Ralph (51-55)
Verreist als Paarim Juni 2015für 2 Wochen

Für Erholungssuchende ganz prima

4,8/6
Das Hotel ist mit ca. 230 Zimmern überschaubar. Uns ist das wichtig.

Die Zimmereinrichtung ist z.T. etwas älter, teilweise renoviert. Wir sind zum 7. Mal da gewesen und wissen, dass es Zimmer gibt, in denen im Bad Duschvorhänge sind, in anderen Bädern Duschwände (uns gefällt das besser). Umziehen war nie ein Problem.

Die Zimmer werden täglich geputzt. Mit dem Ergebnis waren wir immer überaus zufrieden (ich wische zu Hause garantiert seltener als der Zimmerboy hier). Hier und da findet man natürlich immer mal einen Fliegenschiss an der Wand - na und?

Die Inklusivleistungen sind mit den Jahren heruntergeschraubt worden. Gab es früher Getränke bis Mitternacht, macht jetzt die Bar um 23 Uhr dicht, allerdings kann man sich bei der "Last Order" um 23 Uhr durchaus noch einmal 2 Drinks bestellen, wenn man länger sitzen will. Inklusivleistungen sind leider "basic", an alkoholischen Getränken gibt es leider nur wenig Auswahl. Manchmal fehlt dann auch noch die letzte Kleinigkeit, sprich ich bestelle einen Gin Tonic - der Gin ist all inclusive - Tonic muss bezahlt werden.... Cappuccino gibt es nicht mehr all in.

Am Buffet findet man immer was, egal ob Frühstück, Mittagessen oder abends. Es gibt nunmal kein Schwein in islamischen Ländern, dafür Rind, Fisch und Geflügel, dazu eine große Salatbar und eine immer sehr gut schmeckende Suppe, Brot etc. Man wird satt und das sehr gut. Das Frühstücksbuffet gibt vielleicht nicht original Emmentaler Käse her, dafür aber verschiedene Omeletts, Rühreier, Spiegeleier, Crepes mit Schokosoße etc.

WLAN viel zu teuer und nicht überall auf der Anlage anwendbar.

Gästestruktur: Leider sehr viele osteuropäische Gäste, die offensichtlich subventioniert billigst nach Ägypten gekarrt werden - das Niveau der Menschen, die das geringe Preisniveau bezahlen können, spiegelt sich leider im Benehmen wider. Tischmanieren gleich Null, es werden mehrere volle Teller auf den Tisch gestellt, aber nur die Hälfte gegessen.

Trinkgeld für die Kellner empfinden wir als normal. Man wird dann auch um einiges besser behandelt als die Gäste, die glauben, eine kleine Anerkennung für Service sei überflüssig.

Lage & Umgebung4,0
Direkt am Meer, innerhalb der Anlage nur kurze Wege innerhalb eines sehr schönen und gepflegten Gartens. Vom Flughafen sind es ca. 45 Autominuten.

Das Hotel liegt etwa 4 Kilometer entfernt von Safaga. Safaga ist erstaunlicherweise zum shoppen interessant. Es gibt eine Straße, in der ein Shop neben dem anderen liegt und man sieht dort kaum Touristen, sondern überwiegend Einheimische. Hat Flair.

Ansonsten muss man sich darüber im klaren sein, dass man sich in der Wüste befindet. Rund um die Hotelanlagen mit ihren künstlich bewässerten tollen Gärten ist eben Wüste. Von daher ist das Gemeckere über Wasserdruck in der Dusche einfach daneben, denn Wasser ist kostbar und hier geradezu ein kleines Wunder.

Neben und gegenüber des Hotels gibt es ein paar Shops für Souvenirs, T-Shirts etc., ebenso gibt es Apotheken und kleine Supermärkte. Jasmin Cafe gegenüber ist zu empfehlen für Eis, Kaffee und Tee. Alkohol-Lizenz nicht vorhanden, aber zumindest während Fußball-EM/WM wird dort ein Bildschirm aufgestellt und die deutsche Besitzerin hat nichts dagegen, wenn man seinen eigenen Duty free Rum mitbringt und das Cola dazu bei ihr bestellt. :-)

Das Meer liegt in Steinwurfnähe zum Pool, der Strand ist sauber, auch wenn hier einige über Müll berichten - das entspricht nicht der Wahrheit. Alle Angestellten sind bemüht, die Anlage sauber zu halten.

Zimmer5,0
Größe gut, Zustand etwas in die Jahre gekommen, hier und da ein Dreckfleck an der Wand.

Klimaanlage bisher immer in Ordnung. Kühlschrank an den Scharnieren etwas rostig, der selbst bestückte Inhalt beschränkt sich bei uns auf verschlossene Flaschen. So gesehen keine Keimgefahr.

Bad und Sauberkeit desselben in Ordnung: Kein Ungeziefer!

Und wer sich im Bad auf den Boden legen will, um das eine oder andere rostige Rohr unter dem Waschbecken zu fotografieren und online zu stellen, der darf das gern tun. Wir sind in Ägypten, und derjenige darf sich dann gern auch dabei "Rücken" zuziehen!
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Fast alle Kellner sind sehr bemüht, etwas Trinkgeld hilft. Und schon bekommt man am Pool Gläser und keine Pappbecher!

Soweit wir das beurteilen können, kommt man sowohlmit nur deutsch klar, russisch geht natürlich besser und englisch ebenso.

Zimmerreinigung: Nix zu meckern!

Beschwerden werden ernst genommen. Wenn die Klimaanlage streikt kommt der Ingenieur früher oder später.

Gastronomie5,0
Als wir da waren, wurde das Hauptrestaurant gerade renoviert. Erstaunlich gut klappte es mit Buffet im ehemaligen Nichtraucherbereich und in der ehemaligen Rezeption.

Qualität der Speisen gut. Auswahl für manche nicht ausreichend, wir wurden immer satt und zwar angenehm satt, ohne meckern zu müssen.

Ein bisschen Trinkgeld hilft, um beim nächsten Mal einen besseren Tisch und schnellere Getränkelieferung zu bekommen,

Hotel5,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Ralph
Alter:51-55
Bewertungen:2