Schloss & Rokoko-Hofgarten Veitshöchheim

100% Weiterempfehlung 5.6 von 6 Gesamtbewertung
5.6 6 10
“Schönes Schloss mit schönem Hofgarten” mehr lesen
im November 21, Urlauberin , 66-70
“Schloss und Hofgarten von Veitshöchheim” mehr lesen
im November 21, Grape , 66-70

Infos Schloss & Rokoko-Hofgarten Veitshöchheim

Besuchen Sie einen der schönsten Rokokogärten des europäischen Kontinents. Bereits Ende des 17. Jahrhunderts begann der Bau des darin befindlichen Schlosses mit einer Halle mit fünf Arkadenbögen. Bewundern Sie die mit Vasen verzierte Balustrade, die Fußböden aus dem Barock, die Kapelle mit Stuckaltar aus dem 17. Jahrhundert sowie die seidenen Wandbespannungen. Ein Traum ist der Lustgarten mit 300 Sandsteinskulpturen, Wasserspielen, Lauben, Pavillons, Brunnen und einer Grottenanlage.

Verfasst von HolidayCheck

Dieser Beitrag ist abgeschlossen.
Beitrag melden

Hotels in der Nähe: Schloss & Rokoko-Hofgarten Veitshöchheim

alle anzeigen

10 Bewertungen Schloss & Rokoko-Hofgarten Veitsh...

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers Heidi-55
Urlauberin

Schönes Schloss mit schönem Hofgarten

Abgesehen vom Main ist das Schloss mit dem Hofgarten (Schlossgarten) die wichtigste Sehenswürdigkeit von Veitshöchheim. Uns hat das Schloss und unser Spaziergang durch den Hofgarten gut gefallen. Wir hatten von Würzburg aus einen Ausflug mit der Bahn nach Veitshöchheim unternommen (da wir mit dem Bayern-Ticket unterwegs waren, war die Bahnfahrt von Würzburg nach Veitshöchheim also bereits im Ticket-Preis enthalten).weiterlesen

im November 21
Bild des Benutzers Herb.W.
Grape

Schloss und Hofgarten von Veitshöchheim

Die Ursprünge des Veitshöchheimer Schlosses gehen auf das Ende des 17. Jahrhunderts zurück. Das heutige Aussehen bekam das Schloss jedoch 1753 durch Balthasar Neumann (wobei auch manche Teile des alten Schlosses erhalten blieben und in das neue Schloss integriert wurden). Das Schloss von Veitshöchheim war einst das Sommerschloss der Würzburger Fürstbischöfe. Nach der Säkularisation wurde das Schloss ab 1802 vom Würzburger Großherzog Ferdinand III. von Toskana und ab 1814 von den Bayerischen K...weiterlesen

im November 21
Bild des Benutzers LeRacou66
Jörn

Rokoko-Gartenpracht rund um die Sommerresidenz

Die Geschichte des Schlosses Veitshöchheim beginnt bereits 1680, als die Fürstbischöfe von Würzburg auf dem heutigen Schlossgelände eine Schutzhütte für die Jagd errichten ließen. Spätere Erweiterungen und letztlich die Hand des berühmten Architekten Balthasar Neumann gaben dem Bauwerk seine heutige Gestalt samt der mit Putten und Vasen geschmückten Balustrade. Nach der Nutzung als Sommerresidenz kam das Schloss Veitshöchheim ab 1814 in den Besitz der bayerischen Könige und gut hundert Jahre ...weiterlesen

im Juli 18
100% hilfreich
Bild des Benutzers Kathrin-86
Kathrin

Schloss Veitshöchheim einen Besuch wert!

Tolles beeindruckendes Schloss inklusive großem Garten. Sehr schöne und weitläufige Schlossanlage mit einem Teich, einem Gemüsegarten und vielem mehr. Schloss war leider schon zu, aber wir kommen wiederweiterlesen

im November 17
Bild des Benutzers Reiseonkel1234
Michael

Schönster Rokokogarten Deutschlands

Parkplätze am Mainufer, ca. 5 Min durch den Altort Veitshöchsheims. Das Schloss ist m.E. kaum sehenswert angesichts der Residenz zu Würzburg. Ich komme ausschließlich wegen des Gartens hierher. Der Eintritt ist frei. Zeitbedarf ca. 1-1,5 Std. Für Touristen sei empfohlen, nicht an Sonn- und Feiertagen hierher zu kommen, da dies ein Hot Spot für denn Sonntagsspaziergang für Einheimische ist. Anreise: mit Zug der DB Fußweg vom Bahnhof ca. 5 min. mit Würzburger Stadtbussen Linie 11 oder 19...weiterlesen

im März 14
100% hilfreich

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Hotels in der Umgebung