phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Kerstin (31-35)
Verreist als Familieim August 2019für 2 Wochen

Traumhaftes Hotel zum wohlfühlen!! Immer wieder!!

6,0/6
Das Hotel hat unsere Erwartungen voll und ganz getroffen. Der erste Eindruck war super und wir haben uns von der ersten Minute an sehr wohl gefühlt! Für unseren Reisegrund (Entspannung und Inselerkundung) war das Hotel bestens geeignet.

Lage & Umgebung5,0
Zum einen ist die Lage gut, da sich das Hotel am Ende (oder Beginn, je nach Sichtweise) der Promenade von Los Cristianos befindet. Daher ist es rund um das Hotel relativ ruhig. Andererseits braucht man natürlich auch ein paar Minuten bis man etwas mehr Trubel hat. Vom Hotel aus (1. UG beim Fitnessraum) gibt es einen direkten Zugang auf die Strandpromenade, sodass man nicht immer außen um das Hotel rumgehen muss. Gegenüber dem Hotel befindet sich zudem kein Sandstrand und keine Bademöglichkeit. Zum Strand muss man dann schon etliche Minuten gehen. Neben dem Hotel befindet sich eine Apotheke sowie einige kleine Geschäfte und gegenüber ein gut sortierter Supermarkt, in dem man nahezu alles bekommt. Die Fahrt vom Flughafen Süd dauerte ca. 20 Min. (kann natürlich variieren, jenachdem welche Hotels vorher noch angefahren werden). Die Anfahrten zu einigen Ausflugszielen (z.B. Teide, Loro Park, Santa Cruz, Puerto de la Cruz) dauern länger, aber dafür ist z.B. der Siam Park fast um die Ecke.
Empfehlen kann ich in jedem Fall einen Ausflug auf den Teide! Man sollte aber die Tickets für die Seilbahn vorab online kaufen und bitte genügend Zeit für die Parkplatzsuche einplanen!! Wir waren auch im Loro Park und dies ist wirklich ein Ausflug wert! Des weiteren haben wir eine Woche lang ein Auto gemietet (bei Cicar von zu Hause aus), womit wir super zufrieden waren. Gegen Aufpreis wurde uns das Auto zum Hotel gebracht und wir konnten es dort auch wieder abholen lassen bzw. die Schlüssel an der Rezeption abgeben. In der angrenzenden Shopping-Gasse befindet sich zwar auch ein Mietwagenanbieter, aber wir haben keine Preise vergleichen. Parkplätze gibt es in unmittelbarer Nähe am Straßenrand und mit ein bisschen suchen haben wir auch jeden Tag einen Parkplatz gefunden. Da wir also an vielen Tagen ein Auto hatten, haben wir so viel von der Insel erkundet wie möglich. Wir waren z.B. in der nahegelegenen Siam Mall shoppen oder sind zu zahlreichen Aussichtspunkten auf der Insel gefahren.
In dem Hotel waren zu unserer Reisezeit (August/September) überwiegend ältere Gäste und auch einige Gäste mit eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit (ich meine auch irgendwo gelesen zu haben, dass sich das Hotel ein bisschen darauf spezialisiert, denn in der Lobby standen einige elektrische Rollstühle, die Pools waren mit einer großen flachen Treppe zugänglich und alle Bereiche waren barrierefrei). Zudem ist das Hotel (und wohl auch die gesamte Umgebung) auf englische Touristen ausgelegt. Da das Hotel ein Adult-Only-Hotel war, war es im gesamten Hotel schön ruhig und man konnte richtig gut entspannen!
Jeden Dienstag und Sonntag gibt es direkt neben dem Hotel einen Markt, auf dem man jegliche Souvenir-Artikel, Klamotten etc. kaufen kann. Obst und Gemüse gibt es hier allerdings nicht zu kaufen.

Zimmer6,0
Die Zimmer befinden sich in einem guten Zustand. Vielleicht ist vor wenigen Jahren einmal renoviert worden. Wir haben auf den ersten Blick kaum Abnutzungsspuren an den Möbeln gefunden. Wir hatten viel Stauraum in den Schränken, sodass man endlich einmal alle Klamotten aus dem Koffer in den Schränken unterbringen konnte. Die Betten waren gut, das Badezimmer mit einer Duschwanne ausgestattet. Das Zimmer verfügte über einen Kühlschrank, für den man allerdings zahlen musste (für einmalig 10 Euro kann man sich von einer Liste aussuchen, was man haben möchte und damit wird dann der Kühlschrank aufgeschlossen und kann ab diesem Zeitpunkt für eigene Getränke genutzt werden). Der Safe ist schön groß und kostet ebenfalls. Wir haben für 2 Wochen 42 Euro gezahlt. Der Balkon ist recht groß (für unsere Vergleiche mit anderen Hotels) und verfügt über zwei Stühle und zwei Fußhocker sowie einem Tisch. An einer Wand besteht die Möglichkeit, ein paar Sachen zum trocknen aufzuhängen. Zudem gibt es eine Markise zum ausfahren, die wir allerdings nicht genutzt haben. Wir hatten ein Doppelzimmer in der dritten Etage mit Blick aufs Meer, die Poollandschaft und zum Teil auf den Hafen von Los Cristianos. So konnten wir oft die ein- und ausfahrenden Fähren nach La Gomera und Co sehen. Das Zimmer wurde regelmäßig gereinigt (nicht zu bemängeln, aber auch nicht fabelhaft) und die Handtücher nach Wunsch gewechselt.

Service6,0
Vom Personal wurden wir in jedem Bereich des Hotels immer freundlich empfangen. Bei Ankunft im Hotel wurde uns zur Begrüßung ein Getränk (Sekt oder O-Saft) angeboten und die Koffer für uns aufs Zimmer gebracht. Wir waren vor der Check-out-Zeit dort und konnten unser Gepäck in einen Aufbewahrungsraum stellen. Wir wurden von der Rezeption angerufen, als unser Zimmer fertig war. Das fand ich sehr nett, so musste man nicht ständig hinlaufen und fragen, wann man aufs Zimmer kann.
Am Pool gibt es einen Bademeister, bei dem auch die Badetücher gewechselt werden können. Er ist auch nett und unterhält sich gerne mit den Hotelgästen. Die Animateurin war super lieb und hat die Gäste wirklich immer animieren können, bei ihrem Programm (Wassergymnastik, Pool-Ball, Gemeinschaftsspiele "an Land" oder auch kleine Kurse zu den Themen Mojo etc. mitzumachen.
Das Personal im Restaurant war auch sehr nett und meist immer gut drauf! Hier gab es allerdings manche Damen/Herren die netter waren, als andere. Sofern wir irgendwelche Fragen hatten, wurde immer sofort versucht eine Lösung zu finden. Das Personal spricht überwiegend englisch, manche aber auch deutsch.

Gastronomie6,0
Themenabende (z.B. Kanarischer Abend), an dem die Gäste von Personal in Landestüpischer Kleidung empfangen werden.
Sowohl im Restaurant als auch in der Poolbar wird nicht mit BargeldDas Essen ist hervorragend! Wir waren zwei Wochen in dem Hotel und selbst an den letzten Tagen war es immer noch so, dass ich Leckereien gesehen habe, die es zuvor nicht gab. Natürlich wiederholen sich die Hauptspeisen auch nach einiger Zeit, das ist ja nur verständlich. Aber es gab eine riesige Auswahl, sodass man nie das gleiche essen musste. So vielfältig haben wir selten in einem Hotel gegessen.
Zum Frühstück gab es einen Kaffeeautomaten für Cappuccino, Kakao, heiße Milch, heiß Wasser für Tee und auch Automaten, an denen man sich direkt kleine Kannen mit Kaffee füllen konnte. Es gab ausreichend Auswahl an Käse und Wurst, Spiegeleier mit Speck, Müsli, Quark und frisches Obst. Da das Hotel wohl besonders auf englische Gäste ausgelegt ist, gab es auch für diese Gäste genügend zum Frühstück. Zudem gab es viele verschiedene Sorten an Brot und Brötchen, Marmelade und Honig. In der Show-Cooking-Ecke konnte man sich jeden Morgen ein frisches Omelett mit beliebigen Zutaten machen lassen. Außerdem gab es einige Säfte und alles hat wirklich sehr gut geschmeckt! Mir ist aufgefallen, dass auch für Allergiker (z.B. Laktosefreie Milch) einiges angeboten wurde, was ich persönlich nicht benötigt habe, aber ich finde es sehr gut!
Das Abendessen ließ auch keine Wünsche offen. Es gab zwei verschiedene Suppen, jede Menge Fisch und Fleisch, Nudeln, Gemüse in den unterschiedlichsten Varianten, immer auch Gerichte für Vegetarier/Veganer. An vielen Abenden gab es auch Sushi, Süßkartoffelpommes (die richtig lecker waren!), kleine Kreationen mit Fisch oder anderen Meerestieren, Muscheln, etc. Es war also für jeden etwas dabei und so gut habe ich wirklich selten gegessen. Es gab einen Käsetisch, frischen Salat zum zusammenstellen und natürlich Nachtisch!! Eis in regelmäßig wechselnden Sorten, kleine Küchlein, frisches Obst und auch an einigen Abenden eine Schoko-Brunnen mit Kleinigkeiten zum "garnieren". Einen Abend pro Woche gibt es einen sog. "Black&White"-Abend, an dem die Gäste gebeten werden, sich nach Möglichkeit schwarz/weiß zu kleiden. Die Tischdecke ist dann auch entsprechend in schwarz gehalten und die Damen bekommen bei Eintritt in das Restaurant eine Rose überreicht. Zudem gibt es gezahlt. Man gibt bei der Bestellung die Zimmernummer an und unterschreibt. Beim Check-out wird dann die Gesamtrechnung gezahlt, in der dann auch der Safe und der Kühlschrank mit drin sind, sofern man dies in Anspruch nimmt.
In den Sommermonaten (wir waren im August/September dort) ist es den Herren gestattet, zum Abendessen eine kürzere Hose (kniebedeckt) zu tragen, was ich sehr gut finde!

Sport & Unterhaltung5,0
Die Poolanlage hat uns gefallen. Es gibt zwei Pools und rundherum auch zahlreiche Liegestühle und Sonnenschirme (die man zum Glück von a nach b bewegen konnte). Einige der Sonnenschirme waren allerdings nicht mehr die besten und rutschten Stück für Stück runter, wenn sie aufgespannt waren. Diese sollten vielleicht einmal ausgetauscht werden. Die Liegen waren schön hoch und sahen auch hochwertig aus (keine Plastikliegen). Täglich konnte man beim Bademeister die Badetücher tauschen. Bevor man den Poolbereich betritt hängt ein Schild, dass es nicht erwünscht ist, die Liegestühle zu belegen. Daran haben sich natürlich die wenigsten gehalten. Allerdings geht der Bademeister rum und sammelt alle Badetücher von den Liegen ein, die nicht belegt sind. Diese können dann später von ihren Besitzern beim Bademeister abgeholt werden. Es gibt auch einen Fitnessraum und einen Wellnessbereich. Beides haben wir allerdings nicht genutzt, daher kann ich hierzu nichts sagen. Auf dem Dach gibt es noch einen Infinity-Pool mit Dachterrasse und Bar. Allerdings habe ich gehört, dass dies pro Tag ca. 60 Euro (inkl. Getränke) kostet und man dieses Paket für mind. zwei Tage buchen muss. Das war uns zu teuer. Wer sich dafür interessiert, hat aber die Möglichkeit, sich den Bereich vorab anzusehen und dann zu entscheiden, ob man es in Anspruch nehmen möchte oder nicht. Wir haben das Angebot allerdings nicht angenommen. Entertainment gab es auch. In den zwei Wochen gab es Jeden Abend eine andere Show, die auch immer gut besucht waren.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2019
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Kerstin
Alter:31-35
Bewertungen:9
Kommentar des Hoteliers
Liebe Kerstin, vielen Dank für die tolle Bewertung unseres Hotels. Sie haben wirklich alles erwähnt und es freut uns sehr, dass Sie sich in unserem Hotel so wohlgefühlt haben. Schön, dass Sie auch etwas von der tollen Insel gesehen haben und wir können gar nicht genug danken, für die Zeit, die Sie sich für diesen Reisebericht genommen haben. Einfach toll und wir freuen uns, wenn wir Sie nochmal begrüssen dürfen. Bis dahin senden wir sonnige Grüsse aus Los Cristinaos.

Spring Arona Gran und Spa Hotel
NaNHilfreich