phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom

100% Weiterempfehlung 5.7 von 6 Gesamtbewertung
5.7 6 3
“Herrliche, romanische Kirche und ein Heiligengrab” mehr lesen
im Januar 17, Volker , 46-50
“Grabkirche des Heiligen Magnus” mehr lesen
im März 16, Klaus , 61-65

Infos St. Andreas

Der aktuelle Bau im Stil der Spätromantik stammt aus den Jahren um 1200. Der Chor wurde im 15. Jahrhundert nochmals baulich verändert. Bis zum Jahr 1430 wurde das Chorgestühl mit dutzenden von Gewölbekonsolen und Heiligenfiguren zu einem der schönsten seiner Art ausgebaut.

In der ersten Kapelle des südlichen Seitenschiffs befindet sich die Altartafel der Rosenkranzbruderschaft – „Madonna mit dem Mantel“ – aus der Werkstatt des Meisters von St. Severin (ca. 1510). Auf dem rechten Altarflügel ist Petrus von Mailand (Petrus Martyr) zu sehen, der Schutzpatron der Kölner Brauereien.

Im südlichen Querschiff steht der kostbare spätgotische Makkabäerschrein (1520-1527). Er besteht aus vergoldeten Kupferplatten und veranschaulicht anhand von 40 Reliefs das Martyrium der Makkabäer, jüdischer Freiheitskämpfer.

 Zwischen 2005 und 2010 wurden die von Markus Lüpertz gestalteten Querhausfenster in Sankt Andreas eingebaut. Als Themen wählte er das Leiden Jesu, das Martyrium der Machabäer und die Sinnsprüche der sogenannten Alberti-Tafeln.

Hotels in der Nähe: St. Andreas

alle anzeigen
0 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0.3 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0.35 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0.37 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0.43 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland
0.44 km entfernt - Nordrhein-Westfalen, Deutschland

3 Bewertungen St. Andreas

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers tancarino
Volker
Alter 46-50

Herrliche, romanische Kirche und ein Heiligengrab

Die katholische Kirche St. Andreas befindet sich nur wenige Gehminuten vom Kölner Dom entfernt und ist eine von 12 großen romanischen Kirchen der Stadt. Bei diesem schönen Bauwerk handelt es sich um eine dreischiffige Pfeilerbasilika mit romanischen wie auch gotischen Bestandteilen. Es wird vermutet, dass es zuvor eine frühchristliche Kapelle an diesem Standort gab. Die ältesten Bauabschnitte gehen bis ins 12. Jahrhundert zurück. Eine Krypta wurde bereits im Jahr 974 durch Erzbischof Gero gew... weiterlesen

im Januar 17
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers belfort8
Klaus
Alter 61-65

Grabkirche des Heiligen Magnus

Die Pfarrkirche St. Andreas liegt in fast unmittelbarer Nachbarschaft zum Kölner Dom. Die Kirche St. Andreas ist 200 Jahre älter als der Dom und damit noch romanisch geprägt. Der Westbau der dreischiffigen Basilika wurde 1220 erbaut, mit wuchtige Formen der Romantik, der 1414 entstandene Chorbereich zeigt gotische Stilelemente. Auf jeden Fall sollte man in die Krypta hinabsteigen, in der Albertus Magnus ruht, den man als berühmtesten Gelehrten seiner Zeit für den Leibhaftigen hielt. weiterlesen

im März 16
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers snakeplissken
Snake
Alter 46-50

St. Andreas Kirche

Komisch ein Bild machen jedoch keinen RT abgeben toll. Die St. Andreas gehört zu den zwölf großen romanischen Kirchen in Köln. Ihr findet diese im Stadtteil Altstadt-Nord und ist nur wenige Gehminuten vom Dom entfernt. Die Kirchenfenster, Bauplastik und die Krypta ist schon sehr Sehenswert. Die kostbare Andreasreliquie ist sehr gut gesichert und der obere Bereich darf somit nicht betreten werden, sollt man auch nicht Testen :-) Aber für was hat man Zoom... In der Kirche selbst sind au... weiterlesen

im April 15
100% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Essen & Trinken

Scholl am Dom

Nightlife

Piano Bar

Shopping

Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Hotels in der Umgebung