Vorherige Bewertung "Freundliche Bewirtung"
Nächste Bewertung "Saraswati - Paradiesgarten zum Träumen"

Gerlinde Alter 41-45
5.5 / 6
Weiterempfehlung
Januar 2012
archiviertArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt oder das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Kleines Paradies, Bali pur”

Wir waren über Weihnachten und Silvester bis Mitte Januar im Saraswati und waren im kleineren Bungalow. Wie bereits beschrieben konnte man auf der eigenen Terasse frühstücken, mit den Sachen, die im Frühstückshäuschen im Kühlschrank bereits standen: Frisches Obst, Toast, Kaffee oder Tee (das übrigens den ganzen Tag, wie auch frisches Wasser) Eier, Marmelade, Käse, konnte man sich herrichten, wann immer man frühstücken wollte. Es war aller sehr gepflegt und sauber. Mit allen Fragen konnte man zu Gurgel und Made kommen und es fand sich für alle Anliegen eine Lösung (da werden auch schon mal Schuhe zum Schuster gebracht!). Der Pool wird jeden Tag gereinigt und Massagen und andere Spa-Sachen kann man vor Ort buchen und genießen. Ein besonderer Service: Nachts ist ein Security am Grundstück, so fühlt man sich immer supersicher. Die Angestellten sind sehr freundlich und immer hilfsbereit.
Alles war stets stressfrei und charmant organisiert und indivuelle Wünsche wurden immer möglich gemacht. Es wurde auch organisiert, dass man abgeholt wurde, wenn ein Restaurant einen Holservice anbietet, oder Essen bestellt damit man auf der Terrasse essen kann.


  • Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Sehr gut

  • Hotel allgemein
    6 / 6
  • Lage & Umgebung
    5 / 6

    Da wir sehr lange da waren, haben wir viele Sachen unternommen, dabei war Burgel immer eine Hilfe. Von wegen der Norden Bali ist nicht interessant! Von Fahrten zu Kaffeeplantagen (mit echtem LUWAK-Kaffee!) und zu wunderbaren Wasserfällen und heißen Quellen und Tempeln, zu einem Grundwasserfreibad und einem Gamelan-Instrumenten-Handwerker, einer Sarong-Weberei bis zu einem drei Tages Ausflug auf die Gili Terawangang (idyllische Insel vor Lombok mit herrlichem weißen Stand) sowie Tauschausflügen auf Menjangan war wirklich alles möglich.
    Wie bereits gesagt, der Norden Balis ist definitiv eine Reise wert. Der Strand (10 Minuten zu Fuß) lädt zwar nicht zum schwimmen ein, aber abends in einem Restaurant (das Spunkys hat ein geniales Curry) am Meer zu sitzen ist dennoch sehr idyllisch. Man hat das Gefühl, hier ist das wirkliche Bali und selbst die Verkäufer sind nicht aufdringlich, sondern freundlich.
    In der Gegend um Lovina gibt es viele Möglichkeiten zum Essen in kleinen und größeren Warungs, man auch ein wenig shoppen, aber dazu muss man ca. 15 Minuten zu Fuß gehen.

  • Service
    6 / 6

    Unglaublich freundlich und dabei immer angenehm zurückhaltend.

  • Gastronomie
    5 / 6

    Das Frühstück wie oben beschrieben stets frisch zum selber herrichten und jeden Tag eine kleine Gebäcküberraschung.

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    5 / 6

    Der Pool ist sauber und sehr erfrischend. WiFi ist auf Anfrage gegen eine kleine Gebühr möglich.

  • Zimmer
    6 / 6

    Die Zimmer sind ausreichend groß und werden am Tag meist zwei mal sauber gemacht! Es gibt einen Safe im Schrank. Kaffee und Tee und Wasser kann man den ganzen Tag im Küchenhäuschen machen. Was man wissen sollte: die Häuser sind nicht ganz geschlossen und Geckos o.ä. Besucher darf man nicht fürchten.



Besondere Tipps
Der Handy-Empfang ist sehr gut. Selbst bei Regenzeit war ausreichend Sonne, nur an zwei Tagen in den drei Wochen hat es den ganzen Tag geregnet.


Infos zur Reise
  • Verreist als: Paar
  • Kinder: keine
  • Dauer: 3 Wochen im Januar
  • Zimmertyp: Bungalow
  • Zimmerkategorie: Standard
  • Ausblick: zum Garten


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Freundliche Bewirtung"
Nächste Bewertung "Saraswati - Paradiesgarten zum Träumen"