phone
Reisebüro Mo. bis Fr. von 09:00-19:00 UhrReisebüro Mo. bis Fr. von 09:00-19:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo. bis Fr. von 09:00-19:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Fragen, Reisehinweisen und Stornierungsmöglichkeiten rund um Corona arrow-right
Einreisebeschränkungen: Aktuelle Informationen zu Griechenland finden Sie hier

Kreta

Über Kreta

Alle Fragen & Antworten rund um Ihren Urlaub auf Kreta

  • Wofür ist Kreta bekannt?

    Kreta ist die größte Insel Griechenlands und die viert größte Insel im Mittelmeer nach Sizilien, Sardinien Zypern und Korsika. Kreta liegt südostlich von dem griechischen Festland und ist eine der südlichsten griechischen Insel. Mit mehr als 1000 Kilometer Küste findet jeder Strandliebhaber hier einen geeigneten Strand.

    Kreta wurde erst 1913 teil von Griechenland. Da die Insel über die Vergangenheit hinweg zu verschiedenen Ländern gehört hat, hat sich ein ganz eigener Charakter entwickelt mit einer sehr gesunden und vielfältigen Küche. Wüssten Sie, dass die kretische Küche mit einem langen Leben assoziiert wird?

    Da die Insel sehr groß und abwechslungsreich ist, gibt es für jeden was zu entdecken. Angefangen bei schönen Wanderungen durch die Berge, über Entspannung am Meer bis hin zu vielen archäologischen Funden. Kreta ist in vier Bezirke aufgeteilt (von West nach Ost):

    • Chania: bekannte für seinen malerischen Hafen in Chania Stadt und die Samaria Schlucht

    • Rethymno: ebenfalls bekannt für seinen schönen Hafen

    • Heraklion: die Hauptstadt dieser Region und die Hauptstadt von der ganzen Insel heißt auch Heraklion und ist bekannt für die archäologische Fundstätte von Knossos und Faistos

    • Lassithi: mit der Hauptstadt Lerapetra ist bekannt für seine Landwirtschaft und gutes Obst und Gemüse, vieles davon wird exportiert.

  • Was ist die beste Reisezeit für Kreta?

    Kreta liegt sehr weit südlich in Griechenland, wodurch man schon im Frühling und auch noch im Herbst sehr angenehme Temperaturen hat, welche sich ideal für Strandurlaub eignen.

    Für Wanderurlaub sind die Monate März, April, Mai und Oktober am besten geeignet, da hier die Temperaturen nicht zu heiß sind. Der Vorteil von einem Wanderurlaub im Frühling ist, dass viele der Pflanzen und Bäume noch sehr grün sind, wohingegen diese im Herbst nach den heißen Sommermonaten mit wenig Regen, von den trockenen Monaten gekennzeichnet und ausgedorrt sind.

    Da Kreta eine sehr beliebte Urlaubsinsel ist, besonders bei Familien mit Kindern, kann es speziell in den Urlaubsmonaten zu großen Preisunterschiede zwischen Hochsaison und Nebensaison kommen. Hier lohnt es sich, so früh wie möglich zu buchen, da man dann zum einen von der großen Auswahl, aber auch von den Frühbucher Angeboten profitieren kann.

  • Wo auf Kreta kann man Strandurlaub machen?

    Chania: Im Bezirk Chania findet man viele unterschiedliche Strände. Für Partygänger lohnen sich vor allem die Strände im Nordteil von Chania, da man hier viel Beach Bars mit Musik und leckerem Essen finden kann und der Sand der Strände eine traumhafte weiße Farbe hat. Im Süden findet man eher Kiesstrände, aber dafür türkisfarbiges, kristallklares Wasser und weniger Touristen.  

    Der Falassarna Strand im Westen der Insel ist bekannt für seine langen Sandstrände. Obwohl dieser Strand schon längst kein Geheimtipp mehr ist, ist er ruhiger als viele anderen Strände auf Kreta. Es gibt einen Parkplatz in der Nähe des Strands, schönen Tavernen, die griechische und internationale Speisen anbieten und sauberen Toiletten bereitstellen. Wer sich einen etwas aktiveren Urlaub wünscht, kann hier auch Stand Up Paddling und Kitesurfen oder einen Spaziergang durch die Dünen machen.   

    Die vielfotografierten Lagune von Balos ist sehr bekannt unter Touristen und kann dadurch im Hochsommer sehr voll sein, aber wer früh am Morgen kommt oder am Abend findet hier ein schönes Plätzchen. Die meisten Besucher kommen mit dem Schiff von Kissamos, von dem man ein wunderschöner Blick auf dem Strand hat. Wer selber mit dem Auto anreisen möchte, sollte sich auf einen kurzen Fußmarsch bis zum Strand einstellen. Außerdem muss man meistens 2€ für die Benutzung der Autostraße zahlen. Die Aussicht über das Meer und die Dünen ist allerdings nahezu unbezahlbar.  

    Rethymno und Umgebung: Der Preveli Strand mit seinen exotischen Palmen ist einzigartig, da er eine kleine Flussmündung hat wo man Kanus mieten kann, um stromaufwärts das Inland zu erkundigen. Auch kann man an dem Fluss entlang unter den Palmen wandern gehen und natürlich ab und zu ins Wasser springen, um sich abzukühlen! 

    Heraklion und Umgebung: Der in den 60er und 70er Jahre unter Hippies beliebte Matala Strand  liegt in einer kleinen Bucht und war schon in der Steinzeit bewohnt. Er ist bekannt für seine Felshöhlen, die man tagsüber erkundigen kann und für seine schöne Aussicht auf das Meer. Am Strand findet man Toiletten und Duschen wo man das salzige Meereswasser abspülen kann und viele schöne Tavernen wo der Hippie Vibe der 60er und 70er noch deutlich zu spüren ist.  

    Weniger bekannt, aber dafür nicht weniger schön, ist der Strand von Kommos. Der traumhafte, an manchen Stellen 40 Meter breite Strand ist beliebt bei Pärchen, da man hier den Sonnenuntergang verfolgen kann. Besonders beliebt ist dieser Strand auch unter FKK-Urlauber da man hier, außer in einem kleinen, gut markierten Bereich, auch textilfrei sonnenbaden und schwimmen darf.  

    Lasithi: Wer Lasithi sagt, sagt Palmen. Hier findet man nämlich den Strand von Vái mit dem größten Palmenhain Europas! Gegen einen Aufpreis können hier auch Liegen gemietet werden. Außerdem kann man hier mit dem Auto hinfahren, parken kostet um die 10€. Der Strand ist eine Mischung von Sand und Kiesel, Badeschuhe sind hier also von Vorteil. Wenn Sie diesen Strand besuchen, sollten Sie unbedingt auch zur Aussichtsplattform spazieren, von der aus man das Land und das Meer betrachten kann.  

  • Was kann man auf Kreta unternehmen?

    Wandern Sie durch die alten Städte Chania und Rethymno und entdecken Sie Elemente aus verschiedenen Jahrhunderten, von venezianischen Festungen, über arabischen Moscheen bis hin zu Synagogen. Neben den bekannten Städten gibt es auch viele kleinere Ortschaften zu entdecken, in der Nähe von Chania gibt es das Gebiet Apokoronas. Fahren Sie hier mit dem Auto oder Moped durch die Gegend und entdecken Sie Dörfer wie Vamos, Vrisses, Kalives oder Gavalochori, wo man abseits der vielen Touristen das authentische Kreta entdecken und in lokalen Tavernen authentische kretische Küche erleben kann.  

    Aktivurlauber werden fündig in der Samaria- und der Imbros-Schlucht. Wer die Samaria Schlucht durchwandern möchten, kann sich mit dem Bus zum Startpunkt fahren lassen, durch die Schlucht wandern und am Ende nochmal ins Meer abtauchen, bevor Sie von einem Schiff abgeholt werden. Am besten fangen Sie früh an, um die Mittagshitze zu vermeiden und genügend Zeit zu haben, um sich vor der Rückfahrt noch einmal im Wasser abzukühlen. Im Frühling und Herbst kann man sehr gut wandern in den Weißen Bergen (Lefka Ori auf Griechisch), wo auch viele organisierten Wanderungen angeboten werden. 

    Fans der Archäologie sollten unbedingt Knossos und Faistos im Bezirk Heraklion besuchen und die Jahrhunderte alten Paläste und Tempel besichtigen. Familien mit Kindern können das CRETaquarium besuchen oder den Dinosaurier Park, der gleich daneben liegt.  

    Ein Kreta Urlaub ist nicht komplett, ohne die viele kulinarische Möglichkeiten ausprobiert zu haben. In den meisten Städte findet sich eine Markthalle oder Straßenmärkte, in welcher verschiedstenste regionale Leckereien angeboten werden . Es gibt natürlich die klassischen Gerichte wie Moussaka und Bifteki aber probieren Sie auch die lokalen Spezialitäten: 

    • Ntakos: eine Art von kretanische Bruschetta mit Mizithra Käse 

    • Kaltsounia: Kleine Käsekuchen die in Heraklion süß, in Chania salzig angeboten werden 

    • Lokale Käsespezialitäten wie Graviera und Anthotiro 

    • Thymian Honig: auch ideal als Geschenk für Familie und Freunde Zuhause 

    • Schnecken in Tomatensoße sind sehr geeignet für mutige Urlauber 

    • Tsikoudia: der lokale Schnaps, den man meistens nach dem Essen serviert bekommt 

    Informieren Sie sich auch vorab, ob es lokale Veranstaltungen während Ihres Aufenthaltes gibt. Diese finden meistens um einen religiösen (griechisch-orthodoxen) Feiertag statt. Während dieser Feiern werden oft lokalen Produkten angeboten und es gibt frisches Essen und live Musik.  

  • Für welche Art von Urlaub ist Kreta am besten geeignet?

    Da Kreta sehr groß und abwechslungsreich ist, findet hier auch fast jeder Urlauber etwas für seinen Geschmack. Es gibt viele All-Inclusive Resorts auf Kreta und diese sind sehr beliebt bei Familien mit Kindern. Von HolidayChecker sehr gut bewertete all-inclusive Familienhotels sind unter anderem: 

    Aber auch Aktivurlauber finden hier genug zu tun. Im Sommer sind surfen und Stand Up Paddeln sehr beliebt, aber im Frühling und Herbst findet man auch viele Wanderer, zum Beispiel im Ida Gebirge. Wer im Sommer wandern möchte, kann neben den Gebirgswanderungen ebenfalls durch eine Schlucht oder an einem Fluss entlangwandern. Doch nicht nur bei Wanderern sind die Gebirge mittlerweile sehr beliebt, auch unter Radfahrern hat sich Kreta inzwischen als beliebter Hotspot etabliert. 

    Auch unter Partyurlauber ist Kreta sehr bekannt und dann vor allem die Orte RethymnoMalia und Chersonissos. Diese sind sehr beliebt unter deutschen, britischen und niederländischen Urlaubern, die gerne die Nacht zum Tag machen. In Rethymno sind zudem auch viele einheimischen Studenten unterwegs, da Rethymno eine Universitätsstadt ist. 

    In den letzten Jahren findet Eco-Hotels und selbstversorgende Hotels und Restaurants immer mehr Einzug auf Kreta, die alles was sie verbrauchen selbst produzieren und wo Urlauber dazu eingeladen sind an Koch-, Back- und Landwirtschaftsaktivitäten teilzunehmen. Beliebten Eco-Hotels sind beispielsweise das Achlada - Mourtzanakis Residence oder aber das Kalimera Kriti Hotel & Village Resort

  • Wie sicher ist Kreta und worauf sollte man achten?

    Am besten informieren Sie sich vor ab beim Auswärtigem Amt und in unserem Kreta Forum

  • Wie komme ich nach Kreta?

    Da Kreta eine Insel ist, reist man am besten mit dem Flugzeug an. Die zwei größten Flughäfen findet man bei der Hauptstadt Heraklion und in Chania. Es gibt, vor allem im Sommer viele Chartflüge von verschiedenen deutschen, österreichischen und schweizerischen Flughäfen. Es gibt auch noch einen kleineren Flughafen in der Nähe von Sitia, im Osten von Kreta, allerdings wird dieser hauptsächlich von Athen aus angeflogen. Es gibt auch Fähren von Kreta aus zu anderen griechischen Inseln und ans Festland. 

  • Wie ist Kreta im Vergleich zu weiteren griechischen Inseln?

    Da Kreta sehr weit südlich liegt, sind die Temperaturen hier im Frühling und Herbst höher als auf den nördlicheren griechischen Inseln wie Lesbos oder Mykonos. Im Sommer gibt es viele Touristen. Wer im Sommer nach Griechenland fahren möchte und sich Ruhe wünscht, findet auf Karpathos viele Möglichkeiten. Obwohl auch auf Kreta LBTQI Urlauber viele Möglichkeiten finden, ist Lesbos besonders beliebt unter LBTQI Urlaubern.  

Bestseller Hotels - Kreta

Hotels mit den besten Angeboten werden gesucht

Alle Hotels - Kreta

Adelianos Kampos, Ag. Ioannis, Aghia Fotia, Aghia Marina, Aghios Syllas, Agia Galini, Agia Irini, Agia Paraskevi, Agia Pelagia, Agia Roumeli, Agioi Apostoloi, Agios Georgios, Agios Myronas, Agios Nikolaos, Agios Pavlos, Agios Vasilios, Akoùmia, Alikambos, Almirida, Ammoudara, Amnissos, Amoudara, Amári, Analipsi, Anissaras, Ano Hersonissos, Ano Vouves, Anogia, Aposelemis, Archanes, Argiroupoli, Arkadi, Armeni, Arolithos, Arvi, Asimi, Askifou, Asomatos, Asteri, Astiraki, Atsipopoulos, Avdou, Axos, Ayía Fothiá · Bali · Chania, Cherethiana, Chersónisos / Hersonissos, Chora Sfakion, Chorafakia, Choudetsi, Chrissi · Damasta, Damnoni, Daratsos, Douliana, Dytiko · Elafonissi, Elos, Elounda, Episkopi, Erfi, Exandis, Exo Mouliana, Exopolis · Ferma, Filippos, Fodele, Fourfouras, Frangokastelo · Gavalochori, Gavdos, Georgioupolis, Gerani, Goudouras, Gournes, Gouves, Gramvousa-Inseln · Heraklion · Ierapetra, Istron · Kalamaki, Kalathas, Kalives, Kaliviani, Kalo Chorio, Kaloniktis, Kamilari, Kare, Karoti, Kastelli, Katalagari, Kathania, Kato Rodakino, Kato Symi, Kato Zakros, Kerames, Keratokambos, Kissamos, Knossos, Kokkini Hani, Kokkino Chorio, Kolymvari, Korfes, Kounoupidhianá, Kournas, Koutouloufari, Koutsounari, Krasi, Kritsa, Kroussonas, Káto Asítai · Latsida, Lefkogeia, Lentas, Ligaria, Listaros, Livadi, Livadia, Loutra, Loutro · Macheri, Makri Gialos, Maleme, Males, Malevizi, Malia, Maroulas, Matala, Megala Chorafia, Melidoni, Milatos, Milia, Mires, Mochlos, Mourniaí, Myrtos, Mírthios · Neapoli, Neo Chorio · Omalós · Paleochora, Paleokastro, Pano Stalos, Panormos, Perama, Petrokefalo, Piskopiano, Pitsidia, Plaka, Plakias, Platanes, Platanias, Plokamiana, Prines, Psari Forada · Rethymno, Roumeli, Roupes, Roussospiti · Samonás, Sarchos, Schinokapsala, Sfakaki, Sfáka, Sisi, Sitia, Sivas, Skaleta, Skouloúfia, Souda, Sougia, Spili, Spilia, Stalis, Stalos, Stavromenos, Stavros · Tavronitis, Tertsa, Theriso, Tsoutsouros, Tylissos, Tympaki, Tzermiadon · Vamos, Vathi, Vlachiana, Vori, Vryses, Vái · Xerokampos · Zaros, Zoniana

Passendes Hotel finden - Kreta