Sona (36-40)
Verreist als Paarim März 2016für 1 Woche

Ein Zuckerl auf 3000 m

5,5/6
Sehr schönes 3 Sterne Hotel. Sauberkeit ist TOP!!! Super schnelle Internet Verbindung WiFi TOP!!! Gästestruktur ist sehr angenehm ( im Alter von 20 - 70) und gepflegt.

Lage & Umgebung6,0
Lage ist einzigartig wunderschön!!!! Selbst mit Gepäck sehr gut mit Gepäckwagen per Seilbahn zu erreichen ( großes Lob an die Seilbahn-Mitarbeiter sehr nett und Hilfsbereit!!!!!). Die Anreise ist der Hit : viel Autobahn und wenig Landstraße ( Schneeketten Gefahr, wobei im Vergleich mit der Schweiz und IT Lombardei Livigno ist der Winterdienst auf der Landstraße TOP! Danke an eueren Winterdienst. Die Schweiz kennt das Wort ,,WINTERDIENST" nicht.

Zimmer6,0
Normaler 3 Sterne Standard, aber TOP sauber.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Landseite

Service6,0
Service ist hier kein Wort sonder ein Gebet! Die Freundlichkeit ist unbeschreiblich, man wird sehr professionell bedient, aber mit soo viel Herz, dass man sich gleich als ein Mitglied der ,, Famielie "Glacier Grawand wohl und geborgen fühlt.

Gastronomie6,0
Frühstück ist sehr lecker und reichhaltig. Aber das Abendessen ist ja der Wahnsinn. 4 Gänge Menü was einen wirklich glücklich macht. Die Teller waren auch von den anderen Gästen immer leer. Man ist bereits nach dem zweiten Gang satt, aber man konnte nicht anders als die nächtsten Gänge auch zu essen, weil es einfach so lecker schmeckt!!!

Sport & Unterhaltung3,0
Es wäre ein fantastisches Skigebiet für Famielien mit Kindern und Genuss- Skifahrer wenn:
Kritikpunkt Nr. 1: Schlepperlifte Final 1,2 nicht mehr Zeitgemäß ( für Kinder 3-6 Jahre zu lang, zu schwer zu halten). Das ist wirklich sehr große Schade, denn die Pisten wären extrem optimal für kleine Kinder. Die Pisten sind schön lang und breit, sehr sicher ( seitlich keine gefährliche Hänge) , keine Kolissionsgefahr mit guten Skifahrern.
Kritikpunkt Nr. 2: Es gibt in diesem Skigebiet sehr viele Gleitpassagen ( zum Lift oder Überfahrten) was eigentlich sehr positiv zu bewerten wäre, denn man kann dabei die Sonne genießen, die Beine entspannen, den Wind um die Ohren pfeifen lassen, ,, ABER" fast bei jeder Gleitpassage kommt das böse Ende und zwar ( Geschwindigkeitverlust durch zu lange flache Strecken, zu wenig Eigengewicht, diverse kleine Gegen-Hügel) das letzte Stück muss man,, ZU FUß" überwinden. Das geht wirklich gar nicht, das ist lästig und das kann man sicherlich bei der Pistenplanung besser gestalten.
Sollten eines Tages diese Kritikpunkte behoben werden, wird sicherlich dieses Skigebiet jedes Jahr 2x im Winter 6 Gäste (uns) mehr haben. Denn es ist am sonsten ein super Skigebiet und die Rodelbahn am Lazaun ist ein Geheimtipp, das macht ,, IRRE SPASS" vielen Dank dafür.

Hotel6,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im März 2016
Reisegrund:Winter
Infos zum Bewerter
Vorname:Sona
Alter:36-40
Bewertungen:1