Imperia

100% Weiterempfehlung 5.4 von 6 Gesamtbewertung
5.4 6 12
“Hier wird die Doppelmoral richtig dargestellt.” mehr lesen
im Juni 16, Horst Johann , >70
“Der nackte Papst” mehr lesen
im Juni 16, Rainer , 61-65

Infos Imperia

Für den Reisetipp Imperia existiert leider noch keine allgemeine Beschreibung. Ihr wertvolles Reisewissen ist jetzt gefragt. Helfen Sie mit, objektive Informationen wie in Reiseführern anderen Gästen zur Verfügung zu stellen.

Hotels in der Nähe: Imperia

alle anzeigen
0.28 km entfernt - Baden-Württemberg, Deutschland
0.54 km entfernt - Baden-Württemberg, Deutschland
0.67 km entfernt - Baden-Württemberg, Deutschland
0.7 km entfernt - Baden-Württemberg, Deutschland
0.71 km entfernt - Baden-Württemberg, Deutschland
0.72 km entfernt - Baden-Württemberg, Deutschland
0.77 km entfernt - Baden-Württemberg, Deutschland
0.78 km entfernt - Baden-Württemberg, Deutschland

12 Bewertungen Imperia

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers krollekopp
Horst Johann
Alter >70

Hier wird die Doppelmoral richtig dargestellt.

Die Skulptur die an der Hafeneinfahrt steht, trägt einen Namen, der m. E. nicht so richtig für sie geschaffen wurde. Sie ist eine Prostituierte, die auf ihren Händen kleine Statuetten trägt, die den damaligen Papst und Kaiser symbolisieren. Aufgestellt wurde sie 1993, sie besteht aus Beton und sie dreht sich einmal in 4 Minuten. Die Statue erinnert an das Konstanzer Konzil von 1414 bis 1418, jaja damals hatte man unendlich viel Zeit. Aber warum ging es denn damals ?? Es gab nämlich 2 Pä... weiterlesen

im Juni 16
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Rainer01
Rainer
Alter 61-65

Der nackte Papst

Peter Lenk, der in Konstanz einiges geschaffen hat, war der der Erschaffer der Satue Imperia, die den Hafen von Konstanz beherscht. Die 1993 erschaffene Figur ist ganz aus Beton, ist neun Meter hoch und 18 Tonnen schwer. Imperia dreht sich innerhalb von vier Minuten einmal um die eigene Achse. Die Statue wurde sehr scharf kritisiert, besonders der nackte Papst ganz obenauf den Händen. In der Satdt versuchte man den BAu zu verhindern, hatte aber keine Chance, da sich die Figur auf Gelände d... weiterlesen

im Juni 16
0% hilfreich
Gesamtbewertung 4.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers
Werner
Alter 66-70

Unkonventionelles Denkmal

Die nicht unumstrittene Figur am Hafen, die von Peter Lenk geschaffen wurde, ist seit 1993 ein neues Wahrzeichen von Konstanz und erinnert auf eine eher unkonventionelle Weise an das Konstanzer Konzil. Sehenswert! weiterlesen

im Juni 16
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers bibsie
Steffen
Alter 41-45

Die Imperia am Hafen von Konstanz top Ausflugsziel

Wir waren am Bodensee bei Freunden zu Gast und besuchten den Hafen von Konstanz mit Imperia eine sehr schöne statue direkt am Hafen gelegen, in Kombination mit der Uferpromenade und der schönen Altstadt von Konstanz selbst, ein sehr schönes lohnendes Ausflugsziel am Bodensee. Sehr gerne empfehlen wir die Statue Imperia in Konstanz als ein sehr shönes Ausflugsziel in der Region weiter. weiterlesen

im November 13
100% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers edithe
Edith
Alter 61-65

Die Imperia

Der Blickfang an der Hafeneinfahrt in Konstanz und von weitem sichtbar mit 9 m Höhe ist die Imperia eine üppige Kurtisane die in ihren Händen Papst und Kaiser balanciert und sich im vier Minutentakt um ihre eigene Achse dreht. Erschaffen als satirische Anspielung auf das Konzil in Konstanz auf die Jahre von 1414-1418. Einen sehr schönen Blick bei klarer Sicht über den See bis zu den Alpen ist garantiert. weiterlesen

im August 15
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Imperia

Nightlife

Bar Hotel Halm

Shopping

Hotels in der Umgebung

Konstanz, Baden-Württemberg
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜF
Entfernung
0,4 km
Auf Karte anzeigen
Gäste loben: guter Check-In/Check-Out, gute Lage für Ausflüge, Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, Ausgehmöglichkeiten in der Nähe, abwechslungsreiches Essen, Familienfreundlichkeit