Infos Aquädukt

Im Norden des alten Stadtviertels von Side liegen in der Nähe des Busbahnhofs beim Nymphäum die Reste eines Aquädukts (türkisch: Su Kemeri). Dabei handelt es sich um einen Teil der im 2. Jahrhundert n.Chr. errichteten 32 Kilometer langen Wasserleitung, die Side mit Wasser aus der Dumanli-Quelle nahe dem heutigen Oymapinar-Stausee im Taurus-Gebirge versorgte. Da der Höhenunterschied zwischen der Quelle und der Stadt nur 36 Meter beträgt, mussten zum reibungslosen Transport des Wassers 20 Aquäduktbrücken und 13 Kilometer Tunnel geschaffen werden. Die ersten drei Kilometer des Aquädukts werden heute vom Wasser des Oymapinar-Stausees bedeckt.

Hotels in der Nähe: Aquädukt

alle anzeigen

1 Bewertungen Aquädukt

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers Jani*
Jana

Äquadukt

Im 2. Jh. n. Chr.wurde ein Äquadukt vom Fluss Manavgat 30 km bis nach Side gebaut, da Side über keine Quellen und somit nicht über Trinkwasser verfügte. Einige Arkaden sind heute noch zu sehen.weiterlesen

im Oktober 11
100% hilfreich

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Aquädukt

Nightlife

Azumare Lounge

Shopping

A & S Optik

Hotels in der Umgebung