mittelmeer-Flair ohne Massentourismus freuen. Mit ihrem Nationalpark, Karibikstränden und malerischen Orten ist Mallorcas kleine Schwester – wie Menorca oft genannt wird – die perfekte Insel für Sonnenanbeter und Aktiv-Urlauber abseits des Mainstreams. Die Landschaft der Insel ist facettenreich, obwohl Menorca mit ihren nur 696 Quadratkilometern etwas kleiner als Hamburg ist. Bei einer Inseltour mit einem Mietwagen kommst Du durch das gut ausgebaute, verkehrsarme Straßennetz schnell voran. Dabei entdeckst Du die Insel immer wieder neu: Die raue und steinige Küste im Norden ist beliebt bei ambitionierten Surfern. Der Süden bietet unberührte Feinsandstrände an türkisblauen Buchten. Durch die vielen verschiedenen Eindrücke kannst Du während Deines Aufenthalts gleich mehrere Urlaube erleben und hast eine Menge zu erzählen. Menorca ist für Dich das perfekte Urlaubsziel, wenn Du keinen Kompromiss zwischen Aktiv- und Strandurlaub eingehen möchtest. Nach dem Aufstehen der Morgensonne entgegenlaufen, in der Mittagshitze im Hotel-Pool abkühlen und nachmittags frische Südfrüchte am weißen Karibikstrand genießen. Das macht Menorca zum Traumurlaub für Familien, Paare und sportbegeisterte Alleinreisende. Das klingt nach Dir? Wir erklären Dir alles, was Du über Deinen Insel-Urlaub wissen musst.
Mehr erfahren

Beliebte Urlaubsorte auf Menorca

Du möchtest Dich entspannen, während deine Kinder im Sand spielen, Dich beim Wassersport auspowern oder balearischen Altstadt-Charme genießen? Lass Dich überraschen, wie facettenreich Menorca ist.
Orte erkunden

Tipps für Urlaub auf Menorca

Die 5 schönsten Wanderrouten auf Menorca

Fabian TeuberReisereporter für HolidayCheck

Die 6 schönsten Strände auf Menorca

Thomas ZwickerReisereporter für HolidayCheck

Menorca in 60 Sekunden

Thomas ZwickerReisereporter für HolidayCheck

Beach-Check: Platges de Son Bou auf Menorca

Thomas ZwickerReisereporter für HolidayCheck

Häufig gestellte Fragen

Klima: Was herrschen auf Menorca für Wetterbedingungen?

Auf Menorca herrscht mediterranes Klima. In den Sommermonaten Juni bis August ist es heiß und trocken. Im Frühling und Winter gibt es auf der Insel eine hohe Luftfeuchtigkeit mit Temperaturen um die 10 Grad Celsius. Die beste Reisezeit für einen Badeurlaub beginnt ab Mitte Mai, wenn Du permanent mit Temperaturen über 20 Grad Celsius rechnen kannst und sich das Meerwasser spürbar erwärmt. Ab Anfang Oktober nehmen die Temperaturen ab und es wird spürbar kälter.  

Durch die flache Beschaffenheit der Insel kommen ganzjährig Winde auf. Der regelmäßige Wind sorgt in den Sommermonaten an der rauen Nordküste für perfekte Surfbedingungen und auf der ganzen Insel für eine frische Brise. Im Winter kann dadurch die gefühlte Temperatur eisiger sein, als die zweistelligen Temperaturen versprechen. Grundsätzlich ist es im Süden der Insel gerade in der Hauptsaison von Mai bis Anfang Oktober etwas trockener und wärmer als im Norden.

Anreise: Wie kann ich nach Menorca reisen?

Die komfortabelste Urlaubsanreise hast Du mit dem Flugzeug. Viele große Fluggesellschaften bieten wöchentliche Direktflüge aus Stuttgart, Düsseldorf oder Frankfurt am Main an. Die ungefähre Flugzeit zum Flughafen Mahón im Südwesten der Insel beträgt circa 2 Stunden. In der Nebensaison kann das Flugangebot etwas eingeschränkt sein. Wenn Du länger auf Menorca bleiben möchtest, bietet Dir die Anreise mit Deinem eigenen Auto eine echte Alternative. Zwischen Barcelona und Valencia auf dem spanischen Festland und Menorca verkehren regelmäßig Fähren. Eine Fährfahrt von Barcelona nach Menorca dauert je nach Geschwindigkeit der Fähre zwischen 5 und 8 Stunden. Wenn Du in der Nebensaison keinen passenden Flug findest, kannst Du alternativ auch nach Mallorca oder Ibiza fliegen. Von dort aus erreichst Du Menorca bequem per Schiff, die ganzjährig zwischen den Baleareninseln fahren.

Transport vor Ort: Wie kommt man von A nach B?

Bei einem Pauschalurlaub buchst Du Deinen Transport zum Hotel mit und wirst am Flughafen abgeholt. Wenn Du Deinen Transport selbst organisieren möchtest, kannst Du Dir am Flughafen ein Taxi nehmen oder einen Mietwagen buchen. Taxistände und Anbieter von Mietwagen findest Du außerdem in allen größeren Städten, sodass Du während Deines Urlaubs flexibel bleiben kannst. Das Straßennetz ist auf Menorca sehr gut ausgebaut. Außerdem findest Du ein gutes Streckennetz des öffentlichen Nahverkehrs. Die zentralen Knotenpunkte sind die Städte Máhon und Ciutadella. In der Hauptsaison verkehren die Busse zwischen den beiden Städten stündlich. Fahrräder, Motorroller und Wassersportgeräte kannst Du auch in kleineren Orten anmieten und musst nicht erst in die touristischen Zentren fahren.

Finde ein passendes Angebot für Deinen Menorca-Urlaub