Checkpoint Charlie

90% Weiterempfehlung 4.6 von 6 Gesamtbewertung
4.6 6 29
“Originalschauplatz nachempfunden” mehr lesen
im März 21, Klaus , 66-70
“Hütte gucken, evtl. Foto machen, fertig” mehr lesen
im Oktober 19, Ralf , 56-60

Infos Checkpoint Charlie

Checkpoint Charlie war ein besonderer Kontrollpunkt, hier durfte der "normale" Ostbürger nicht durchgehen, er war reserviert für die ausländischen Diplomaten und Angehörige des Militärs. Heute ist der ehemalige Checkpoint ein Museum und Sie können die Überreste in der Friedrichstraße besichtigen. Heute ähnelt er auch mehr seinen Anfängen als je zuvor, denn in den 1960er Jahren bestand er nur aus einfachen Schlagbäumen und kleinen Barrieren. Der berühmte Grenzübergang hat es in Bücher, Filme, Lieder und, ganz besonders in die Erinnerungen von Millionen von Menschen geschafft, alleine deshalb ist er definitiv einen Besuch wert.

Verfasst von HolidayCheck

Dieser Beitrag ist abgeschlossen.
Beitrag melden

Hotels in der Nähe: Checkpoint Charlie

alle anzeigen

29 Bewertungen Checkpoint Charlie

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers belfort8
Klaus
Alter 66-70

Originalschauplatz nachempfunden

An der Ecke Friedrichstraße und Zimmerstraße erinnert der ehemalige Grenzübergang an den Kalten Krieg und das geteilte Berlin. Das Gelände des ehemaligen Checkpoint Charlie, zählt heute zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Berlins. Am 13. August 2000 wurde eine originalgetreue Nachbildung der ersten Kontrollbaracke enthüllt. Schlagbaum und Kontrollbaracke, Flagge und Sandsäcke sind dem Originalschauplatz nachempfunden. weiterlesen

im März 21
Bild des Benutzers Heidi-55
Urlauberin
Alter 61-65

Einst ein Grenzübergang

Checkpoint Charlie, das war wohl der bekanntest Übergang zwischen West-Berlin und Ost-Berlin. Er befand sich in der Friedrichstraße / Kochstraße. Im Jahr 2000 wurde hier eine Nachbildung der ersten Kontrollbaracke errichtet. Außerdem wurden diverse Hinweisschilder nachgebildet. Hier sind nun Schausteller, die als Grenzer verkleidet, Trinkgelder abgreifen. Checkpoint Charlie wäre ein wichtiger Betrag für die Erhaltung der Deutschen und der Berliner Geschichte, aber so, wie es sich z.Zt. mit d... weiterlesen

im August 19
Bild des Benutzers Herb.W.
Josefson
Alter 61-65

Nein, es war damals nicht lustig

Checkpoint Charlie, das war von 1961 bis 1990 ein Grenzübergang zwischen Berlin West und Berlin Ost in der Friedrichstraße (zwischen Kochstraße und Zimmerstraße. Wenn man heute hierher kommt und kostümierte „Grenzer“ sieht, die sich gegen Geld fotografieren lassen, dann kann einem nochmal ganz übel werden. Checkpoint Charlie und die anderen Grenzübergänge waren keine lustige Angelegenheit, da war keine Stimmung, kein Grölen, kein Spaß. Da hat man die Luft angehalten, bis man durch den Übergan... weiterlesen

im August 19
100% hilfreich
Bild des Benutzers HolidayChecker22474326
Ralf
Alter 56-60

Hütte gucken, evtl. Foto machen, fertig

Weil es ein Teil deutscher Geschichte ist sollte man den Checkpoint Charlie mal gesehen haben. man ist überrascht wenn man überlegt wie lang die Mauer durch das geteilte Berlin und durch das geteilte Deutschland insgesamt war, wenn man dann diesen bekannten Grenzübergang Checkpoint Charlie sieht. Eine "einfache Hütte" mitten auf der Straße mit 2 Schlagbäumen. Ich wollte es unbedingt sehen weil ich vor dem Fall der Mauer nie da war und hatte mir etwas großes interessantes erhofft... naja man... weiterlesen

im Oktober 19
Bild des Benutzers mannmett
Monika
Alter >70

Hier wird Ausreise "gespielt"

Wir haben keinerlei Verwandte in der ehemaligen DDR gehabt und kennen nichts über diesen Übergang. Nun ist alles frei zugänglich. Interessant mal zu sehen wie es früher hier abging. Nun finde ich es als total peinlich, dass hier junge Leute in Uniformen dies nachspielen und sich gegen ein "sattes" Trinkgeld von Touristen knipsen lassen. In meinen Augen doch etwas Menschen verachtend. weiterlesen

im April 19

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Hotels in der Umgebung