90% Weiterempfehlung 5.5 von 6 Gesamtbewertung
5.5 6 21
“Mahnmal” mehr lesen
im September 22, Daniela , 46-50
“Der Reschensee zur Zeit "ohne" Wasser zur Wartung” mehr lesen
im Mai 21, Sabine , 56-60

Infos Kirchturm im Reschensee

Im Sommer 1950 wurde der Reschensee gestaut, da die italienische Regierung auf der Hochebene einen Stausee haben wollte, der Norditalien über ein Wasserkraftwerk mit Strom versorgt.

 Von Alt-Graun ist nach der Flutung nur noch der Kirchturm übriggeblieben, der heute unter Denkmalschutz steht und als Wahrzeichen der Gemeinde Graun gilt.

Hotels in der Nähe: Kirchturm im Reschensee

alle anzeigen

21 Bewertungen Kirchturm im Reschensee

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers sunflower76
Daniela

Mahnmal

Im westlichen Teil Südtirol, in Graun am Reschensee, befindet sich dieser Kirchturm direkt im See. Er ist der letzte Zeitzeuge eines massiven Eingriffs durch die Menschen in die Natur. Als nämlich Ende der 40er Jahre des letzten Jahrhunderts eine Staumauer gebaut wurde, versank die komplette Ortschaft Graun und Teile von Reschen in den Fluten. Lediglich der aus dem Wasser schauende Kirchturm der versunkenen Pfarrkirche St. Katharina erinnert noch an Alt-Graun. Während 160 Häuser gesprengt und...weiterlesen

im September 22
Bild des Benutzers Lind-24
Sabine

Der Reschensee zur Zeit "ohne" Wasser zur Wartung

Es gibt zur Zeit, also noch vor 14 Tagen, ein Phanomän mit der ehemals geräumten und gesprengten Stadt/Ort im Reschensee. Der See wurde zu Wartungsarbeiten an der Staumauer abgelassen und es kommen die Ruinen zum Voschein. Das wollten wir uns von Sterzing aus als Tagestour ansehen. Am Reschensee angekommen zogen wir ein Parkticket und gingen zum See. Zu Anfang mit Blick auf den Kirchturm sah es noch ziemlich normal aus, außer der Höhenunterschied von ca 6 Metern. Wir gingen weiter runter un...weiterlesen

im Mai 21
Bild des Benutzers Lind-24
Sabine

Das "Atlantis der Berge"

Der See mit dem versunkenen Kirchturm ist Kult in Südtirol. Wir haben ihn von Davos aus der Schweiz aus besucht. Es ist schon sehr touristisch, aber auch sehenswert. Die Stadt wurde 1948/50 geflutet, die Menschen zuvor zwangsenteigent und mussten ihre Häuser und Höfe verlassen, um die Energieversorgung in dem Bereich zu gewährleisten. Die Geschichte wird in Schautafeln erklärt. Der See lädt am Ufer zum Laufen ein. Wir sind bis Reschen und zurück ca 8 km gelaufen. Die Seepromenade ist wirkl...weiterlesen

im August 18
Bild des Benutzers ericmu
Erich

Wahrzeichen vom Reschensee

Der Reschensee (italienisch Lago di Resia) ist ein Stausee in der Gemeinde Graun im westlichen Südtirol, der dem Speicherkraftwerk Glurns als Oberbecken dient. Der künstliche See hat mit sechs Kilometer Länge und an der breitesten Stelle etwa einem Kilometer Breite, Ein Dorf wurde aufgegeben, der Kirchturm aus dem Wasser ist Zeugnis, die dortigen Bauern waren damit sehr unszufrieden, wegen einer zu geringen Entschädiung, man hat ihnen Grundstücke auf Sizilien oder Sardinien angeboten.weiterlesen

im April 17
100% hilfreich
Daniel

Bedingt sehenswert

einmal gesehen - und gut ist. Je nach Urlaubszeit, zu überlaufen, Parkplatz zu teuerweiterlesen

im August 16

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Nightlife

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben

Shopping

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben

Hotels in der Umgebung