Archiviert
Anke (41-45)
Alleinreisendim Oktober 2010für 2 Wochen

Gelungener Urlaub

5,2/6
Das Hotel hat uns sehr gut gefallen. Es hat nur 136 Zimmer, ist also nicht zu groß, und war sauber und weitgehend in Ordnung (die Tapete löste sich an den Stößen von den Wänden, außerdem war die Toilettenbrille mit Brandflecken beschädigt, aber wie gesagt alles sauber). Es waren weitgehend englische Gäste da, aber auch viele Deutsche und Schweizer. Durch die Ferienzeit waren auch einige Kinder da (für uns Gott sei Dank). Wir hatten Halbpension gebucht, was wir auch ausreichend fanden, mittags holten wir uns Brötchen oder Obst aus den umliegenden Geschäften, da die Nebenkosten im Hotel SEHR hoch waren (Nudeln mit Tomatensoße 11 €, ein Cappuccino 4 €, Glas Hauswein 5€). Wer also gerne mehrfach am Tag ißt und gerne Alkohol trinkt, sollte sich überlegen, all-inclusive zu buchen.
Störfaktor: Die Lautstärke abends von der am Ende der Straße liegenden Disko sowie einer Karaokebar bis in die Nacht - da wir dies aber aus dem Internet wußten, haben wir Oropax mitgenommen. Außerdem fanden wir persönlich es nicht so störend, aber das liegt ja immer im Ohr des Betrachters.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt wirklich direkt am Sandstrand, also eine ausgezeichnete Lage. Die Liegen dort sind jedoch im Preis nicht inbegriffen, am Pool und auf der Wiese jedoch schon. Das Wasser ist traumhaft schön, die Bucht nicht zu groß, es werden alle möglichen Wassersportarten angeboten.
In der Umgebung gibt es Geschäfte, Restaurants und Bars satt - es tobt der touristische Bär, doch man muss sich diesem ja nicht aussetzen.
Über den Reiseveranstalter hatten wir mehrere Touren gebucht, um die Insel kennenzulernen, die sehr schön, abwechslungsreich und kulturträchtig ist.
Aber da wenige Meter vom Hotel aus eine Bushaltestelle ist, kann man auch einige Touren auf eigene Faust machen oder sich ein Auto mieten (Achtung: Linksverkehr!)

Zimmer5,0
Ausreichend groß mit Doppelbett, das in zwei Teilen separat gestellt werden konnte. Mit Klimaanlage, TV, Balkon- seitlicher Meerblick, Kühlschrank, Wasserkocher, Telefon. Bad mit Badewanne statt Dusche, jedoch einer Duschwand. Der Safe kostete extra.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Das Personal war sehr nett und hilfsbereit, einige der deutschen Sprache mächtig, meist kam man jedoch mit Englisch durch.
Wie gesagt, es war alles sauber, und als einmal etwas mit der Klimaanlage nicht stimmte, kam sofort der Service.

Gastronomie5,0
Das Frühstück und Abendessen gibt es in Buffetform, so ist für jeden etwas dabei.
Das Frühstück ist englisch orientiert, mit Ei, Würstchen, Bacon etc. Man kannsich auch Omelette frisch zubereiten lassen. Es gibt Wurst und Käse, Marmeladen, Honig, Obst, Gemüse, Brötchen, Toast, Brot, Kuchen etc.... Der Kaffeeautomat spendet leckere Kaffeesorten (und natürlich Tee, Kakao etc...)
Das Abendessen stand meist unter einem Motto, es gab immer eine Suppe, ein riesiges Salatbuffet und viele verschiedene warme Gerichte - egal welcher Geschmack, es konnte immer jeder etwas finden.

Sport & Unterhaltung5,0
Der Pool ist nicht sehr groß, aber sehr schön und gespflegt. Drumherum gibt es viele Liegen, die Handtücher dazu holt man sich im Gym. Es wurden Wasservolleyball und Wasergymnastik angeboten

Hotel5,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Oktober 2010
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Anke
Alter:41-45
Bewertungen:1
NaNHilfreich