Kathryn (41-45)
Verreist als Paarim Oktober 2019für 1 Woche

Liebevoll geführtes Hotel in schöner Lage!

6,0/6
Familien- und liebevoll geführtes Hotel, in ruhiger und doch zentrumsnaher Lage. Besitzer super nett und hilfsbereit, mit wertvollen Tipps für Trips in der Umgebung.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt ca. 10-15 Minuten Fußweg, außerhalb des Zentrums von Meran auf einer Anhöhe mit schönen Blick (bei Buchung eines Zimmers mit Südbalkon) auf das Tal und Obstplantagen. Der Weg in das Zentrum führt vorbei an vielen Villen mit schönen Bäumen und tollen Gärten, durch kleine Straßen. Es herrscht nicht viel Autoverkehr, so dass man das Zentrum gut erreicht.

Im Zentrum selbst findet man zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Cafés, in denen es sich sehr gut verweilen lässt. Auch bei schlechterem Wetter kann man aufgrund der "Laubengasse" gemütlich bummeln. In der Laubengasse selbst und auf der Via Roma 276 findet man jeweils einen "Interspar-Supermarkt".

Vom Hotel erreicht man in - je nach Tempo - 30 Minuten fußläufig das Schloss Trautmannsdorff mit seinem herrlichen botanischen Garten. Alfred, der Hotelbesitzer gab uns den Tipp uns diesen anzusehen. Das haben wir dann auch direkt am ersten Tag gemacht. Der Eintritt kostet 14,- €, aber es lohnt sich wirklich. Wir waren ca. 5 Stunden dort und haben das Gefühl gehabt, immer noch nicht alles gesehen zu haben. Im Frühling wenn alle Blumen anfangen zu blühen, muss es dort auch wahnsinnig toll sein. Wer einen Ausflug dorthin plant, sollte sich also Zeit nehmen und gutes Schuhwerk tragen. Die Wege sind asphaltiert, aber teilweise auch sehr steil.

Nach dem Besuch im botanischen Garten, sind wir dann noch den Sissi-Weg spazieren gegangen, der vom Schloss ins Zentrum führt und gut ausgeschildert ist.

Ein weiterer Wanderweg, den man schnell und fußläufig vom Hotel erreicht, ist zum Beispiel der Tappeinerweg. Dieser führt vom Zentrum-Merans aus zunächst zum etwas höher gelegenem "Pulverturm" mit einem herrlichen Blick über die Stadt. Dann geht es ohne große Steigungen und Kinderwagen geeignet, durch die Weinberge ehe der Weg dann am Ende in Grascht endet bzw. in den Algunder Waalweg übergeht.

Auch empfehlenswert ist ein Trip zu Meran2000. Wir haben uns für eine Berg- und Talfahrt entschieden (mit der Meran-Gästecard 37,50 € statt 41 € für 2 Erwachsene). Dort gibt es zahlreiche Wanderwege mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden und man kann sich den ganzen Tag auf dem Berg aufhalten. Mit einem Zwischenstopp auf einer der zahlreichen Hütten - wir waren auf der Waldmann-Alm - kann man dort herrlich entspannen. Als Abschluss des Tages haben wir dann noch eine Fahrt mit dem Alpin-Bob für 5,-€ gemacht, was gerade auch für Kinder ein herrlicher Spaß ist.

Es gibt wirklich viel zu entdecken und das ist nur ein kleiner Teil von dem was wir noch unternommen haben. Und wie gesagt, Alfred und sein Team sind immer sehr hilfsbereit und geben gern zahlreiche Tipps.

Zimmer6,0
Wir hatten ein Zimmer mit Südbalkon in der ersten Etage zum Pool hinaus und waren sehr begeistert. Die Zimmer sind neu und modern, haben einen Holzfußboden, ein tolles Bad mit ebenerdiger Dusche und sind mit elektrischen Rolladen ausgestattet. Gerade bei sonnigem Wetter ist die Ausstattung mit den Rolläden von Vorteil, denn wenn die Sommer den ganzen Tag scheint ist es selbst Ende Oktober noch muckelig warm im Zimmer.

Sitzmöglichkeiten sind sowohl im Zimmer als auch auf dem Balkon ausreichend vorhanden und man kann sehr gut die Seele baumeln lassen.

Anzumerken ist, dass das Hotel nicht komplett renoviert worden ist, sondern "nur" die Zimmer neu sind und ein moderner Anbau zum Speisesaal gemacht wurde. Dadurch wirkt das Hotel in einigen Bereichen vielleicht etwas "altbacken", aber wir sind der Meinung, dass der Besitzer genau den richtigen Weg gefunden hat, um das Hotel attraktiv für jüngere und neue Gäste zu machen und dennoch die älteren (Stamm-)Gäste nicht vergrault.

Service6,0
Hier gibt es überhaupt nichts zu bemängeln. Alfred, der Hotelbesitzer und sein Team sind wirklich alle sehr nett und herzlich. Wir haben selten so ein nettes Team vorgefunden. Von den Zimmermädchen bis zum Servicepersonal waren alle hilfsbereit und freundlich.

Gastronomie5,0
Wir haben das Hotel mit Halbpension gebucht und waren froh über diese Wahl.

Zunächst einmal zum Frühstück: Grundsätzlich war das Frühstück gut. Es gab mehrere Käse- und Wurstsorten zur Auswahl. Ananas- und Multivitaminsaft, zahlreiche Teesorten und Kaffee als Getränke. Auf Nachfrage haben wir auch heiße Schokolade zum Frühstück bekommen. Gekochte Eier, frische Gurken, Tomaten, frisches Obst, Kuchenstückchen und Müsli standen ebenfalls bereit. Angeboten wurden viele Brotsorten und frische normale Brötchen. Ob es Rühr- oder Spiegeleier auf Nachfrage gegeben hätte, wissen wir leider nicht.

Zum Abendessen:
Es gabe jeden Abend ein 3-Gänge Menü zur Auswahl. Vor der Vorspeise hatte man noch die Möglichkeit sich einen Salat zusammenzustellen. Dann ging es weiter mit der Vorspeise. Entweder es gab eine Suppe, Käseknödel, Spinatspätzle, Nudeln oder ein Souffle. Alles sehr lecker und mit Liebe gekocht.

Als Hauptspeise gab es in unserer Woche u.a.: Saltimbocca, Lachs, Zwiebelrostbraten, Gemüsepuffer, Hähnchenbrust und Entrecote mit verschiedenen Gemüsebeilagen. Da mein Mann kein Fisch isst, hat er mit dem Personal gesprochen ob er stattdessen die angebotene zweite Vorspeise als Hauptgang bekommen kann. Das war überhaupt kein Problem.

Als Abschluss konnten wir meist zwischen Käse oder einer Süßspeise als Dessert wählen.

Die Portionen waren super und auch die Qualität der Speisen waren nach unserer Meinung für ein 3*** Hotel überdurchschnittlich.

Vielen Dank an dieser Stelle hier auch noch einmal an die Küche.

Die Getränkepreise waren unserer Meinung nach nicht überteuert. Für ein 0,5 l Wasser haben wir 2,50 € gezahlt, 1/2 l offener Weißwein kostete 8 €, für uns definitiv in Ordnung.


Sport & Unterhaltung5,0
Das Hotel selbst liegt wie gesagt super, so dass es ein toller Ausgangspunkt für Ausflüge (auch mit dem Rad oder Auto) ist. Im Sommer kann man den Außenpool zu nutzen und bei kälteren Temperaturen in den Innenpool springen. Dieser ist ausreichend um sich einfach mal treiben zu lassen, das Ambiente zweckmäßig. Es gibt auch eine Sauna, diese haben wir jedoch nicht genutzt.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Oktober 2019
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Kathryn
Alter:41-45
Bewertungen:4
NaNHilfreich