Caleta Negra

100% Weiterempfehlung 5.8 von 6 Gesamtbewertung
5.8 6 5
“Schöner schwarzer Sandstrand in Ajuy” mehr lesen
im März 16, Steffen , 41-45
“Schwarze Höhle - Trittsicherheit!” mehr lesen
im April 15, Nadja , 19-25

Infos Caleta Negra

Ca. 15 Minuten von Ajuy in nördlicher Richtung befindet sich die Caleta Negra (Schwarze Bucht). Dort befinden sich dunkle Höhlen, die über einen halben Kilometer in den Fels reichen.

5 Bewertungen Caleta Negra

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers bibsie
Steffen
Alter 41-45

Schöner schwarzer Sandstrand in Ajuy

Wir waren mit dem Mietwagen auf der der Insel unterwegs. Der Caleta Negra ist ein schöner schwarzer Sandstrand und eine schöne Sehenswürdigkeit in der Region. Sehr gerne kommen wir wieder und empfehlen das Ausflugsziel gerne weiter. weiterlesen

im März 16
60% hilfreich
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Nadja*
Nadja
Alter 19-25

Schwarze Höhle - Trittsicherheit!

Vom Strand von Ajuy aus kann man super ausgeschildert und sicher zur Caleta Negra wandern (ca. 15 min.). Auf dem Weg dorthin gibt es noch andere kleine Aussichtspunkte etc. (z.B. Kalköfen). Besonders die Schwarze Höhle selbst ist wunderschön. Beim Abstieg in die Höhle muss man trittsicher sein (alles sehr glitschig)! Ich fand es wunderschön dort! PS: Besonders schön ist eine kurze Rast, wenn man wieder aufsteigt und sich auf die Felsentreppe setzt. Super Aussicht auf den tosenden At... weiterlesen

im April 15
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers - Gänseblümchen -
Carina
Alter 19-25

Herrlicher Strand - tolles Panorama - azurblaues Meer

Ajuy ist mit dem Mietwagen sehr gut zu erreichen. Es gibt genügend Parkplätze um das Auto abstellen zu können. Städtchen ist nicht allzu groß und daher gut überschaubar. Es gibt 1-2 Cafés und Restaurants wo man einkehren kann. Der schwarze Strand Caleta Negra (Strand der Toten genannt) ist sehr beeindruckend. Man kann über einen steinigen Weg direkt oberhalb des Meeres entlang laufen und hat hierbei ein tolles Panorama. Auf dem Weg kommt man dann an den sogenannten Piratenhöhlen vorbei, di... weiterlesen

im August 11
100% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers SaschaSchX
Sascha
Alter 19-25

Strand der etwas anderen Art

Der schwarze Strand auch "Puerto de los Muertes" --> Strand der Toten! genannt, ist mal ein etwas anderer Strand. Nämlich SCHWARZ :-) Der Name ist keine Botschaft an die Touristen, auch wenn hier vom Schwimmen ausdrücklich abgeraten wird (auch von unserem Reiseleiter), denn aufgrund der starken Wellen und der Unterwasserströmungen hat das Baden dort schon einigen Menschen das Leben gekostet. Der Name stammt vielmehr daher, dass die Piraten, in früherer Zeit dort ein Blutbad angerichtet h... weiterlesen

im August 11
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Executive
Frank
Alter 46-50

Die Playa de los Muertos Höhlen

Begonnen hat unsere Tour mit einem Jeep (kann man auch ohne Geländewagen erreichen) zum Dorf Ajuy, auch Puerto de la Pena genannt. Unsere Fahrtzeit von Costa Calma betrug mit einigen Stops ca. 45 min. Dort angekommen überraschte uns eine Bucht mit schwarzen feinen Sandstrand, die Playa de los Muertos, " Strand der Toten" der Name stammt noch aus der Zeit der Piraten die dort unter den Bewohnern Ajuy ein Blutbad anrichteten. Ajuy ist ein reines Touristendorf. Auf dem großen Platz wo wir unse... weiterlesen

im November 07
75% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Caleta Negra

Sport & Freizeit

Wanderweg Sendero Ajuy

Nightlife

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben