Wasserkunst Wismar

100% Weiterempfehlung 6.0 von 6 Gesamtbewertung
6 6 2
“Nix und NIxe halten sitzend am Brunnen ihre Wacht.” mehr lesen
im Juni 21, Horst Johann , >70
“Einst zentraler Punkt der städt. Wasserversorgung” mehr lesen
im Juni 20, Werner , >70

Infos Wasserkunst Wismar

Die Wismarer Wasserkunst steht auf dem Marktplatz der Hansestadt. Sie ist ein zwölfeckiger Bau im Stil niederländischer Renaissance mit einer Haube aus Kupfer und feiner Steinarbeit.

Verfasst von HolidayCheck

Dieser Beitrag ist abgeschlossen.
Beitrag melden

Hotels in der Nähe: Wasserkunst Wismar

alle anzeigen
0.14 km entfernt - Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
0.24 km entfernt - Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
0.25 km entfernt - Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
0.26 km entfernt - Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
0.37 km entfernt - Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
0.69 km entfernt - Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
0.82 km entfernt - Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
1.42 km entfernt - Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
5.14 km entfernt - Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
7.14 km entfernt - Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

2 Bewertungen Wasserkunst Wismar

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers krollekopp
Horst Johann
Alter >70

Nix und NIxe halten sitzend am Brunnen ihre Wacht.

Diese so genannte Wasserkunst steht in Wismar auf dem Marktplatz. In früheren Jahren wurden solche Brunnen, die zur Wasserversorgung dienten, auch Laufbrunnen genannt. Laufbrunnen ist ein Brunnen aus welchen immer Wasser sprudelt, meist sind solche Brunnen nur im Sommerhalbjahr tätig, um im Winter Frostschäden zu vermeiden. Der Brunnen in Wismar ist nicht mehr im Betrieb, der Brunnen ist mit Gittern abgesperrt, er gilt als Kunstwerk. Davor stehen bzw.sitzen nackte Bronzefiguren , genannt... weiterlesen

im Juni 21
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers
Werner
Alter >70

Einst zentraler Punkt der städt. Wasserversorgung

Das kunstvoll gestaltete Gebäude auf dem Marktplatz wurde 1595-1602 als Brunnenhaus über einem unterirdischen Wasserreservoir errichtet. Von hier aus wurde die Stadt über hölzerne Wasserleitungen mit frischem Wasser versorgt, das aus Quellen in dem rund 10 km entfernten Metelsdorf stammte. Die Pläne für das schöne Brunnehaus stammen von dem niederländischen Baumeister Philipp Brandin, der auch das Schabbellhaus gebaut hat, in dem sich jetzt das Stadtgeschichtliche Museum gefindet. weiterlesen

im Juni 20
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Wasserkunst Wismar

Essen & Trinken

Restaurant Seestern

Nightlife

Kino- Weltspiegel

Shopping

Karstadt Stammhaus

Hotels in der Umgebung