Madeira Urlaub

Reisen mit Test & Quarantäne
Übersicht
Orte
Tal Machico, Madeira, Portugal
Strand von Machico, Madeira, Portugal
Sao Vicente, Madeira, Portugal
Strand von Machico, Madeira, Portugal
Strand von Machico, Madeira, Portugal

Urlaub auf Madeira

Besonders bekannt für
Atemberaubende Strände und Wanderrouten
Vulkanische Atlantikinsel mit mildem Klima
Weltbekannter Madeira Likörwein

Madeira ist eine portugiesische Insel, die im Atlantischen Ozean liegt und zusammen mit weiteren Inseln eine Inselgruppe bildet, welche zur Autonomen Region Madeira gehört. Die Küste Madeiras besteht vorwiegend aus Felsformationen und fällt steil ins Meer ab, klassische Sandstrände findest Du hier darum eher selten. Dafür besteht die Insel aus einer atemberaubenden Gebirgslandschaft, die es zu entdecken gilt. Pico Ruivo im Landesinneren ist der höchste Berg der felsigen Insel und ist 1.862 Meter hoch.

Aber nicht nur mit ihren Bergen besticht die schöne Blumeninsel, landschaftlich zeigt sie sich sehr vielfältig. Das artenreiche Hochmoor Paul da Serra oder die schöne Flusslandschaft des Ribeira da Janela Tals sind ebenso sehenswert, wie die vielen kleinen Städte und Dörfer mit ihrer typisch portugiesischen Kultur. Der Name Blumeninsel kommt nicht von irgendwoher: Madeira verfügt über zahlreiche Tier- und Pflanzenarten und präsentiert ein herrliches Schauspiel aus Farben und Gerüchen. Darum ist Madeira auch als echtes Wanderparadies bekannt und bei Natur- und Aktivurlaubern ein beliebtes Reiseziel.

Das Wetter ist das ganze Jahr hindurch angenehm mild und warm, sodass Urlaub zum Wandern und Erholen auch in der Nebensaison eine fabelhafte Alternative ist. Das Wanderwegenetz ist gut ausgebaut und gepflegt und von den Aussichtspunkten an hochgelegenen Stellen bietet sich ein wunderschöner Ausblick über die gesamte Insel. Badestrände gibt es in Madeira zwar nur wenige, wer aber gerne Wassersport betreiben und Schwimmen sowie Sonnenbaden am Strand möchte, der findet ebenfalls sein Fleckchen im Urlaubsparadies Madeira. Die natürlichen Felsenbuchten sind lauschig und laden Urlauber zum Baden, Tauchen und Relaxen ein. Touristisch ist die Insel mit vielen Hotels und Unterkünften gut erschlossen.

Mehr erfahren

Diese Pauschalreisen könnten interessant sein

Alle anzeigen
Pauschalreise
Quinta da Penha de Franca
Madeira, Portugal
88%
73 Bewertungen
718 €
2 P • 2 Tage
Aussichtspunkt Cabo Girao, Madeira, Portugal
Ponta do Sol, Madeira, Portugal
Christo-Rei-Statue, Madeira, Portugal

Beliebte Urlaubsorte auf Madeira

Madeira wird wegen der üppigen und vielfältigen Vegetation auch Blumeninsel genannt und ist mit den malerischen kleinen Küstenorten auf jeden Fall einen Besuch wert – erlebe das bunte Treiben in den Dörfern und die tollen Aussichten von den Felsküsten!
Orte erkunden

Klima auf Madeira

Madeira ist für ein angenehm mildes Wetter bekannt, darum wird sie oft auch die „Insel des ewigen Frühlings“ genannt. In den Sommermonaten kannst Du zwischen 22 und 26 Grad Celsius erwarten, Regen fällt auf der Insel vor allem im Sommer nur selten. Im Jahresdurchschnitt kannst Du auf Madeira mit etwa 6 bis 7 Sonnenstunden am Tag rechnen, im Sommer sind es mehr.

Beachte aber auch die durchaus unterschiedlichen Klimazonen der Insel: Der Norden ist etwas niederschlagsreicher, im Süden herrscht dagegen ein eher subtropisches Klima. Oft ist es sehr windig auf Madeira – perfekt für Wellenreiter, denn der Wind sorgt für einen hohen Wellengang. Auch die Wassertemperatur ist angenehm und erreicht im Sommer um die 20 bis 23 Grad Celsius.

Jan
19°
Feb
19°
Mär
20°
Apr
20°
Mai
21°
Jun
22°
Jul
24°
Aug
26°
Sep
26°
Okt
24°
Nov
22°
Dez
20°
Temperatur

Beste Reisezeit

Badeurlaub Juli - Oktober
AktivurlaubApr.-Mai & Sep.-Okt.

Die Insel ist ein ganzjähriges Reiseziel und bietet Dir je nach Jahreszeit einen ganz eigenen Reiz. Die beste Reisezeit für einen Badeurlaub ist zwischen Juli und Oktober, wenn die Temperaturen konstant zwischen 22 und 26 Grad Celsius liegen. In dieser Zeit regnet es nur selten und die Sonne scheint bis zu 9 Stunden am Tag.

Die beste Reisezeit für Erkundungstouren auf Madeira sind die Frühlings- und Herbstmonate. Dann ist es etwas weniger heiß, es weht eine angenehme Brise und die Natur erstrahlt in sattem Grün.

Selbst in den Wintermonaten fallen die Temperaturen kaum unter 18 Grad Celsius, lediglich die Regentage werden mehr. Die Reisezeit ist ideal für Dich, wenn Dir etwas Regen nichts ausmacht, Du den deutschen Winter entfliehen möchtest und Ruhe suchst – denn zu dieser Zeit ist nicht so viel los auf der Insel. Zwischen November und Februar fällt der meiste Niederschlag.

Ideen für Deinen Urlaub auf Madeira

Häufig gestellte Fragen

Wie kann man nach Madeira anreisen?

Ab Deutschland kannst Du aus vielen Städten wie Stuttgart, Berlin, Köln oder Frankfurt mit einem Direktflug nach Madeira reisen. Der Flughafen auf Madeira heißt Cristiano Ronaldo (FNC) und liegt in der Nähe der Stadt Santa Cruz. In etwa vier Stunden Flugzeit bist Du in Deinem wohlverdienten Urlaub angekommen und kannst die Blütenpracht und das milde Wetter genießen. 


Direktflüge werden in der Regel von den Reiseveranstaltern angeboten, inklusive ist dann auch schon der Transfer vom Flughafen. Es gibt auch Linienflüge, mit denen ist allerdings ein Umsteigen in Lissabon oder Madrid erforderlich. Madeira kannst Du auch mit dem Schiff erreichen. Kreuzfahrten zwischen den kanarischen Inseln sind beliebt, es gibt aber auch Fährverbindungen vom portugiesischen Festland oder den benachbarten Inseln Teneriffa und Gran Canaria aus.

Transport vor Ort: Wie kommt man auf Madeira von A nach B?

Das Straßennetzt auf Madeira ist gut ausgebaut, sodass es sich lohnen kann, schon am Flughafen einen Mietwagen für die komplette Urlaubszeit zu leihen. Damit bist Du flexibel und kannst die Schönheit der Insel unabhängig erkunden.


Aber auch ohne Mietwagen kommst Du auf Madeira gut von A nach B. Auch wenn die Insel keine eigene Zugstrecke besitzt, kommst Du mit Bussen und Fähren optimal an jeden gewünschten Ort. In Funchal fährst Du mit den gelb-orangen Stadtbussen zu den Sehenswürdigkeiten, es gibt aber natürlich auch Überlandbusse von verschiedenen Gesellschaften, die Dich für einen sehr geringen Ticketpreis in die Dörfer und Städte der Insel bringen.


Daneben gibt es auch zahlreiche Taxis, die oft Pauschalpreise anbieten und Dich auch zu den abgelegenen Flecken von Madeira bringen. Die Taxis erkennst Du an der gelben Farbe mit blauen Streifen. Für einen Tagesausflug nach Porto Santo kannst Du eine Fährverbindung von Funchal aus nutzen, die Überfahrt dauert 2 Stunden und 30 Minuten.

Passende Angebote für Deine Madeira Reise finden