phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Marion & Julia (26-30)
Verreist als Freundeim September 2019für 1 Woche

Katastrophe! Finger weg von diesem Hotel!

1,0/6
Lassen Sie die Finger von diesem Hotel! Was meine Mutter und ich hier erlebt haben, war mehr als ungeheuerlich und wir raten jedem deutschen Reisegast, dieses Hotel nicht zu buchen und auch TUI Deutschland raten wir eindringlich, dieses Hotel auf dem deutschen Markt nicht mehr anzubieten. Die schlimmsten Hotelgäste, die wir je erlebt haben, abgewohnte dreckige Zimmer und unfreundliche Kellner waren nur die Spitze des Eisberges. Lassen Sie sich nicht täuschen von den 5 Sternen, die lassen sich mit nichts rechfertigen, was man dort erlebt.
Ich habe wahrscheinlich noch Dinge vergessen in den detaillierten Ausführungen weiter unten. Daher hoffe ich, dass die Bilder von weiteren Aufschluss geben können und ansonsten stehe ich gern für Rückfragen zur Verfügung!

Lage & Umgebung3,0
Das einzig Gute an diesem Hotel ist seine Lage. Man hat einen guten Blick auf das Meer und kurze Wege.
Der Strand ist jedoch nicht schön. Nehmen Sie Badeschuhe mit, überall sind Scherben und Kronkorken.

Zimmer2,0
Wie oben bereits erwähnt, sind die Zimmer schon ziemlich in die Jahre gekommen. Das Mobiliar weist deutliche Gebrauchsspuren auf und gerade die Möbel auf dem Balkon waren dreckig, fleckig und alt. Im Badezimmer konnte es vorkommen, dass die Toilettenspülung einfach mal für Stunden ausfällt und Hygiene ist hier ein Fremdwort. Ich denke nicht, dass in diesem Hotel jemals ein Staubsauger existierte und wenn doch, hat der unser Zimmer nie betreten. Auch nach einer Beschwerde unsererseits wurden die Haare, welche noch von unseren Vorgängern stammten und die Fliesen säumten, nicht entfernt sondern eher in die Ecken gekehrt und das war es dann auch schon.
Die ungeheuerlichste Aktion war jedoch, dass wir anstatt sauberer Handtücher vollkommen verdreckte Handtücher bekamen. Im ersten Moment hört sich das nicht so wild an, richtig? Wenn sich allerdings fremdes Blut auf diesen befindet, vergeht einem auch noch das letzte Bisschen an Gelassenheit.
Hinzu kamen die Zigarrettenstummel, welche immer munter vom Balokn über uns in das Beet vor unserem Balkon und direkt auf unseren Balkon beworfen wurden. Es ist nur begrenzt angenehm, wenn noch brennende Zigarretten auf den Balkon fliegen, auf dem man gerade sitzt. Des Weiteren warfen die Gäste über uns ebenfalls Essensreste und Müll nach unten.
Ob das Hotel dafür zu belangen ist? Wenn nach der dritten Beschwerde unsererseits bei der Rezeption noch immer keine Besserung eintritt, definitiv! Die bereits erwähnte Reinigung funktionierte, wie Sie sich vielleicht vorstellen können, auch hier absolut gar nicht. Eine extrem unfreundliche Mitarbeiterin des Hotels kam mit der Reinigungskraft zu der versprochenen Komplettreinigung unseres Zimmers mit den Worten "Where is dirty?". Das war auch schon der gesamte englische Wortschatz, von deutsch ganz zu schweigen. Ich wollte ihr am liebsten begreiflich machen, dass es ÜBERALL dreckig war, aber da wurde professionell auf Durchzug geschaltet.
Soviel zu den Zimmern...

Service1,0
... weiter mit dem Service.
Ich habe noch niemals einen derartig schlechten Service erlebt. Das betrifft sowohl die Mitarbeiter an der Rezeption als auch jeden einzelnen Kellner und das Küchenpersonal. Über 10 Minuten auf sein Getränk warten zu müssen oder erst gar nicht bedient zu werden, war schon recht befremdlich. Hinzu kam, dass das Küchenpersonal einen gern mal am Buffet weggedrängelt hat. Sowas kam mir definitiv noch niemals unter!
Ich kann mir das nur so erklären, dass das Verhalten der Gäste auf das des Personals mit der Zeit abgefärbt hat. Unhöflich, dreist, unfreundlich, arrogant und wenig hilfsbereit, mehr kann man dazu nicht sagen.

Gastronomie1,0
Dann kommen wir mal zum kulinarischen Aspekt.
Dieser lässt sich am besten durch das Wort "Eintönigkeit" beschreiben. Wenn man genug Schalen mit Essen anbietet, gaukelt das dem Gast eine große Vielfalt vor. Allerdings waren dabei locker 5 Stück jeden Abend mit Pommes gefüllt, dann wieder 3 mit Reis, zwei mit Nudeln und schon ist die Vielfalt dahin.
Das Mobiliar im Speisesaal war verdreckt und durchgesessen. Aber wen wundert das schon, wenn man sieht, dass viele der Gäste die Stühle nutzen, um ihre dreckigen Schuhe darauf abzustellen? Hinzu kommt, dass die Gäste dort "fressen wie die Schweine"! Wenn Sie glauben, dass ich übertreibe, schauen Sie sich die Bilder an. Irgendwann dachten meine Mutter und ich uns auch, dass niemand Zuhause sich so etwas vorstellen kann, daher fingen wir an zu protokollieren und zu fotografieren. Diese Bilder gingen auch direkt an die Reiseleitung vor Ort (großes Lob an die Dame von TUI, sie war der einzige Lichtblick mit ihrem Engagement). Viele Urlauber, gerade mit den Zielen Türkei oder Ägypten, kennen die Attitüden vieler russischer Gäste. Aber glauben Sie mir, gegen die Gäste hier sind das noch sehr umgängliche Zeitgenossen! Daher die Aussage, dass der typisch deutsche Hotelgast hier definitiv nicht absteigen sollte. Tun Sie sich das nicht an, Ihr Geld können Sie anderweitig besser investieren!
Das bereits erwähnte Warten auf die Getränke wurde auch nicht besser, wenn man selbst zur Theke ging, denn da wurde man erst gar nicht bedient und auf die Kellner verwiesen, die aber nicht kamen! Ob wir uns verarscht vorkamen? Ja doch, kann man so sagen.
Ein weiteres Negativhighlight war noch, dass wir am vorletzten Abend (am letzten durften wir nicht mehr im Hotel essen) keinen Tisch bekamen, zusammen mit weiteren Gästen, da alles überfüllt war. Ein Hotel, welches einen 5-Sterne-Standard propagiert, ist nicht in der Lage, die Verpflegung der Gäste vernünftig zu planen und zu koordinieren - großes Kino.

Sport & Unterhaltung1,0
Es gab den in anderen Bewertungen hoch gelobten Infinity-Pool, welcher dauerhaft von den oben erwähnten ungehobelten Gästen belagert wurde, welche man ohne Unterlass mit Musik beschallte. Die Musik war dabei so laut, dass Unterhaltungen nicht möglich waren. Von der "Boom boom boom - Mukke" (Wortlaut meiner Mutter) bekam man in kürzester Zeit Kopfschmerzen und schlechte Laune.
Ich weiß selbstverständlich, dass ich einen Partyurlaub gebucht habe, jedoch kein Partyhotel sondern eines der vermeintlich gehobenen Klasse. Hatte ich zumindest gedacht.

Der Urlaub war, zumindest im Hinblick auf das Hotel, eine vollumfängliche Enttäuschung. Hände weg, kann ich da nur sagen!

Hotel1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2019
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Marion & Julia
Alter:26-30
Bewertungen:13
Kommentar des Hoteliers
Dear Marion and Julia,

Thank you for being our guests and for taking the time to share your feedback.

We are very sorry to hear of your disappointing experience in regards to different aspects during your stay. We are acquainted with all of the remarks described in your comment since you have met with our Front Office Manager prior your check out. After the conversation, she has offered you several compliments which you have accpeted.

However, we woul like to thank you one more time for sharing your review. It is only through the valuable feedback of our guests that we can work on continuous improvement.

Should you wish to return back to our property, please do not hesitate to contact us directly. We hope to have the chance of welcoming you again and to overturn your expectations.

Sincerely,
Guest Relations Team
NaNHilfreich