Siegessäule

96% Weiterempfehlung 5.4 von 6 Gesamtbewertung
5.4 6 27
“285 Stufen, die sich auf alle Fälle lohnen” mehr lesen
im Mai 16, Barbara , 46-50
“Tolle Aussicht von der Siegessäule” mehr lesen
im November 15, Christian , 31-35

Infos Siegessäule

Die Siegessäule am Großen Stern inmitten des Großen Tiergartens in Berlin wurde von 1864 bis 1873 nach Plänen Heinrich Stracks erbaut und steht heute unter Denkmalschutz. Anlass für die Erbauung waren Siege im Deutsch-Dänischen Krieg 1864. Sie erinnert an die siegreichen Waffengänge Preußens gegen Dänemark 1864 (Deutsch-Dänischer Krieg), während des Deutschen Krieges 1866 gegen Österreich und gegen Frankreich 1870/71 (Deutsch-Französischer Krieg). Aufgrund dieser Siege wurde der Siegessäule eine Bronzeskulptur aufgesetzt. die mitlerweile restauriert im neuen Glanz erstrahlt.

Der Bau besteht aus einem Sockel mit polierten roten Granit und vier sich nach oben verjüngenden Säulentrommeln. Außen trägt sie in ihren Kannelierungen in drei Etagen übereinander eroberte Geschützrohre aus den drei Kriegen. Der Sockel ist verziert mit vier bronzenen Reliefdarstellungen, die die drei Einigungskriege und den siegreichen Einzug der Truppen in Berlin im Jahr 1871 zeigen.
Diese Reliefs stammen von vier Berliner Bildhauern Moritz Schulz (1825–1904), Karl Keil (1838–1889), Alexander Calandrelli (1834–1903) und Albert Wolff (1814–1892).

Im Inneren führt eine Wendeltreppe mit 285 Stufen zur 50, 66 Meter hoch gelegenen Aussichtsplattform. Von dort aus hat man einen guten Ausblick über den Tiergarten, den Potsdamer Platz, das Brandenburger Tor und das umliegende Stadtgebiet. Die Gesamthöhe der Siegessäule einschließlich der Statue beträgt 66, 89 Meter. Der Blick von der Siegessäule lohnt sich, weil man praktisch an der Nahtstelle von Ost und West steht und das Regierungsviertel gut überblicken kann. Bei gutem Wetter hat man eine gute Fernsicht bis zum Grunewald.

Die von Friedrich Drake erschaffene Bronzeskulptur stellt Viktoria mit Lorbeerkranz, adlergeschmücktem Helm und Feldzeichen mit Eisernem Kreuz dar. Viktoria ist die Siegesgöttin aus der römischen Mythologie. Der Zugang ist am einfachsten mit dem 100er Bus von der Straße unter den Linden oder vom Bahnhof Zoo. Man erreicht das Denkmal über einen Fußgängertunnel.

Im Sockel kann man im übrigen Informationen zur Geschichte sehen sowie Miniaturen ähnlicher Bauwerke aus dem 19. Jahrhundert bestaunen, zum Beispiel das Niederwalddenkmal am Rhein oder das Hermansdenkmal im Teuteburger Wald.

Im Jahr 2010 wurde mit der kompletten Rennovierung des Sockels und der Statue begonnen. Im Februar 2011 wurden die Vergoldungsarbeiten an der Statue abgeschlossen. Die neu vergoldete Statue ist weithin sichtbar. Die Begehung der Siegessäule war im April 2011 noch nicht wieder freigegeben.

Adresse: Straße des 17. Juni / Spreeweg
S-Bhf: Bellevue (S3, S5, S7, S75, S9)
Bus Haltestelle: Schloss Bellevue - Bus 100, 187
Bus Haltestelle: Großer Stern - Bus 100, 106, 187

Öffnungszeiten:
1.4.-31.10. - Mo-Fr 9.30-18.30 Uhr, Sa-So 9.30-19.00 Uhr
1.11.-31.3. - Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa-So 10-17.30 Uhr
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt 2,50 Euro


http://www.berlin-33.de/webseiten/siegessaeule.htm


 

Hotels in der Nähe: Siegessäule

alle anzeigen

27 Bewertungen Siegessäule

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers
Werner
Alter 66-70

Viktoria auf dem Großen Stern

Wer denkt heute noch daran, dass die „Gold-Else“, wie die Berliner die Figur auf der hohen Säule nennen, an den Sieg über die Dänen im 19. Jahrhundert erinnern sollte. Heute bewundert man ganz einfach die tolle Aussicht von der Plattform. weiterlesen

im Juli 15
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Platelkatel
Barbara
Alter 46-50

285 Stufen, die sich auf alle Fälle lohnen

Da wir leider keinen Termin für einen Kuppelbesuch des Dt. Bundestages bekommen konnten, haben wir uns für einen Besuch der Siegessäule entschlossen, um von hier oben auf Berlin sehen zu können. Der Eintritt beträgt p.P. 3 €. Nachdem man 60 anstrengende Meter (285 Stufen) aufgestiegen ist, hat man einen herrlichen Blick. Allerdings ist es oben so voll, dass es schon einige Zeit dauert, bis man sich einemal rumgeschlängelt hat, um in alle Richtungen zu blicken. weiterlesen

im Mai 16
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Summerfeeling82
Christian
Alter 31-35

Tolle Aussicht von der Siegessäule

Wir sind zusammen mit unseren beiden Kindern, welche 6 und 4 Jahr alt sind, die Siegessäule hoch gestiegen. Es waren insgesamt 295 Stufen, hört sich viel an, aber das haben unseren beiden Jungs spielend geschafft und sie hatten auch eine riesen Freude dabei. Von oben hat man eine tolle Aussicht zum Fernsehturm. weiterlesen

im November 15
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Gunar
Gunar
Alter 46-50

Blick über den Tiergarten

Für 3 Euro Eintritt und einer Menge an Stufen,erhält man einen super Ausblick über Berlin. weiterlesen

im Juni 15
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Diana84
Diana
Alter 26-30

Tolle Aussicht!

Für die 285 Stufen der Wendeltreppe im Inneren der Siegessäule braucht man zwar etwas Kondition aber die Aussicht von der obersten Plattform ist es allemal wert - WOW!! 4 Tunnel führen unter dem Kreisverkehr hindurch zur Grünanlage rund um die Siegessäule. weiterlesen

im Juli 14
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Nightlife

Akademie der Künste

Hotels in der Umgebung