phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
Lisa (51-55)
Verreist als Familieim Juli 2018für 2 Wochen

Für aktive Natur - und Stadtliebhaber mit Weitblick

6,0/6
Appartementhaus mit herrlicher Aussicht und schönem Aussenpool, mitten im Grünen. Morgendlicher Brötchenservice, Bioeier und -Marmelade unterstützten unsre Selbstversorgung. In 15 min ist man zu Fuß mitten in Meran, so dass man beides hat: nettes Städtchen plus Natur.

Lage & Umgebung6,0
Die steile kleine Straße zum Haus hoch ließ uns erst zweifeln, ob man da langfahren soll, aber es ist machbar und jede Wohnung hat einen eigenen bequemen Stellplatz. Nach Meran sind wir meist zu Fuß idyllische Wege (15 min) gegangen, z.T. auch schiefe Treppen; die bekannte Tappeiner-Promenade ist ca. 5min vom Haus weg. Der Rückweg von Meran den Berg hinauf ist aber im Sommer schweißtreibend und dauert deutlich länger.
Der weite Blick von der eigenen Terasse oder vom Pool mit durchsichtiger Balustrade über Meran und bis weit in die Ferne mit den Bergen, Etschtal und Seitentälern ist einfach umwerfend. Man hätte auch den ganzen Tag da sitzen können und das wechselnde Licht, die hauseigenen Hühner im Weinberg, Schwalben, Falken, Paraglider etc. beobachten können, aber dazu lockten zu viele Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe: Wandern auf Waalwegen, in Hochtälern, unten am Fluss oder oben "auf'm Berg", Gondelbahnen, Märkte in Meran, Oldtimer in Schenna, Paraglide-Tandemflug uvm.

Zimmer6,0
Wir hatten zu 3 ein Appartement mit ca. 70m² und eigener Terasse (ca. 9m²), womit wir gut zurecht kamen.
In diesem Sommer wurde es tags oft bis 35 Grad warm, aber nachts ging es immer auf ca. 16 Grad zurück, sodass man super lüften und schlafen konnte. Die Terasse hat eine elektrisch ausfahrbare große Markise, die für genug Schatten sorgte. Die 2 Schlafzimmer sind zwar Durchgangszimmer und das Bad hat kein Fenster, aber wider Erwarten war das Leben damit und die Belüftung kein Problem. Alles ist hell und freundlich ausgestattet, genügend Schränke, Sitzplätze und Geschirr sind vorhanden, die Küchenzeile ist mit Ceranfeld, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Eisschrank gut benutzbar. Kleine Details, wie handgeknüpfte Deckchen oder selbstgenähte Brötchenbeutel vermitteln Tiroler Flair.

Service6,0
Wenn man organisatorische oder Ausflugs-Fragen hatte, konnte man jeden Vormittag ausser sonntags die Vermieter im Haus "besuchen", wenn man keinen Kontakt möchte, hat man seine Ruhe. Wir wurden herzlich empfangen und behandelt, es gab sogar eine Einladung zur Weinverkostung mit anderen Gästen, was ein unterhaltsamer Abend wurde. Auf Vorbestellung werden morgens um 7.30h Brötchen an die Tür gehängt, anderes wie Eier, Marmelade, Wein etc., kann man sich jederzeit aus einem Raum holen und auf eine Liste schreiben. Auch Karten, Prospekte und Bücher standen kostenlos zum Ausleihen bereit.
Das Müll-Management mit Trennung, Kompost und Recycling läuft zuhause ja ähnlich; hier ist es besonders wichtig, da sämtlicher Müll von den Vermietern (!) weggebracht werden muss. Ich konnte nicht verstehen, dass manche Leute trotzdem alles durcheinanderschmeißen, aber die Vermieter haben es klaglos hingenommen...

Gastronomie4,0
Im Haus gibt es keine Gastronomie, ist auf Selbstversorgung ausgerichtet. In der Nähe soll es ein gutes Restaurant und ein Cafe geben, die beide gerade Sommerurlaub hatten, als wir da waren. Wir sind runter nach Meran zum Essen gegangen oder aßen oben auf den Almen oder haben selber gekocht.
Da wir die Abwechslung und Unabhängigkeit lieben, genau richtig für uns.

Sport & Unterhaltung6,0
Der 2018 erneuerte Pool ist "klein aber fein" (vielleicht 4x8m), mit Gegenstromanlage, wunderschöner Aussicht auf die Berge und Meran durch die durchsichtige Balustrade, und umgeben von einem großen Holzdeck, worauf es sich sehr angenehm läuft. Bequeme Liegen, Sonnenschirme, Tische, Stühle, kleine Liegewiese, moderne Regendusche und eine liebevoll gepflegte Gartenumgebung stehen jederzeit zur Verfügung. Man geht dazu eine Art Felstreppe hinauf. Es gibt wohl auch eine kleine Sauna, die wir nicht brauchten.
Entertainment im Haus gab es nicht, manchmal hörte man abends vom Kurhaus in Meran her etwas Musik, wenn dort Veranstaltungen waren, bis max. 23h. Eine nette Weinverkostung durften wir mit den Vermietern machen.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Juli 2018
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Lisa
Alter:51-55
Bewertungen:1
NaNHilfreich