100% Weiterempfehlung 5.0 von 6 Gesamtbewertung
5 6 2
“Die Gärten des spanischen Malers Murillo” mehr lesen
im Oktober 16, Jutta , 56-60
“Grüne Lunge in der Stadt” mehr lesen
im Mai 15, Brigitte , 61-65

Infos Jardines de Murillo

Die nach dem Sevillaner Maler benannten Gärten im Stadtteil Santa Cruz wurden im Jahr 1911 durch die Zusammenführung von drei Grünflächen geschaffen. Der Park, der sich direkt neben dem Alcázar befindet, hat eine Fläche von ungefähr 8.500 Quadratmetern und ist mit seltenen Pflanzen aus aller Welt, darunter Palmen, Akazien und Gummibäumen, bewachsen. Unter den vielen Keramiken und Statuen ist das im Jahr 1929 für die Expo errichtete Columbus-Denkmal die auffäligste. Durch das Gelände führen gepflasterte und ungepflasterte Gehwege, an denen Bänke und Pavillons zum Verweilen einladen.

Der Park ist im Winter von 8.00 bis 20.00 Uhr und im Sommer von 08.00 bis 24.00 Uhr geöffnet. Es wird kein Eintrittsgeld verlangt.

Hotels in der Nähe: Jardines de Murillo

alle anzeigen

2 Bewertungen Jardines de Murillo

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers klmmetzger
Jutta
Alter 56-60

Die Gärten des spanischen Malers Murillo

Die interessanten Gärten, die nach dem spanischen Maler Murillo benannt wurden (er hat von 1618 bis 1682 in Sevilla ganz in der Nähe in SANTA CRUZ gelebt) wurden 1911 angelegt. Vorher dienten sie als Gemüse- und Obstgärten für den REAL ALCAZAR. Im Park finden sich zahlreiche Denkmale spanischer Persönlichkeiten weiterlesen

im Oktober 16
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Sonnenkind 60
Brigitte
Alter 61-65

Grüne Lunge in der Stadt

Die Jardines de Murillo liegen außerhalb der Alcazarmauern, und auf dem Weg zur Plaza de Espana spazierten wir durch diese schöne Gartenanlage. Im Park befindet sich auch das Kolumbus Denkmal. weiterlesen

im Mai 15
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Essen & Trinken

La Albahaca

Nightlife

La Carbonería

Hotels in der Umgebung