KaDeWe

98% Weiterempfehlung 5.4 von 6 Gesamtbewertung
5.4 6 41
“Eine der Top-Sehenswürdigkeiten Berlins” mehr lesen
im August 19, Urlauberin , 61-65
“Aushängeschild vom KaDeWe: die Feinkostabteilung” mehr lesen
im April 19, Herner , 61-65

Infos KaDeWe

KADEWE, Kaufhaus des Westens, ist mit 65.000 qm das größte Kaufhaus Kontinentaleuropas und liegt in der Tauentzienstraße, der Verlängerung des Kurfürstendamms. Im KADEWE gibt es kaum etwas, das es nicht gibt. Nach dem Umbau zum 100sten Geburtstag ist das Shop im Shop Konzept noch weiter vorangetrieben worden. Dies gilt vor allem für die Kosmetik, Juwelier- und Lederwaren im Erdgeschoß, als auch für exklusive Modemarken. Bemerkenswert und bekannt ist die Feinschmeckerabteilung im 6. Geschoss des Hauses. Desweiteren gibt es ein zusätzliches Restaurant im dritten Stock. Der Service ist im allgemeinen gut, im KADEWE wird noch auf Fachverkäufer wertgelegt. Für ausländische Besucher gibt es einen besonderen Service, einen mehrsprachigen Betreuer, der einem mit wertvollen Tips zur Seite steht. Im 3. Stock ist ein Friseur sowie ein Reisebüro untergebracht. Parken kann man im eigenen Parkhaus. Öffentlicher Nahverkehr: U-Bahn Wittenbergplatz, Busse M19 und M29

Hotels in der Nähe: KaDeWe

alle anzeigen

41 Bewertungen KaDeWe

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers Heidi-55
Urlauberin
Alter 61-65

Eine der Top-Sehenswürdigkeiten Berlins

Das wohl bekannteste Kaufhaus Deutschlands dürfte das KaDeWe, das Kaufhaus des Westens, sein. Es befindet sich in der Tauentzienstraße 21-24, fußläufig nur ca. 600 bis 700 Meter von der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche bzw. vom Breitscheidplatz entfernt. Die Planung dieses Kaufhauses begann 1905 und es sollte ein Kaufhaus für „die verwöhnten Ansprüche der oberen Zehntausend, der obersten Eintausend, der allerobersten Fünfhundert“ werden. Dieses neue, feine Kaufhaus wurde 1907 eröffnet. Die... weiterlesen

im August 19
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Herb.W.
Herner
Alter 61-65

Aushängeschild vom KaDeWe: die Feinkostabteilung

Das KaDeWe, das Kaufhaus des Westens befindet sich in der Tauentzienstraße (neben Wittenbergplatz). Es wurde im Jahr 1907 von Adolf Jandorf, einem deutschen Kaufmann jüdischer Herkunft, eröffnet. Es war von anfang an ein Luxus-Warenhaus, besonders die Feinkostabteilung war ab den 1920-jahren eine Attraktion in Berlin. 1926 verkaufe Adolf Jandorf sein Unternehmen an den Konzern von Hermann Tietz (ebenfalls jüdischer Herkunft). Bedingt durch den von der NSDAP ausgerufenen, deutschlandweiten B... weiterlesen

im April 19
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers
Werner
Alter 66-70

Kleine Köstlichkeiten in großer Auswahl

Die Delikatessenabteilung des KaDeWe lässt einem das Herz übergehen - soviele Köstlichkeiten, dass man kaum weiß, was man wählen soll. Wirklich ein Erlebnis. weiterlesen

im November 15
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers jackpot 777
Uwe Andreas
Alter 51-55

Schlemmerreise im Kadewe

Top Auswahl in angenehmer Atmosphäre weiterlesen

im Mai 15
0% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Erdmannsdorf
Fred
Alter 41-45

Tolles Warenangebot aus aller Welt!

Ein wirklich "besonderes" Kaufhaus. Neben vielen Luxus-Marken (Kleidung, Uhren usw.) sind besonders die Lebensmittelabteilungen zu empfehlen. Hier gibt es wirklich (fast) alles aus der Welt. Es gibt einzelne Bereiche zum Sofort-Verzehr, dann allerdings mit Preisaufschlag. In der obersten Etage befindet sich ein Restaurant mit toller Sicht auf die Stadt. Auch dort ist das Angebot sehr gut. Preiswertere Alternativen gibt es in unmittelbarer Umgebung. weiterlesen

im Oktober 13
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Hotels in der Umgebung