phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Melanie (19-25)
Verreist als Paarim Juni 2018für 2 Wochen

Schönes Hotel mit ein paar Makeln

4,0/6
Vorweg: einer von uns war bereits 2012 und 2013 Gast im Monica Beach Resort.

Nun nach der Renovierung ist alles viel heller und freundlicher geworden.

Lage & Umgebung6,0
Die Lage ist top! Das Hotel liegt direkt am wunderschönen Strand der Costa Calma. Vom Strand aus geht man nur ein paar Schritte bergauf zur Africa Bar.

Zimmer5,0
Unser Zimmer war, wie erwartet (ich kannte das Hotel und deren Zimmer bereits vorher) gut. Die Einrichtung ist sehr gemütlich. Das Badezimmer verfügt über eine Duschwanne und hat eine große Ablagefläche und einen Fön.

Einen Punkt ziehe ich ab, da die Betten bei jeder Bewegung quietschten und der Safe sehr in die Jahre gekommen ist. Wir benötigten in zwei Wochen zweimal Hilfe, da der Safe nicht mehr verriegelte. Wichtig ist, dass man elektronische Geräte ausgeschaltet in den Safe legt, da vermutlich die Strahlungen die Magnete im Safe stören. Dies haben wir auch beachtet (war mir durch meine vorherigen Besuche sowieso bewusst).

Service6,0
Der Service war klasse. An der Rezeption kann man sich gut auf deutsch verständigen. Die Bar-Angestellten verstanden das wichtigste, was man nicht sowieso auf spanisch sagen konnte. An dieser Stelle ein großes Lob an Antonio, der immer gut gelaunt war und uns beim Erweitern unseres Spanisch-Wortschatzes weitergeholfen hat.

Die Kellner im Restaurant sowieso das Housekeeping-Personal waren ebenfalls sehr freundlich und haben immer freundlich gegrüßt.

Ganz schlimm ist die Liegenreserviererei. Wir finden, hier könnte das Hotel besser durchgreifen und Handtücher, die seit längerer Zeit auf den Liegen liegen, ohne dass sie jemand nutzt, wegzunehmen. Dadurch spart sich das Hotel auch direkt die Kaution für die hoteleigenen Handtücher, da die Gäste diese dann nicht mehr zurückbringen können. Morgens um 9:00 Uhr sind bereits mehr als 80 % der Liegen reserviert, obwohl kaum eine Menschenseele am Pool ist.

Gastronomie3,0
Der Speisesaal ist sehr laut. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, draußen auf der Terrasse zu essen und dort die Ruhe zu genießen.

Das Speisenangebot war vielfältig, aber leider nicht sehr abwechslungsreich. In unserer zweiten Woche sind wir mehrmals auswärts essen gegangen, weil wir das Essen dort „nicht mehr sehen konnten“. Es gab zwischendurch mal spezielle Angebote, wie z.B. Tortillas mit einer dönerartigen Füllung. Das war gut und wir wissen auch, dass die Köche sich Mühe geben, mal was anderes anzubieten. Allerdings ist das restliche Angebot fast täglich gleichbleibend.

Sport & Unterhaltung3,0
Hier komme ich zu einem Punkt, der uns dem ganzen Aufenthalt einen blöden Beigeschmack gegeben hat: Die Animation.

Das Animationsteam ist sehr groß. Am großen Pool findet fast den ganzen Tag Animation statt. Sehr sehr schade finden wir und auch andere Gäste, dass die Animateure sehr auf die französischen und italienischen Gäste fixiert ist. Diese Gäste bekommen andere All-Inclusive-Armbänder als die restlichen Gäste. Zunächst haben wir uns gefragt, warum. Dies dient zu großer Wahrscheinlichkeit dazu, dass das Personal, allen voran die Animation, direkt weiß, wen sie bevorzugen sollen. So bekommen diese VIPs (ja, so kam es uns vor) eine extra Führung durchs Hotel mit anschließendem Häppchen- und Cocktailempfang in der Bar. Teilweise hat das Animationsteam sogar die Koffer dieser Gäste bis zum Zimmer gebracht. Im Restaurant wurden teilweise - natürlich nur wenn man ein rotes (Italien) oder silbernes (Frankreich) Armband hat - vom Kellner Getränke (nicht den kostenpflichtigen Wein) an den Tisch gebracht, während für alle anderen Selbstbedienung herrscht.

Generell fühlt man sich als deutscher mittlerweile wie ein Gast zweiter oder dritter Wahl. Das war früher anders.


Empfehlen können wir, sich einen Mietwagen zu mieten und ein bisschen die Insel zu erkunden. Es gibt viele schöne Ecken auf Fuerteventura, z. B. Corralejo, La Lajita, Morro Jable, Gran Tarajal.....

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juni 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Melanie
Alter:19-25
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Frau Melanie,

Wir möchten uns bei Ihnen bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre
Eindrücke und Ihre Kritikpunkte über unser SBH Monica Beach Resort mitzuteilen, denn nur so erfahren wir aus Sicht des Gastes, wo wir uns verbessern müssen.

Es freut uns, dass Ihnen die gute Lage des Hotels gefallen hatte, welches bei vielen Gästen ein ausschlaggebender Punkt ist, unser Hotel bei der Buchung zu wählen. Wir bieten unseren Gästen einen direkten Zugang zum kilometerlangen weißen Sandstrand der Costa Calma.

Es tut uns leid, wenn Sie den Eindruck bekommen haben, dass italienische oder französische Gäste bevorzugt werden. Wir können Ihnen versichern, dass wir uns die allergrößte Mühe geben, im Umgang mit all unseren Gästen. Wir begrüssen Gäste aus verschiedenen Ländern und können Ihnen deshalb versichern, dass wir alle gleich behandeln und niemanden bevorzugen, da uns das Wohl all unserer Gäste sehr am Herzen liegt. Die italienischen als auch französischen Reisegesellschaften haben abgesehen von unserer eigenen Animation, ihre eigenen. Diese bereiten für den Begrüssungstreff Cocktails für ihre Gäste zu.

Schade, dass Sie der Meinung sind, dass wir nicht viel Auswahl in unserem Restaurant anbieten. Denn wir versuchen durch Themenbuffets und eine grosse Vielfalt für jeden etwas Passendes zu den Mahlzeiten anbieten zu können. Desweiteren bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit in unseren Themenrestaurants zu speisen. Die Reservierung kann durch die Rezeption gemacht werden. Sie haben die Möglichkeit zwischen unserem „Asiatico“ und unserem „Mare Nostrum, welches sich im SBH Crystal Beach (adults only) befindet und bietet Ihnen eine Auswahl an mediteranischen Speisen. Das „Asiatico“ ist ein Buffetrestaurant, welches unseren Gästen eine Auswahl an japanischen, chinesischen und vietnamesischen Speisen bietet.

In Bezug der Reservierung der Liegen mit Handtüchern, wird dies selbstverständlich von der Hotelleitung nicht geduldet. Leider haben wir jedoch nicht viel Einfluß auf das Verhalten der Gäste in diesem Bereich und können lediglich freundlich darauf hinweisen, es bitte zu unterlassen. Wir haben Ihr Kommentar an unsere Direktion weitergeleitet um die Einhaltung zu überprüfen.

Bitte seien Sie sich sicher, dass wir jede Meinung und jeden Ratschlag bewerten und nachverfolgen. Es würde uns freuen, wenn wir von Ihnen noch einmal eine Gelegenheit bekämen, unter Beweis zu stellen, dass wir uns auch verbessern können.

Mit freundlichen Grüssen,
Die Direktion
NaNHilfreich