phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom

Römisch-Germanisches Museum

89% Weiterempfehlung 5.3 von 6 Gesamtbewertung
5.3 6 9
“Ehemaliger Palasts des römischen Statthalters” mehr lesen
im März 16, Klaus , 61-65
“Den Goldschmuck könnte ich mir öfters anschauen” mehr lesen
im April 15, Roswitha , 61-65

Infos Römisch-Germanisches Museum

In Köln kommt man um Römisch-Germanische Geschichte nicht herum, von der römischen Stadtmauer bis hin zu antiken Wasserleitungen - ein Besuch im Römisch-Germanischen Museum ist daher unerlässlich. Die alte Kolonie Colonia Claudia Ara zeigt im Museum eine fantastische Kollektion römischer Architektur, Inschriften, Keramik, die weltweit größte Sammlung römischer Gläser, sowie archäologische Funde aus der Stein- Bronze- und Eisenzeit. Ein komplett rekonstruiertes Mosaik mit Szenen aus der Welt des Dionysos vervollständigt eine der interessantesten Sammlungen.

Verfasst von HolidayCheck

Dieser Beitrag ist abgeschlossen.
Beitrag melden

Hotels in der Nähe: Römisch-Germanisches Museum

alle anzeigen
0 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0.3 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0.3 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0.35 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0.37 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0.43 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland

9 Bewertungen Römisch-Germanisches Museum

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers belfort8
Klaus
Alter 61-65

Ehemaliger Palasts des römischen Statthalters

In Köln waren natürlich auch die Römer. Auf den resten einer ihrer Villen, wurde das Römisch-Germanische Museum erbaut. Die Grundmauern bzw. Fundamente des ehemaligen Palasts des römischen Statthalters sowie ein begehbares Stück Abwasserkanal sind zu sehen. Das bekannte Dionysos-Mosaik zierte den Boden des Gebäudes. Heute sind sehr viele Exponate aus der Römerzeit ausgestellt. Schier endlose Reihen von Werkzeugen und Waffen aus römischer und vorrömischer Zeit geben einen Eindruck vom Lebe... weiterlesen

im März 16
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers kimbalena
Roswitha
Alter 61-65

Den Goldschmuck könnte ich mir öfters anschauen

Um ein klein wenig Geschichte anzuwenden, Köln ist nach Trier die zweitälteste Stadt Deutschlands. Da bleibt es nicht aus ,dass in dieser Stadt bei den Ausgrabungen, unendlich viele Antiquitäten zum Vorschein gekommen sind, sicher auch bei den Bauarbeiten nach den verheerenden Bombardements der Alliierten im Krieg. Mir sagte eine Kölner Freundin: Wenn ich in der Stadt ein Grundstück erben würde, käme darauf ein Parkhaus, niemals eine Tiefgarage, denn dann würde das Parkhaus kaum fertig, we... weiterlesen

im April 15
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers krollekopp
Horst Johann
Alter >70

Schaufenster in die römische Zeit.

Das Römisch-Germanische Museum ist auch gleichzeitig das Amt für Bodendenkmalspflege. Ausgrabungen in Köln und Umgebung wurden früher vom Wallraff-Richartz Museum kuratiert, jedoch am 4.3.1974 als "Schaufenster in die Römerzeit" am Roncalliplatz eröffnet. Köln erhielt im Jahre 50 n. Ch. das Stadtrecht und ist somit nach Trier die zweitälteste Stadt in Deutschland. Officiell hieß sie bei den Römern: COLONIA CLAUDIA ARA AGRIPPINENSIS Aus der Bezeichnung Colonia wurde dann offensichtlich Köl... weiterlesen

im April 15
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers snakeplissken
Snake
Alter 46-50

Das RGM in Köln

Das RGM liegt direkt am Dom und wie schon der Name beschreibt, besitzt es das archäologischen Erbe der Stadt Köln bis zum frühen Mittelalter. Event hierbei sind Gläser, Schmuck und die rekonstruierter Grabbau des Legionärs Poblicius. Adresse: Roncalliplatz 4 50667 Köln Telefon 0221-221/2 44 38 und 221/2 45 90 Fax 0221-221/2 40 30 Mailto: ROEMISCH-GERMANISCHES-MUSEUM(at)STADT-KOELN.DE Internet: www. roemisch-germanisches- museum.de/ Startseite weiterlesen

im April 15
100% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Manfred
Alter 51-55

Nicht mehr zeitgemäß

Ich habe das Römisch-Germanische Museum Mitte 2014 besucht. Es gleicht einer riesigen Aservatenkammer. Die schiere Menge gut erhaltener Exponate ist beeindruckend. Allerdings genügt das Museum definitiv nicht mehr den Ansprüchen an eine zeitgemäße Museumspädagogik. Wie schon in einer der anderen Rezensionen zu lesen, sind die Ausstellungsstücke nach unterschiedlichen Themen sortiert. Mehr passiert aber auch schon nicht. So bleibt man - natürlich - beeinduckt vom Geschick damaliger Handwer... weiterlesen

im August 14
Gesamtbewertung 3.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Nightlife

Ice Bar

Shopping

Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Hotels in der Umgebung