Archiviert
Wolfgang (36-40)
Verreist als Familieim September 2015für 2 Wochen

Ein Hotel mit Plus und Minus

3,8/6
Das SBH Costa Calma Beach (App.) ist ein in die Jahre gekommenes Hotel, wobei zumindest versucht wird es in Schuss zu halten. Es ist ein schönes Hotel und eine schöne Anlage, wenn man nicht unbedingt genauer hinsehen möchte. Bei genauerem Hinsehen, kommen die Alterserscheinungen zum Vorschein. Wenn man aber bedenkt, dass auf der Insel ewiger Frühling herrscht und nicht wie auf anderen Orten der Welt die Hotels von Hauptsaison und Nebensaison abhängig sind, ist das Hotel in Ordnung. Es ist das einzige Hotel in Costa Calma, wo die Strandliegen vom Hotel zur Verfügung gestellt werden. Leider ist der Strand nicht im Hotelbesitz sondern öffentlich, wobei jeder andere Hotelbesucher und auch Einheimische sich der Liegen bedienen können. Da der Strand öffentlich ist, wird dieser nicht vom Hotel gereinigt. Becher, Zigarettenkippen,... ist alles am öffentlichen Strand und leider unverständlicherweise auch am Strandbereich in der Hotelanlage. Da wir am ersten Tag bemerkt haben, dass die besten Liegen am Pool und auch am Strand früh reserviert wurden - obwohl sehr übersichtlich angeschriebenes Verbot - mussten wir uns diesem Trend anschließen. Dem Personal ist es egal. Ein dickes Minus muss ich den Gärtner und Reinigungspersonal für die Anlage ausstellen. Es gab Mülleimer und Gläser die tagelang nicht geleert bzw. weggeräumt wurden. Da wir das erste Mal Fuertefentura und auch Spanien für unseren Urlaub gewählt haben, kannten wir auch nicht diese Mentalität. Diese Arbeitsweise ist für deutsche bzw. österreichische Verhältnisse unvorstellbar. Alles langsam und gemütlich. Wir waren es in anderen Urlaubsländern gewohnt und dies ist fast überall so, dass wenn man zum Frühstück taumelt, bereits das Reinigungspersonal den Pool säubert, die Anlage reinigt und auch die spuren vom Vortag beseitigt. Nicht hier, Arbeitsbeginn ist hier zwischen 9 und 10 Uhr. Am letzten Tag konnten wir noch beobachten, dass um 10:30 Uhr (sehr viele haben schon Ihre gemütliche Stellung am Pool eingenommen) plötzlich die Rasenmäher und Trimmer angeschmissen wurden und die Leute mitten im Grashalmgefecht lagen. :-(
Der Hoteldirektor wurde jeden Tag angetroffen! Beim Eingang zum Speisesaal. In der Hotelanlage wurde er nie gesehen. Wobei dies ein sehr wichtiger Punkt wäre. Da er die Missstände nicht sieht und daher auch nicht an das Personal delegieren kann. Dem Personal ist es ja egal. Er dürfte vom Koch zum Direktor ernannt worden sein, da wir ihn sehr oft beim Rührei zubereiten gesehen haben. :-) Diesen Spaß kann er sich dann machen, wenn alles andere in Ordnung ist.

Zum Punkt Familienhotel: Leider sind die Spielplätze mit Taubenkot verschmutzt. Animation ist in Ordnung. In der Bar wird schon bei Öffnung der Bar Alkohol ausgegeben. Wir mussten mit ansehen, wie ein Vollgetrunkener die Leute am Strand belästigte und das ganze nicht mal 1 Meter von einer Familie mit einem ca. 3-4 jährigen Mädchen. Und ... dem Personal ist es egal.

Zum Punkt Sicherheit: Der Strand ist öffentlich ... das Hotel auch! Jeder Gast des Hotels hat ein Armband. Wenn man mal genauer hinsieht .. sind auch Einheimische am Pool ... ohne Band. Dem Personal und auch dem Poolaufseher ist es egal. Ich würde jedem Gast den Safe im Zimmer empfehlen (€ 25,- ist eine Frechheit).

Zum Punkt Freundlichkeit: Ein Willkommen haben nicht gehört, aber dafür haben wir eine tolle Einführung in die Kosten bekommen. Die angekommenen Gäste werden in der Lobby gesammelt und bekommen dann eine lautstarke Einführung. Der Wortlaut: Wenn Sie einen Safe wollen, sollen sie 25,- zahlen. Wenn Sie Internet wollen, sollen Sie 25,- zahlen. blablabla
Beim Check-out haben wir die Zimmerkarte bei der Rezeption abgegeben. Die Mitarbeiterin hat etwas im Computer nachgesehen und sagte uns nur .... das war´s schon. Kein Danke für Ihren Besuch oder gute Heimreise oder zumindest ein Auf Wiedersehen ... NICHTS DAVON!

Zum Punkt Essen: Das Essen ist gut, aber leider in der Basis immer das selbe. Nach zwei Wochen sehr langweilig.

Zum Punkt Zimmer: Die Zimmer sind oberflächlich sauber. Wenn man näher hinsieht, hat dies nichts mit 4 Sternen zu tun. Keine Matratzenschoner, keinen Rasier- oder Schminkspiegel; die Beleuchtung im Badezimmer ist zu dunkel; Rasieren wie zuhause nicht möglich, da kein Stöpsel für die Waschmuschel und auch nicht für die Badewanne vorhanden ist. Die Möbel ist aus den 80igern. Alt und Abgewohnt. Die App. sind groß und man hat Platz. TV vorhanden - Programme (Pro7, Sat1) haben von 2 Wochen nur 3-4 Tage funktioniert. Kakerlaken (so groß wie zwei nebeneinander liegende 2 Euromünzen) haben wir im Zimmer akzeptieren müssen. Nach Beschwerde bei der Rezeption wurde nur ein Zimmermädchen mit einem giftigen Spray vorbeigeschickt. Dies wollte ich meiner 5 jährigen Tochter nicht antun. Entschuldigung gab es keine ... dem Personal ist es ja egal.

Zu der Gegend: Die Gegend ist wunderschön. Einkaufmöglichkeiten sind weit entfernt, aber zu Fuß erreichbar.

Lage & Umgebung3,8
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten4,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten5,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung2,0
Restaurants & Bars in der Nähe3,0
Entfernung zum Strand5,0

Zimmer3,5
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)2,0
Größe des Badezimmers4,0
Sauberkeit & Wäschewechsel3,0
Größe des Zimmers5,0
Zimmertyp:Appartement
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Straße

Service3,0
Rezeption, Check-in & Check-out1,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals5,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft4,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)2,0

Gastronomie4,3
Vielfalt der Speisen & Getränke4,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch4,0
Atmosphäre & Einrichtung4,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke5,0

Sport & Unterhaltung4,5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)5,0
Zustand & Qualität des Pools4,0
Qualität des Strandes4,0
Kinderbetreuung oder Spielplatz5,0

Hotel3,5
Zustand des Hotels3,0
Allgemeine Sauberkeit4,0
Familienfreundlichkeit3,0
Behindertenfreundlichkeit4,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Wolfgang
Alter:36-40
Bewertungen:1
NaNHilfreich