phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Roland (41-45)
Verreist als Familieim Juli 2018für 1 Woche

Familenurlaub im Hotel Hotel Sol Principe

5,0/6
Schön gelegenes Hotel in super Strandlage mit großen Poolbereich. Das Hotel ist eine reine Bettenburg. Drei riesen Baukomplexe mit demanch von Heerscharen von Touristen. Das Hotel ist schwer auf englische Touristen ausgelegt. Deutsch spricht man hier nicht. Kinderbetreuung und Freizeitgestaltung sind schwer auf die Briten ausgelegt. Sprache alles in Englisch. Liegenbeleger sind wie überall denke ich ein großes Problem. Vor allem wenn man kleine Kinter hat die in den Schatten müssen ist man gezwunden früh aufzustehen um noch einen angemessenen Platz zu bekommen. Schön ist die Standlage, das heist direkt aus dem Hotel über die Strasse kann man den feinen Sandstrand genießen. Für 10 Euro bekommt man dort zwei Liegen und einen Schirm und kann das Meer genießen. Im Umkreis sind viele Lokale in denen man spanische Spezialitäten genießen kann aber auch viele englische Pups.

Lage & Umgebung6,0
Direkt am schönen Sandstrand gelegen, nur über die Strasse. Abend kann man schön an der Promenade spazieren gehen. Nach Malage Stadt sind es ca. 15 Minuten mit dem Taxi.

Zimmer5,0
Familienzimmer mit großem Bad, Klimaanlage und Balkon. Zimmer waren sauber. Die Betten sind gut und man kann gut schlafen. Wir waren im Nebengebäude untergebracht. Ab 0:30 ist es Still in und um das Hotel.

Service3,0
Das Personal an der Rezeption ist meiner Ansicht nach hoffnungslos überfordert.
In meinem Falls schafte das Personl nicht die Kombination des Zimmersafes zu ändern, da diese verstellt war. Trostpflaster ich bekam am Abreisetag zumindest mein Geld zurück.
Im großen und ganzen sind die Angestellten aber freundlich.

Gastronomie4,0
Standart, viel und gut. Mehr nicht.
Mittag und Abendessen kann man nur im Hauptsaal. Dort ist es so laut dass eine Unterhaltung am Tisch unmöglich ist. Es ist ein wirres hin und her, einfach gesagt ein Chaos.
Teller und Gläser fallen und brechen. Toppen kann man das ganze noch zum Frühstück. Da sind hin und wieder Showeinlagen angesagt und mann kann dann gar nichts mehr verstehen.
Am besten man kommt sehr früh oder spät und ergattert sich einen Tisch im freien. Dann ist die Lärmkulisse erträglicher.
Die Ober und Angestellten sind hoffnungslos überfordert und kommen mit Ab.- und Aufräumen kaum mehr nach.
Mich hat der Speisesaal an eine Legebatterie erinnert, genau so geht es dort nämlich zu. Dem Hotel wäre anzuraten ein zweites Resaurant zu eröffnen.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1 Woche im Juli 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Roland
Alter:41-45
Bewertungen:5
NaNHilfreich