Archiviert
Andrea (51-55)
Verreist als Familieim Mai 2015für 2 Wochen

Für den ersten Eindruck gibt es keine 2. Chance

3,5/6
...und das war das Essen. Unser 12. Urlaub in Ägypten und nachdem wir viele Jahre in der Makadi- und Coraya Bay verbracht haben, wollten wir mal in eine andere Gegend. Also haben wir uns, aufgrund der guten Bewertungen für das Fantazia Resort entschieden. Wir, unsere Kinder und unsere 2,5 Jahre alte Enkelin sowie zwei befreundete Paare. Nach ca. 1,5 Std. Fahrt vom Flughafen, haben wir gegen 20.00 eingecheckt, leider alles in englisch und nicht sehr freundlich. Dann gabs gleich die "Fantazia-Zeit", Uhr 1 Std. vor, warum - haben wir bis zur Abreise nicht verstanden. Der Rest von Ägypten hat dieses Jahr die Uhr-Umstellung nicht mitgemacht. Wir haben vorab um Zimmer nebeneinander gebeten und diese auch erhalten. Dafür gibt es keinen Extrapunkt, machen alle anderen Hotels auch. Das Hotel und die gepflegte Anlage machen einen guten Eindruck. Leider fast keine Verständigung in deutsch, dafür können fast alle perfekt italienisch. Keine Klimaanlage in der Lobby.

Lage & Umgebung4,0
Zum Strand ein paar Meter, je nach Lage der Zimmer - optimal. Jeder der sich vorab informiert weiß, das es ringsherum nichts gibt als Wüste. Im Hotel gibt es ein paar Lädchen mit saftigen Preisen. So wollten wir für unsere Enkelin ein Bauchtanztuch und eine ärmellose Tunika - in Minigröße - der Preis, stolze 25,- € nicht mehr viel verhandelbar. Wer kein Geschäft machen will, macht dann halt auch keins.
Strand sehr schön, rechts eine schöne Lagune zu Baden, für das tote Innenriff kann man sich nur begeistern, wenn man die Unterwasserwelt von Ägypten noch gar nicht gesehen hat. Außenriff teilweise richtig toll, aber für uns auch nicht besser, als wir es gewohnt sind. 14 Tage lang die rote Flagge am Steg und schnorcheln nur links vom Steg in der Lagune und bis Anfang vom vorgelagertem Riff erlaubt. Selbst an zwei total windstillen Tagen - rote Flagge??? Aber wir sind trotzdem voll auf unsere Kosten gekommen. Es gab ein richtiges "Hailight" - siehe Bilder.

Zimmer5,0
Zimmer waren ausreichend groß und sauber. Haben aber nicht so genau hingeschaut. Handtuchwechsel nach Bedarf, war auch in Ordnung. Täglich eine große Flasche Wasser auf dem Zimmer, mehr als ausreichend. Wasserkocher gab es, wenn man gewollt hätte, an der Rezeption. Gegen 18.00 Uhr kam immer einer, der mit Insektenmittel an den Terassen entlang gesprüht hat. Was 1. gestunken hat und wir 2. aufpassen mußten, das unsere Enkelin anschließend nicht darin herumläuft. War nicht so ideal. Fernseher mit ARD und ZDF - hat zum Nachrichten schauen gereicht.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service3,0
Tja, wie sollen wir hier bewerten. Wir lieben Ägypten, die durchaus sehr freundliche Bevölkerung und kommen deshalb auch jedes Jahr wieder - nur nicht in dieses Hotel. Denn so etwas haben wir noch nie erlebt. Freundlich geht ganz anders. Wir hatten zwei sehr nette Kellner im Außenbereich vom Speisesaal, einen sehr netten an der Poolbar - der kleinste von allen - und einer an der Strandbar. Der Rest hat keine Mine verzogen, obwohl wir immer höflich sind, da wir wissen, was diese Leute leisten - aber das erwarten wir dann auch andersherum. Trinkgeld gab es dann auch nur für eben diese. Am schlimmsten war der italienische Koch an der Pasta-Station. Zu den Italienern gaaanz freundlich und zu mir: irgendwas auf italienisch und rums Spaghetti auf den Teller. Nein danke. Die drei Sonnen sind nur für die wenigen freundlichen Ausnahmen. Wir haben uns mit einem Gast unterhalten, der im vorigen Jahr schon mal da war und dieses Jahr richtig entsetzt war von der Unfreundlichkeit vieler Kellner. Zum Thema - am Abreisetag ab 12.00 Uhr bezahlen - vermuten wir, dass das mit der Anreisezeit zusammenhängt. Wir sind abends angekommen und haben ohne murren am Abreisetag noch Mittagessen können. Vielleicht erklärt das auch die unterschiedlichen Armbänder - blau, grün und orange??? Wir haben noch nie erlebt, daß man nach dem Auschecken bezahlen soll, gehört doch irgendwie zum guten Service.

Gastronomie2,0
Lecker und gut geht auch anders. Wer Fisch mag, könnte hier richtig sein. Fast täglich vom Grill und 3 x mal in verschiedenen Variationen vom Buffett, trockenes Huhn und totgekochtes Rind, Reis, Gemüse, oft fast noch rohe Kartoffeln, Suppe a la Tüte und das dann noch alles ohne Gewürze. So schlecht haben wir noch nie gegessen. Zwei immer gleiche Sorten Wurst zum Frühstück - wird dann in zwei Wochen auch schwierig. An der Schneide-Station gab es vom Koch, egal ob Mann oder Frau, zwei klitzekleine Scheibchen. Die Salate waren gut und somit unsere Verpflegung für den Rest vom Urlaub. Für unsere kleine Enkelin war es sehr schwierig etwas zum essen zu finden. Gläser waren teilweise so schmutzig, daß es schon ekelig war. Nach einer Beschwerde beim Manager hat es dann geklappt. Schwer zu ertragen war auch der schon zuweilen ekelige Geruch der aus der Küche kam, das macht nicht gerade Appetit. Service an der Lobby-Bar etwas schleppend, aber abends hat es uns an der Poolbar eh besser gefallen und dort hat der Service auch geklappt.

Sport & Unterhaltung3,0
Animation haben wir entfernt am Strandabschnitt der Italiener mitbekommen, ansonsten sehr unaufdringlich. Liegen am Strand und Pool mehr als ausreichend. Duschen links und rechts am Strand. Der Gesamteindruck vom Pool ist sehr schlecht, die Fugen teilweise sehr schmutzig, die Poolgitter um den Pool für die kleinen Kinderfüße sehr gefährlich, da diese an vielen Stellen durchgebrochen sind. Das geht gar nicht. Mein Mann hat sich den Pool mal von unten angeschaut, da er jahrelang mit Schwimmbadtechnik zu tun hatte und wollte dann nicht mehr, daß unsere kleine Maus in das Wasser geht. Hier sind eindeutig auch die Reiseveranstalter gefragt.
Großes Lob an die Kinderanimateure, die sich jeden Abend richtig Mühe gegeben haben. Leider waren auch bei der Abendanimation strikte Trennung von Italienern und dem Rest der Gäste. Sterne nur für die Kinderdisco.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Ankunft 21.05. ein paar Tage richtig Sturm, 2 Tage windstill, angenehmer Wind und wieder Sturm...Wasser hat sich durch den Wind kälter angefühlt, als es war. Haben leider nirgendswo mal aktuelleTemperaturanzeiten gesehen. Trinkgeld möglichst in Dollar mitnehmen, Visa am Flughafen immer noch billiger als bei der Reiseleitung. Tagesfahrt zum Dolphin-House mit ca. 100 Delphinen ein voller Erfolg und das einzig leckere Essen in 14 Tagen. Internet sehr teuer.
Unser Tipp, die deutschen Reiseveranstalter sollten dieses Hotel aus dem Katalog nehmen. Wir haben noch nie erlebt, daß eine Nation so bevorzugt wird. Wir rätseln auch heute noch, wie die ganzen guten Bewertungen zustande gekommen sind. Es soll jeder für sich entscheiden, was gut oder schlecht ist, aber wir können das Hotel so nicht weiter empfeheln.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Mai 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Andrea
Alter:51-55
Bewertungen:14
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Toni und Andrea.
Vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung bei Holiday Check, wir möchten Ihnen für Ihre kritischen und motivierenden Kommentare danken, diese haben einen großen und positiven Einfluss auf uns, um noch härter zu arbeiten und somit den Service, den wir unseren Gästen anbieten, zu verbessern.
Falls habe ich alles richtig verstanden, - meistens, sind Sie mit Gastronomie und unser Service nicht ganz zufrieden.
Doch arbeitete ich schon in vielen anderen Hotels, und ich weiss aus vielen Beobachtungen und Erfahrungen - diese Empfindungen sind immer sehr persönlich. -
So genannte - Subjektive Empfinden, jeder entscheidet selbst ob es lecker und freundlich oder totgekocht und unfreundlich. Geschmäcker sind verschieden. Doch wir versuchen, auf jeden Fall, nicht nur Mehrheitsmeinung ( die üblich (wie sehe ich den Sachverhalt: in anderen Bewertungen) mit unserem Service und Essen zufrieden sind) sondern auch speziale Wünsche von allen Gästen berücksichtigen.

Vielen Dank für die Info über unser Personal, wir werden alles umgehend ändern.
Und zu unserem Essen, wir versuchen immer abwechlungsreiche Speisen zu servieren. Gibt es, zum Beispiel, Grillspeisen und auch gleichzeitig Diät-Menü. Unsere Köche machen auch Baby-food nach Bedarf. Und , und wir haben im Speisesaal offenen Büffet, und jeden Tag wechseln wir Speisen, aber Sie können das à la carte Abendessen am Strand mit Fisch- oder Fleischmenü bestellen. Und sogar es gibt verschidene Typen von Spaghetti: harte, mittel gekochte, und weiche und verschiedene Soßen dazu. So haben die Gäste die Möglichkeit zu auswählen. Und wir werden uns bemühen, das Essen in der Zukunft abwechslungsreicher zu gestalten.
Und werden uns bemühen, das Essen in der Zukunft. abwechslungsreicher zu gestalten.
Und ich möchte einfach, wie Gästebetreuerin hier, erklären, dass unsere Rezeptionisten, doch, Deutsch sprechen können. Und es tut mir wirklich persönlich leid, dass meine deutschsprachige Kollegen Deutsch nicht redeten, als Sie hier auf Urlaub waren. Doch haben wir deutschsprachige Animateuren auch. Und warten wir auch noch auf zwei Andere. internationale Animateure „leben“, so zu sagen, am Pool, und die Italienische am Strand.
Und wir haben jeden Tag nicht nur die italienische Unterhaltungen von italienischem Reisebüro ( im Amphitheater), aber auch das internazionale Unterhaltungsprogramm vom Hotel (im Gazebo-bar).
Es gibt zwei Seite vom Strand und zwei Bars verhältnismäßig: die erste, linke Koralleseite - ohne Musik mit der Relaxbar; die zweite Sandseite - mit Dj-box und Lagoon Strand Bar und Eingang zum Meer. So können Sie Ruhe oder Musik auswählen.
Zu Missverständnis mit Armbänder und Auschecken.
Ich arbeitete in verschiedenen Ländern in Hotels. Und sage ich ganz sicher, dass Auschecken um 12 Uhr (manchmal um 14 Uhr) - ganz normale Massenerscheinung. Die Existenz dieser Erscheinung ist nicht zu leugnen. Doch wir haben exklusives Angebot von unserem Hotel, wie unseren eigener Vorzug – Die Kunden können kostenlos all-inclusive Getränke nehmen nach Auschecken.
Verschiedene Farben von den Armbändern – So verstehen Mitarbeiter, welches letzte Essen werden die Gäste haben.
Warum gibt es andere Zeit? – Wir haben hier mehr Sonnenstunde pro Tag. Der Tag ist länger. So können die Gäste ein bisschen später als üblich aufstehen, da ägyptische Zeit dieselbe wie in Deutschland ist.
Freudig können wir Ihnen mitteilen, dass unsere IT schon an Einstellungen arbeiten. Wir haben 3 Deutsche Fernsehkanäle schon.

In Bälde werden wir unsere eigene Mobilstation setzen. So wird der Internet schneller und billiger. Deshalb , wie die Regierung gesagt hat, darf man nicht hier einen Kabel unter dem Boden verlegen.
Vorzug vom Fantazia Resort - das gibt es keine Lärm, Geräusch, Trara von anderen Hotels rundherum wie in anderen Gegenden.
Nur Natur: Rotes Meer, Gebirge und Wüste. Und unser Hotel in Zentrum - wunderbar - wie echte Oase im Wüste.
Zum Schluss, dass es eigentlich einfach zwei teams von Animateuren gibt. Die Italienische - vom italienischen Reisebüro ( wie eigene Innovation, besonderes Angebot vom italienischem Reisebüro) und Hotelsanimateure.
-Das heisst einfach, dass Sie die Möglichkeit mehr Unterhaltungen zu sehen und auch in vielen Veranstaltungen teilzunehmen haben. - Gibt es keine bevorzugte Nationalität. Wir schätzen ALLE unsere Gäste. – SIE sind das wichtigstes für uns. Und unsere wichtigste Aufgabe – Sie glücklich und mit Urlaub zufrieden zu sehen.
Vielen Dank, dass Sie unsere Gäste waren und sich die Zeit genommen haben, Ihre ausführliche Urlaubseindrücke zu schreiben.
Die Anregungen unserer Gäste sind für uns sehr wertvoll und wir versuchen sie so weit wie möglich umzusetzen.
Wir bedauern es sehr das Sie nicht ihren gewünschten Urlaub hatten.
Doch, ich hoffe, werde ich, kann sein, Ihnen zum nächsten Mal persönlich „Herzlich Willkommen“ sagen. Und werden Sie unser verbessertes Service beobachten.
Sonnige Grüsse
Gästebetreuerin Irene und Fantazia Resort Team