phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Reisehinweisen, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten rund um Coronaarrow-right
Renate (56-60)
Verreist als Freundeim September 2018für 2 Wochen

Lloret de Mar - nicht wieder...

5,0/6
Gutes Hotel mit 4 Etagen direkt am Strand und ziemlich am Ende von Lloret de Mar am Fenals Playa gelegen.
Für Badeurlaub bestens geeignet.

Lage & Umgebung6,0
Die Fahrt zum Hotel ging über eine Stunde. Wir mussten mit dem Taxi fahren, (mal eben 140,- Euro) da ein Transfer zum Hotel nicht stattfand, da wir mit gut zwei Stunden Verspätung ankamen und es keinen DER-Schalter oder überhaupt einen Schalter gab, der uns hätte Auskunft geben können. Es war alles geschlossen. ( 22.30 Uhr an einem großen, europäischen Flughafen! ) Einzig einen kleinen Info-Schalter gab es, der aber eigentlich nur für Flüge zuständig war. Die Damen waren sehr bemüht und schickten uns 4 mal rund um den Flughafen auf der Suche nach unserem Transfer-Bus - den es aber schlicht nicht (mehr) gab. Mehrere Busfahrer abgeklappert (ganz toll, weder deutsch- noch englischsprachig) aber keiner hatte unsere Namen auf seiner Liste. DER-Tour, "From2Travel und Barcelona - nie wieder !!!
Lage vom Hotel ist spitze. Am Strand mehrere Buden*, wo man Ausflüge mit Booten buchen kann. z.B. nach Tossa del Mar - das hat uns sehr gut gefallen. Aber auch in Lloret selbst gibt es einiges zu Fuß zu entdecken.
Der Strand ist sehr sauber, grobkörnig und weitläufig. Meer ist an dieser Stelle sehr sauber, obwohl es sehr windig ist und die Wellen am Strand uns öfter umgeworfen haben, war das Meer sehr sauber, es wurde hier nichts angeschwemmt - weder Algen noch sonst was.

Zimmer5,0
Seitl. Meerblick gebucht und bekommen, wenn das Meer auch etwas um die Ecke zu sehen war und nur zwischen zwei Häusern, da wir ziemlich weit hinten über der Bar und den Pools untergebracht waren. Bett, Bad und Balkon alles besser als gedacht. Zimmerreinigung erfolgte täglich und es wurden fast täglich die Handtücher gewechselt. Daumen hoch ! Ab 01.00 Uhr haben wir gut geschlafen, da dann die Bar geschlossen war.
Negativ : es gibt keinen Kühlschrank auf den Zimmern :(

Service6,0
Die Ankunft im Hotel erfolgte dann mit ca. 3 Stunden Verspätung um ca. 24.00 Uhr da ein Transfer vom Flughafen zum Hotel nicht stattfand und wir mit dem Taxi ankamen. Die Rezeptionistin Fatima hatte uns wohl erwartet. Erst mal den Frust über die Taxifahrt von 140,- Euro abgeladen, dann der übliche Check-in, dann den Tip, uns am nächsten morgen bei der Reiseleitung zu beschweren. Und da wir ja Halbpension gebucht hatten, am Abendessen aber nicht teilnehmen konnten wegen Verspätung, bekamen wir dann von Fatima als Ersatz einmal ein Mittagessen am nächsten Tag oder an einem anderen Tag. So weit positiv.
Negativ war, dass wir stundenlang unterwegs waren und es nicht mal ein Brot oder irgendeinen Snack gab, nicht mal eine Flasche Wasser stand in der Minibar - ach so, gab ja keinen Kühlschrank auf dem Zimmer :o Wir mussten uns dann unten an der Rezeption eine Dose Limo ziehen und mit knurrendem Magen ins Bett gehen.

Am nächsten Tag gingen wir dann zur Rezeption um nach der Reiseleitung zu fragen/suchen und uns über den ausgefallenen Transfer zu beschweren. Zum Glück hatte Vicky Dienst, die perfekt deutsch spricht und die auch nach längerem suchen keinen Ordner einer Reiseleitung von DER-Tour fand. Auf unserem Voucher für den Transfer stand nur eine "Notfallnummer unserer Agentur vor Ort: Macuvi Lloret". Diese Agentur versuchten wir schon vom Flughafen aus zu erreichen, schade nur, dass diese Notfallnummer nur bis 19.30 Uhr !! zu erreichen ist und wir ja erst um 22.30 Uhr gelandet sind. Die Macuvi Agentur rief dann die liebe Vicky an, da dort kein Mensch deutsch spricht (ganz toll für eine deutsche Vertretung von DER-Tour). Diese Agentur gab ihr dann eine Telefon-Nummer von einer deutschen Reiseleiterin vor Ort, mit der ich dann Kontakt aufnahm. Leider konnte sie mir bei meiner Beschwerde überhaupt nicht weiter helfen, da sie von ITS war. Sie sagte mir, ich müsse mich direkt nach unserer Rückkehr bei DER Tour in Frankfurt schriftlich beschweren.
Hier nochmal herzlichen Dank an Petra von ITS, an Fatima und besonders an Vicky von der Rezeption !!

Gastronomie5,0
Wir hatten Halbpension gebucht, Essen gab es in Buffet-Form. Es war für jeden etwas dabei, es wurde auch spätabends immer wieder "nachgeladen", es gab auch eine extra Grillstation, wo es frischen Fisch oder Fleisch gegrillt gab. Für mich besonders lecker die kleinen Kuchenstücke als Dessert.
Naja, von "Atmosphäre" kann im eigentlichen Sinn keine Rede sein. Der Speisesaal ist sehr groß und flach gebaut und dadurch sehr laut. Wir waren 14 Tage vor Ort und von gemütlichem Essen kann keine Rede sein. Eher von einer Schlacht am Buffet. Wir hatten Hp. gebucht und mussten natürlich unsere Getränke bezahlen, aber es kam nie ein Kellner um unsere Getränkebestellung anzunehmen und zu bringen. Die Kellner* waren nur zum Teller abräumen und neu die Tische eindecken da, was sie auch laut und deutlich machten. Der überwiegende Anteil der Gäste waren zu unserer Zeit 60% Russen, 20% Franzosen, 10% Engländer, 8 % Spanier und 2% Deutsche (meine Schwester und ich). Und 90% der Leute hatten all inclusive und dementsprechend war auch der Geräuschpegel beim essen. Im Speisesaal gab es nur einen Getränkeausschank/Theke, die auch noch direkt neben dem einzigen Eingang stand. So entstanden immer lange Schlangen an dieser Theke und oft konnten wir noch nicht mal ein Bier zum Abendessen ergattern, da die Wartezeit einfach zu lange war.
Draussen an der Bar war es genau so. Da liefen immer mehrere Kellner herum, aber nicht etwa, um zahlende Gäste zu bedienen, sondern nur um Gläser und Aschenbecher einzusammeln. Oder um sich mit 4 Kellnern hinter der Theke zu tummeln und bei der Getränkeausgabe zu helfen. Also mussten wir uns unsere Getränke abends auch hier selbst holen und gleich an der Bar bezahlen. Dieses Konzept einer Gastronomie verstehe ich nicht ganz. Nochmal würde ich kein Hotel besuchen, in dem all inclusive angeboten wird.

Sport & Unterhaltung4,0
Poolanlage war sehr schön, besonders der große Pool war anscheinend groß genug, um ein paar Bahnen zu schwimmen. Es gab ein Kinderbecken und einen Whirlpool. Ein "Bademeister" war von morgens bis abends 18.oo Uhr vor Ort, danach war der Pool geschlossen. Ich selbst habe den Pool nicht genutzt, da auch hier für meinen Geschmack zu viel Alkohol getrunken wurde und es mir einfach viel zu laut war. Morgens um 10.00 Uhr schon mit Bier oder Schnaps durch die Gegend zu gröhlen oder am Pool liegen - dann noch evtl. mit kleinen Kindern in Begleitung, ist nicht meine Vorstellung von Urlaub. Also haben wir eher den Strand genutzt, der direkt vor der Haustür lag.
Desweiteren gab es noch zwei Tennisplätze, eine Minigolfanlage und einen Kinderspielplatz.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Renate
Alter:56-60
Bewertungen:2
NaNHilfreich