Eis- und Mammuthöhle am Krippenstein

88% Weiterempfehlung 5.2 von 6 Gesamtbewertung
5.2 6 8
“Absolut empfehlenswert auch für Schulgruppen!” mehr lesen
im September 14, Silvia , 41-45
“Ein Tipp, vor allem bei heißen Tagen” mehr lesen
im August 13, Julia , 31-35

Infos Eis- und Mammuthöhle am Krippenstein

Das Dachsteinmassiv gehörd zu den Nördlichen Kalkalpen und ist ein stark verkarsteter Hochgebirgsstock. Das Gebirge befindet sich in Österreich, wobei es an die Bundesländer Salzburg, Oberösterreich und Steiermark grenzt. Der höchste Berg ist der Hohe Dachstein mit 2.995 m. Dies ist gleichzeitig der zweithöchste Gipfel der Nördlichen Kalkalpen sowie der höchste Gipfel Oberösterreichs und der Steiermark.

Das Gebirge verfügt über die größten Gletscher der Nördlichen Kalkalpen. Die Seenlandschaft im Norden, die Hochflächen und Gletscher in der Mitte, sowie die höchsten Steilwände der Nördlichen Kalkalpen im Süden, untermauern die herausragende Bedeutung dieser Untergruppe.

Wo sich heute der mächtige Gebirgsstock des Dachsteins erhebt, breitet sich vor 200 Millionen Jahren das warme Urmeer Tethys aus. Durch Kalkausfällungen und die Schalen mikroskopisch kleiner Organismen baute sich am Meeresboden im Laufe der Jahrmillionen eine 1000 Meter hohe Kalkschicht auf. Die Höhlen im Dachsteinmassiv sind das Ergebniss von Auswaschungen im Felsen.

Durch Auswaschungen haben sich in dem Kalkschein Höhlen gebildet. In der gegen um Obertraun gibt es drei Höhlen zu besichtigen, die Eishöhle und die Mammuthöhle in ca. 1400 Meter Höhe und im Tal die Koppenbrüllerhöhle.

Die Dachstein-Mammuthöhle befindet sich am Rande des nördlichen Dachsteingebirges über der Gemeinde Obertraun (Oberösterreich) in nächster Nähe zur Dachstein-Rieseneishöhle und der Hirlatzhöhle. Bis heute wurde die Höhle auf über 63 Kilometer Ganglänge im Berg vermessen und es wird noch weiter geforscht, so dass fast jedes Jahr neue Entdeckungen hinzu kommen. Sie ist die zweitgrößte Höhle in Europa.

Die Höhle, deren Höhendifferenz zwischen dem höchsten und tiefsten bekannten Punkten mehr als 1.200 Meter beträgt, wurde im Jahr 1910 entdeckt. Ein Teil der Höhle ist als Schauhöhle für Touristen geöffnet. Besucher können im Sommer auf einem ein Kilometer langen Rundweg einen Eindruck von der gewaltigen Größe der Höhle bekommen. Die Höhle ist nur während der Sommersaison geöffnet und befindet sich im Massiv des Krippenstein im Dachsteinmassiv.

Die Rieseneishöhle wurde 1910 entdeckt. Sie befindet sich, wie der Eingang der Mammuthöhle, ca. 15min oberhalb der Schönbergalm (Obertraun) entfernt. Seit 1912 werden hier Führungen durchgeführt. Bereits im Jahr 1928 wurde die Höhle mit einer elektrischen Beleuchtung versehen, 1952 wurde ein neuer Eingang geöffnet.

Das Eis bildet sich hier durch eine entsprechende natürliche Belüftung durch den Wind. Hierdurch wird die Temperatur von +2 Grad Celsius auf unter Null Grad heruntergekühlt und das Wasser gefriert. In den letzten 100 Jahren hat sich eine immer dicker werdende Eisschicht bildet, die teilweise bis zu 25m hoch ist. Die Dachstein-Rieseneishöhle enthält 13.000 m³ Eis bei 5.000 m² Oberfläche. Pollenanalysen lassen auf ein Alter des Eises von etwa 500 Jahre schließen. Durch das Eis ist die Eishöhle ansprechender. Man sollte dennoch beide Höhlen im Zusammenhang besuchen.

Die Anreise ist in Richtung Hallstätter See / Obertraun und von dort, gut ausgeschildert zum Parkplatz an der Talstation Krippenstein. Von dort geht es mit der Seilbahn auf gut 1400m hoch zur Schönbergalm. Von hier aus ist mit einem jeweils 15m Fußweg sowohl die Mammuthöhle als auch die Eishöhle zu besichtigen. Die Höhlen können getrennt oder im Paket als Einzel- oder Familientarif gebucht werden. Im Sommer 2007 betrug der Familientarif für beide Höhlen + Seilfahrt 71, 60 Euro (2 Erwachsene + 2 Kinder).
Kurzbeschreibung der Höhlen:

Tipps:

1. Wetterfeste und warme Kleidung ist unerläßlich. Beide Höhlen sollten nur mit festem Schuhwerk (keine Sandalen) besucht werden.
2. Die Besichtigung beider Höhlen dauert jeweils 1 Stunde. Man sollte nach einer Besichtigung eine Pause vor der nächsten Besichtigung einlegen.
3. Essen kann man im Restaurant Schönbergalm.
4. Man sollte mindestens 3-3 1/2 Stunden einkalkulieren.
5. Die Besichtigung ist nur während der Saison möglich. Einen guten Überblick bekommt man über die Webseite:

http://www. dachsteinwelterbe.at/

Hotels in der Nähe: Eis- und Mammuthöhle am Krippenstein

alle anzeigen

8 Bewertungen Eis- und Mammuthöhle am Krippenstein

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers siwi4fox
Silvia
Alter 41-45

Absolut empfehlenswert auch für Schulgruppen!

Absolut empfehelenswert!!! Top geschultes Personal, sehr freundlich, sehr hilfsbereit und sehr gutes Wissen über die Höhlen. Wir haben beide Höhlen an einem Tag besichtigt und es war ein beeindruckendes Erlebnis. Meine Tochter (11J) behauptete sogar, dies sei der beste Ausflug in diesem Sommer gewesen. Und das ist ein riesen Lob, denn bei der letzten Besichtigung in Werfen-Weng hat sie gesagt, sie geht nirgends mehr wohin, weil das so ein "schmarrn" ist und ihr absolut nicht gefällt. ich... weiterlesen

im September 14
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Schnecke1280
Julia
Alter 31-35

Ein Tipp, vor allem bei heißen Tagen

Es ist schon erstaunlich, was die Natur so bietet. Auf jeden Fall ein Erlebnis. weiterlesen

im August 13
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers PaarNSt
Manuela & Florian
Alter 26-30

Ein gigantischer Aus- und Einblick

die Gondelfahrt war etwas holprig (bei Höhenangst) aber die Aussicht und der Einblick in die Höhlen sind es wert! weiterlesen

im Mai 13
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Michael
Alter 36-40

Schön, aber den Preis nicht wert

Ich war diesen Sonntag dort, 2 Erwachsene 2 Kinder (7,13). Der ganze Spaß kostete 65 Euro. Ok, man gönnt sich ja sonst nichts aber das man in 45 Minuten durch die Eishöhle geschoben wird. "Bitte zügig bei den letzen geht das Licht schon wieder aus" Die Gruppe so groß war das man vom Vortag kein Wort versteht. Ist das Geld nicht wert, ich würde sogar sagen Touristenfalle, denn in die Mamuthöhle kommt man nur gegen ein noch teureres Ticket rein. Wo übrigens schon um 14:55 die letzte Führu... weiterlesen

im Juni 12
Gesamtbewertung 1.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers kacz
Karin
Alter 26-30

Immer wieder faszinierend

Ich habe heuer zum 3. Mal die beiden Höhlen am Krippenstein besucht, und bin immer wieder fasziniert von den Farben, Formen und Dimensionen! Die Größe der Mammuthöhle ist wirklich gigantisch. Unser Führer erklärte uns, dass das gesamte Höhlensystem im Dachsteinmassiv 68 km lang ist. Würde man versuchen, es auf einmal zu bewältigen, wäre man 4 Monate (!) unter der Erde! Guter Tipp an einem heißen schwülen Tag, denn in den Höhlen herrscht eine konstante Temperatur von 0-2° C Grad! Tipp: Bei... weiterlesen

im August 11
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sport & Freizeit

Krippenstein

Nightlife

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben

Shopping

Shop Hand.Werk.Haus

Hotels in der Umgebung