Herbert (61-65)
Verreist als Paarim Mai 2017für 2 Wochen

Gutes Hotel mit kleinen Fehlern

4,0/6
Ansprechende Hotelanlage. Etwas abseits vom allgemeinen Trubel am Golfplatz von Los Christianos gelegen. Keine "Bettenburg". Größtenteils gefälliges Ambiente.

Lage & Umgebung4,0
Transferzeit vom / zum Flughafen nur etwa 15 Minuten. Das Hotel liegt in erhöhter Lage direkt am Golfplatz. Gute Straßen- und Wegeanbindung zum Zentrum. Die Standpromenade ist fußläufig in relativ kurzer Zeit erreichbar. Für Mietwagennutzer stehen ab nachmittags ausreichend öffentliche Parkplätze vor dem Hotel zur Verfügung. Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, z. B. kleine Supermärkte, erreicht man Richtung Strandpromenade bereits sehr schnell.

Zimmer5,0
Wirklich großzügiges Appartement ( Nr. H 201 ) mit Schlafzimmer, Bad, Wohnraum und Terrasse / Balkon. Keineswegs abgewohnt, nur mit üblichen Gebrauchsspuren, sehr sauber, also insgesamt gut in Ordnung. Reinigung erfolgt täglich. Durch die Lage zum Golfplatz hin ausgesprochen ruhig und darüberhinaus mit schönem Blick ins Grüne und zum Teide. Erholungsfördernd. Andere Appartements zu den Pools und vor allem der Straße hin wahrscheinlich weniger bevorzugt.

Service4,0
Da die weitaus überwiegende Anzahl der Hotelgäste offenbar aus dem angelsächsischem Raum kommt, ist die "Hotelsprache" Englisch, natürlich neben Spanisch. Gleichwohl gibt es an der Rezeption auch den einen oder anderen deutschsprachige Mitarbeiter. Auf jeden Fall würde zur Not auch auf Deutsch geholfen. Im sonstigen Servicebereich ( Bars, Restaurants ) kommt man auch so gut zurecht, zumal in der Regel ja auch eigene Englischkenntnisse eingesetzt werden können. Die Servicemitarbeiter des Hotels sind durchgehend allesamt sehr freundlich und engagiert, eigentlich fast schon vorbildlich.

Gastronomie5,0
Gebucht hatten wir für 2 Wochen All inclusiv. Das Getränkeangebot war im üblichen Rahmen in Ordnung. Das Speisenangebot verdient aus unserer Sicht ein zusätzliches Lob, wobei natürlich zu berücksichtigen ist, daß die Geschmäcker verschieden sein können. Das Essen war vielfältig, abwechslungsreich und immer geschmacklich wirklich gut. Kleines Highlight: Zum Frühstück jedes mal Sekt und geräucherter Lachs. Den Restaurantbedienungen kann man nur eine spitzenmäßige Aufmerksamkeit attestieren. Eine Bemerkung für die das Hotelpersonal nichts kann: Die Unart mancher Gäste, sich den Teller vollzuladen und dann fast alles wieder abräumen und wegwerfen zu lassen, weil es doch nicht so schmeckt wie gedacht.. Vielleicht sollte man sich doch einmal Gedanken darüber machen, wie dieser Kulturlosigkeit und Verschwendung entgegengewirkt werden kann. Und abschließend noch eine Bemerkung, für die das Hotelmanagement schon zuständig wäre: Ein Hotel dieser Art sollte an der Poolbar zumindest in den Abendstunden die Getränke nicht völlig ohne Stil in Pappbechern ausschenken. Was nachmittags bei Badebetrieb noch zu verstehen ist, ist abends bei Musik und Gemütlichkeit eigentlich nur enttäuschend. Schließlich gibt es Gläser!

Sport & Unterhaltung4,0
Das in spanischen Hotels dieser Größenordnung die Poolanlage eigentlich immer ziemlich begrenzt ist und die Liegen viel zu eng stehen müssen, weiß man eigentlich schon vorher. Also auch keine wirkliche Kritik. Ein Plätzchen nahe am nächsten Nachbarn hat man immer gefunden. Abgesehen davon fliegt man in der Regel ja nicht nach Teneriffa, um nur am Pool zu liegen. Dazu gibt auf der Insel viel zu viel Schönes zu sehen. Mietwagen ist empfehlenswert und preisgünstig. Am Rande: Der Wellness- und Spa-Bereich im Hotel ist nur gegen Gebühr nutzbar.

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Mai 2017
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Herbert
Alter:61-65
Bewertungen:2
NaNHilfreich