100% Weiterempfehlung 5.4 von 6 Gesamtbewertung
5.4 6 8
“St. Jakob in Innsbruck” mehr lesen
im April 16, Rainer , 61-65
“Innsbrucker Dom” mehr lesen
im September 14, Ines , 41-45

Infos Dom St. Jakob

Der Dom zu St. Jakob ist die Kathedrale beziehungsweise der Bischofssitz der römisch-katholischen Diözese Innsbruck.

Hotels in der Nähe: Dom St. Jakob

alle anzeigen

8 Bewertungen Dom St. Jakob

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers Rainer01
Rainer
Alter 61-65

St. Jakob in Innsbruck

Der Dom in Innsbruck liegt in der Altstadt und macht einen imposanten Eindruck auf den Besucher. Die Kirche ist zudem der Bischofssitz der Diözese. Der 1732 eingeweihte Kirchenbau zählt zu den schönsten Beispielen der spätbarocken Baukunst. Die Innenausstattung mit den vielen Fresken und den tollen Stuckarbeiten ist sensationell. Quirin Asam war maßgeblich an den tollen Stuckarbeiten beteiligt die von Barock bis ins Rokoko reichen. Die gröte Kostbarkeit ist das Gemälde von Lucas Cranach des Ä... weiterlesen

im April 16
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Ines7
Ines
Alter 41-45

Innsbrucker Dom

Auf unserer Urlaubsreise nach Tirol, ergab sich auch ein Besuch in den „Innsbrucker Dom“ Wie wir von einer netten Touristen-Führerin erfahren haben, wird der Innsbrucker Dom erstmals 1270 urkundlich erwähnt. Beim Eintritt in den Dom wird man von der Pracht der Ausstattung und der Malereien fast erschlagen. Eine wunderschöne Orgel befindet sich auf der Westempore vom Kirchenschiff. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich der wunderschöne Altarraum. In dem Dom befindet sich unter andere... weiterlesen

im September 14
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers BlackCat70
Petra
Alter 41-45

Das Glockenspiel zur Mittagszeit

Jeden Tag gegen 12:15 Uhr ertönt das Friedens-Glockenspiel, in das insgesamt 48 Glocken mit einem Tonumfang von vier Oktaven eingebunden sind. Man nimmt am besten auf einer der Bänke vor dem Dom Platz und läßt das Geläut auf sich wirken. Natürlich lohnt es sich auch, den Dom mit all seinem Prunk zu besichtigen. Besondere Beachtung verdient das Gnadenbild Mariahilf und das Grabdenkmal Erzherzog Maximilian III. des Deutschmeisters. weiterlesen

im April 13
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Hugo Servaes
Hugo
Alter 56-60

Reich geschmückte Barockkirche

Der Dom zu St. Jakob in Innsbruck liegt besonders ruhig zwischen der lebendigen Altstadt (Goldenes Dach) und dem Inn. Ursprünglich ein gotischer Bau, wurde die Kirche 1717-1724 in eine reich geschmückte Barockkirche umgestaltet. Besucht wird der Dom vor allem wegen des berühmten Gnadenbildes "Mariahilf" im Hochaltar, das um 1537 von Lukas Cranach dem Älteren gemalt wurde (Marienwallfahrtsort). Aber auch die Deckenfresken und Stuckaturen von den Gebrüdern Asam sind absolut sehenswert. Tipp, tä... weiterlesen

im September 12
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Michalaki
Michael & Claudia
Alter 26-30

Dom zu St. Jakob in Innsbruck

Dom zu St.Jakob in Innsbruck ist sehr schön,innen toll gemacht,sehr schön zum Fotografieren,mitten in der Altstadt weiterlesen

im Februar 10
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Dom St. Jakob

Essen & Trinken

Gelateria Tomaselli

Hotels in der Umgebung

Innsbruck, Tirol
Pauschal z.B.
4 Tage, ÜF
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜF
Entfernung
0,2 km
Auf Karte anzeigen
Gäste loben: freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, gute Lage für Ausflüge, Ausgehmöglichkeiten in der Nähe, Sauberkeit im Restaurant