phone
Deine Mietwagen-Experten Heute ab 12:00 - 18:00 Uhr Deine Mietwagen-Experten Heute ab 12:00 - 18:00 Uhr +49 89 143 79 153Deine Mietwagen-Experten Heute ab 12:00 - 18:00 Uhr
arrow-bottom

Parken in Italien: Auf die Farbe kommt es an

Mietwagen auf dem Parkplatz in Italien

Das Wichtigste in Kürze 

  • Farbige Linien helfen beim Parken: Wichtig sind weiß und blau sind erlaubt, gelb und gelb-schwarz verboten
  • Wer sein Bußgeld schnell zahlt, kann dadurch oft noch etwas Strafgeld einsparen 
  • In Rom lohnt es sich trotz teils hoher Gebühren, den Mietwagen in einem Parkhaus abzustellen 
Mietwagen
Wissen
Italien wissen
Parken

Wo kann man in Italien parken? 

Wie in Deutschland gibt es auch beim Parken in Italien mehrere Möglichkeiten: Es gibt kostenlose Parkplätze, gebührenpflichtige, solche, die nur bestimmten Personenkreisen vorbehalten sind (zum Beispiel AnwohnerInnen), und dann gibt es noch die Plätze, an denen Du Dein Auto niemals parken darfst. 

Entscheidend sind dabei in Italien (ähnlich wie in Spanien, Griechenland und Portugal) die farbigen Linien auf der Straße. Sie verraten Dir, um welchen Parkplatz genau es sich handelt, auf dem Du Dein Auto abstellen willst. 

Achte einfach auf diese Farben der Linien, dann bist Du auch beim Parken in Italien sicher unterwegs: Weiß, Blau, Gelb und Gelb-Schwarz. 

Angebote finden

Kleinstwagen - Parkprobleme adé

Mit dem Kleinstwagen kommst Du in Italien perfekt durch sogar die engsten Straßen. Auch das Parken ist mit dem Kleinstwagen ein Klacks. Hier kannst Du Dir Angebote ansehen.

Angebote finden

Was bedeuten die farbigen Markierungen?

Weiße Linien beim Parken in Italien

Entdeckst Du bei der Suche nach einem Parkplatz eine weiß umrandete Lücke, kannst Du Dich freuen: Hier darfst Du Dein Auto abstellen. Und das ist in der Regel sogar kostenlos möglich. Um ganz sicher zu gehen, solltest Du aber dennoch auf mögliche Schilder achten. Sie könnten auch etwas weiter entfernt stehen. Diese geben Hinweise, ob das Parken zu bestimmten Zeiten evtl. doch verboten ist. 

Antonias Zitat

“Am besten benutzt Du einen Online-Übersetzer, wenn Du Dir mal unsicher bist. Da sich Italien in der EU befindet, ist das aus Deutschland gebuchte Datenpaket auch hier gültig. Sollte das Netz mal weg sein, haben wir Dir weiter unten im Text die wichtigsten Übersetzungen zusammengestellt. “

Antonia • Mietwagen Experte

Was bedeuten blaue Linien? 

Ein blau markierter Parkplatz in Italien ist kostenpflichtig. Auch bei den blau gekennzeichneten Parkplätzen ist es aber sinnvoll, auf Schilder zu achten. Evtl. musst Du zu bestimmten Zeiten keinen Parkschein kaufen und kannst hier umsonst stehen. 

Die Parkscheinautomaten in Italien funktionieren zum Teil so wie die in Deutschland, das heißt, Du wirfst Geld ein und bekommst dann einen Zettel, auf dem die maximale Parkdauer aufgedruckt ist.  

Bei anderen Automaten musst Du etwas genauer hinschauen, denn dort musst Du das Kennzeichen des Autos eintippen oder zumindest die drei Zahlen in der Mitte des Kennzeichens. In der Regel ist der Ablauf an diesen Automaten folgender: 

  1. Du tippst das Kennzeichen bzw. die drei Ziffern in der Mitte ein (zum Beispiel 492). 
  2. Dann wirfst Du die Münzen ein. 
  3. Nun druckt der Automat Deinen Parkschein.  
  4. Es ist egal, an welcher Art von Automat Du den Parkschein gezogen hast: Lege ihn immer gut sichtbar ins Auto. 

Was bedeuten gelbe Linien? 

Siehst Du gelbe Linien auf der Straße, darfst Du dort nicht parken. Diese Parkplätze sind beispielsweise für Taxis oder Busse reserviert. Stellst Du Dein Auto dort ab, musst Du mit einem Strafzettel rechnen. 

Was bedeuten gelb-schwarze Markierungen? 

Besonders aufpassen musst Du bei Flächen, die gelb-schwarz markiert sind. Hier darfst Du weder halten noch parken. Darauf solltest Du unbedingt achten. Denn stellst Du Dein Auto trotzdem dort ab, droht ein saftiges Bußgeld. Im schlimmsten Fall wird der Wagen sogar abgeschleppt. 

Wie hoch sind die Bußgelder für Falschparken in Italien? 

Falsch zu parken, kann in Italien richtig teuer werden. Bei einfachen Verstößen beginnen die Bußgelder etwa bei 35 Euro. Steht Dein Wagen allerdings richtig schlecht und blockiert er womöglich den öffentlichen Nahverkehr, kann es sehr schnell auch sehr viel teurer werden. 

Wird der Wagen abgeschleppt, bist Du wie in Deutschland schnell mehrere Hundert Euro los. Den gesamten Bußgeldkatalog im italienischen Straßenverkehr findest Du in unserem Beitrag zu Verkehrsregeln und Bußgelder in Italien.

Antonias MietwagenTipps
Antonias
MietwagenTipps

Bußgeld möglichst schnell zu bezahlen in Italien lohnt sich, denn dann kostet es etwas weniger. In Italien geht das entweder in den Postfilialen oder in einem „Tabacchi“, also einem kleinen Kiosk. Du erkennst ihn an einem weißen T. 

Wo kann ich meinen Mietwagen sicher abstellen? 

Grundsätzlich ist Dein Auto auch auf der Straße gut aufgehoben. Auf bewachten Parkplätzen hat allerdings noch jemand ein waches Auge auf Dein Gefährt. Willst Du auf Nummer sicher gehen, parkst Du also am besten dort oder in einem Parkhaus

Gibt es Besonderheiten beim Parken in Rom? 

In Rom ist reichlich was los. Die Straßen sind teilweise eng und bieten nicht viel Platz zum Parken. In der Innenstadt das Auto loszuwerden, kann daher schwierig sein. Parke ggf. in einem Parkhaus oder auf einem öffentlichen Parkplatz. Hier ist zwar jeweils eine Gebühr fällig, aber die lohnt sich: Du kannst den Wagen schnell und bequem parken und dann ganz in Ruhe die Stadt erkunden. 

Alternativ kannst Du auch etwas weiter außerhalb parken und dann die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. So kommst Du noch bequemer und entspannter in die Innenstadt. 

Diese italienischen Begriffe rund ums Parken solltest Du kennen 

  • Parcheggio vietato: Parken verboten 
  • Caricamento e scaricamento: Be- und Entladen 
  • Parcheggio a pagamento: gebührenpflichtiges Parken 
  • Parcheggio a ore: stundenweises Parken 
  • Parcheggio disabili: Parkplatz für Menschen mit Behinderungen 
  • Lunedì: Montag 
  • Martedì: Dienstag 
  • Mercoledì: Mittwoch 
  • Giovedì: Donnerstag 
  • Venerdì: Freitag 
  • Sabato: Samstag 
  • Domenica: Sonntag 
  • Giorni lavorativi: werktags 

Die wichtigsten Begriffe erklärt

Alle
Kleinstwagen
Ein Kleinstwagen hat besonders kompakte Abmessungen. Allein oder zu zweit bist Du darin vor allem auf kurzen Reisen bequem unterwegs. Einige Kleinstwagen bieten auch Platz für vier Personen. Die kleinen Flitzer sind sparsam im Verbrauch und machen die Parkplatzsuche besonders leicht.

Jetzt passende Angebote finden

Kompaktklasse

Unser Beliebtester für 2 Personen
Kompaktklasse
Suchen

Kleinwagen

Unser Kleiner für Singles und Sparfüchse
Kleinwagen
Suchen

Kleinstwagen

Unser Kleinster für jede Parklücke
Kleinstwagen
Suchen

Familienwagen

Unser Modell für Kind und Gepäck
Familienwagen
Suchen