So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Archiviert
Erich & SieglindeSeptember 2010

Wunderbares Camp

5,5/6
Die Anlage bestand aus dem Haupthaus und den 20 Zelten.
Voll- und Halbpension wurden angeboten.
Die Nationalitäten waren gemischt. Zu unserer Zeit waren aber hauptsächlich Deutsche anwesend.
Altersdurchschnitt: 20-70 Jahre.

Lage & Umgebung6,0
Ein Camp mitten im Nationalpark.
Die Anlage hatte drei beleuchtete Wasserlöcher, so daß man vom Bett oder der Terrasse aus prima die Tiere nachts beobachten konnte.

Zimmer6,0
Die Zelte hatten ein festen Steinboden, ein festes rundes Spitz-Dach und eine kleine Terrasse.
Der Durchmesser lag bei ca. 5m. Das starke Zelttuch war von unten an der Spitze des Daches befestigt und dadurch gut vor Wettereinflüsse geschützt.
Der Sanitärbereich innerhalb des Zeltes war gemauert und hatte u. a. eine Dusche und ein Bidet. Alles war sehr sauber und gemütlich.
Auch ein Safe fehlte nicht.
Die Nachbarzelte lagen etwa 5m entfernt. Alle Gespräche waren bei normaler Lautstärke, bedingt durch den Zeltcharakter, gut zu verstehen.
Aber wegen der Tiere war sowieso nur flüstern "angesagt".
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Garten

Service5,0
Das Personal war freundlich und hilfsbereit.
Es wurde englisch gesprochen.
Die Campleitung bestand aus einem jungen deutschen Ehepaar.
Eine Verständigung war also in jedem Fall möglich.

Gastronomie5,0
Das Restaurant bot Mittags normale Hausmannskost und überraschte Abends mit einem 4-Gänge Menü.
Alles war sehr schmackhaft.
Bei Kerzenlicht auf die Wasserlöcher sehen und die Tiere beobachten --> das war schon prima.
Das Frühstück war nicht ganz so abwechslungsreich, hatte aber alles, was der Mensch so braucht. Käse und Wurst waren vorhanden. Wir haben nichts wesentliches vermißt.
Allerdings lagen die Vögel auf der Lauer und klauten alles, was zu bekommen war, einschließlich der Butter.

Sport & Unterhaltung5,0
Ein Pool war vorhanden und Wellness wurden angeboten.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Handyerreichbarkeit war gut. Geregnet hat es nicht.
Erstaunlicherweise waren die Getränkekosten niedriger als die des Mutterhotels (Severin Sea Lodge), wo wir unseren Resturlaub verbracht haben.
Nach Einbruch der Dunkelheit durften die Zelte und das Haupthaus nur in Begleitung eines bewaffneten Massai verlassen werden.
Im Zelt gab es dazu einen speziellen Klingelknopf, um den Massai zu rufen.
Von 23-6 Uhr wird der Stromgenerator abgeschaltet.
Eine Taschenlampe und eine Trillerpfeife für den Notfall waren vorhanden

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel ist besser als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im September
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Erich & Sieglinde
Alter:61-65
Bewertungen:9