Sichere Dir bis zum 29. Juli einen Sofortrabatt von bis zu 500€ auf ausgewählte Sommer Deals von HolidayCheck Reisen.
Alle Bewertungen anzeigen
Doris (19-25)
Verreist als Familie • Februar 2007 • 2 Wochen • Wandern und WellnessEinfach, aber gut gelegen und herzlich
3,8 / 6

Es handelt sich um vier Ferienappartements, die im ersten (3 Whg.) und zweiten Stock (1 Whg.) eines Wohnhauses liegen; im Erdgeschoß wohnt das gomerische Vermieterehepaar. Das Haus liegt etwas abseits der allerdings nicht sehr befahrenen Hauptstraße von Vueltas. Man erreicht es durch einen 50 m langen sehr schön bewachsenen Fußweg. Auch das Haus ist umgeben von vielen Blumen, hinterrücks ein Garten mit Papayas etc. Man sieht das Meer von dem Balkon und aus den Fenstern heraus, allerdings ist es etwa 200 m entfernt (aus den anderen Appartements kann es sein, das ein kleiner Hügel, der vor dem Haus lag, die Sicht versperrt). Das Haus liegt abseits des "Zentrums" des Hafenortes Vueltas (Stadtteil von Valle Gran Rey), so dass es sehr ruhig ist, obwohl man dennoch in fünf Minuten alle Cafes, Restaurants und Supermärkte erreichen kann. Die Zimmer waren einfach, aber sauber: Schlafzimmer ein Schrank und zwei Betten, im Wohnzimmer ein Sofa, Tisch mit Stühlen und eine Kochecke. Für den Balkon gab es Stühle und Tisch, sowie Sonnenschirm. Fernseher, Radio etc. gab es nicht. Für unseren zweijährigen Sohn besorgte die Vermieterin nach einem Tag noch ein Reisebett. Alle Wohnungen waren zu unserem Reisezeitpunkt belegt, ausschließlich von Wanderurlaubern mittleren-höheren Alters. Weitere Kinder gab es nicht. Es gab bei uns einen Zwischenfall, dass sich ein anderer Urlauber über unseren Sohn beschwerte, er wäre morgens zu laut (das geschah am ersten Tag); aber die Vermieterin vermittelte und war sehr verständnisvoll und liebevoll mit unserem Sohn, der sich im übrigen sehr wohl fühlte und an dem Papageien des hauses seine Freude hatte. Die Appartements sind für Selbstversorger gedacht. Aber in Vueltas und in den übrigen Stadtteilen von Valle Gran Rey (die kaum mehr zu unterscheiden sind) kann man überall gut , wenn auch eher einfach und nicht zu teuer frühstücken oder essen. Wir haben aber meistens gekocht. Zum Babybeach (heißt so, weil dort viele kleine Kinder sind, das Meer bildet dort eine Lagune, so dass das Wasser niedrig und ruhig ist) sind es etwa 10 min zu Fuß, zum Strand von Vueltas, im Hafenbecken gelegen, ebenso. Insgesamt sind die Strände aber klein, mit Steinen durchsetzt und die Brandung (zumindest bei uns) so stark, dass man nicht zu einem reinen Badeurlaub nach Gomera fahren sollte.


Lage & Umgebung
4,0

Das Appartementhaus liegt in Vueltas (eher am Rand), dem Hafen von Valle Gran Rey, in dem auch eine der Fähren von Teneriffa ankommt (wo man mit dem Flugzeug auf dem Weg nach La Gomera landet.). Die direkte Umgebung des Hauses ist sehr grün, nach vorne ein Garten und ein bewachsener Hügel, zu einer Seite weitere Appartementhäuser, zur anderen Freifläche (die vielleicht bald bebaut wird? allerdings wirkte es nicht so). In 5 min ist das Zentrum von Vueltas zu erreichen mit netten Cafes, Restaurants und mehreren kleinen(!) Supermärkten und kleinen Läden von meist deutschen Auswanderern. Insgesamt ist La Gomera aber ruhig, auch in Valle Gran Rey, dem touristischen Zentrum. Wandern kann man direkt vom Ort (viele Trampen auch, was möglich ist, weil es nur eine Straße aus dem Tal Valle Gran Rey gibt und insgesamt alle Urlauber/Einheimischen sehr freundlich sind). Wir hatten einen Mietwagen für die ganze Zeit, mit dem man innerhalb einer Stunde/anderthalb Stunden alle Ecken der Insel erreichen kann und sehr abwechslungsreiche, spektakuläre Wanderungen unternehmen kann. Ein Wanderparadies in unseren Augen. Busse gibt es, 6 Linien, etwa vier Mal am Tag. Nachmittags kann es gut sein, dass man zufällig einen am Ende der Wanderung erwischt; ansonsten ist Trampen sicherlich unkomplizierter. Taxis gibt es auch, allerdings müssen sie häufig erst telefonisch aus Valle Gran Rey oder der nächsten größeren Ortschaft gerufen werden. Wie oben schon erwähnt, ist La Gomera in erster Linie für Wanderer oder Naturliebhaber ein ideales Reiseziel, da es auf der ganzen Insel nur eine handvoll Strände gibt, an denen auch nicht immer das Baden möglich ist.


Zimmer
3,0

Die Ferienwohnung bestand aus zwei Zimmern mit Bad, einem kleinen und einem größeren Balkon. Ausstattung s. o. Die Küche war mit dem Wichtigsten ausgestattet, Kaffeemaschine war vorhanden, aber z. B. kein Wasserkocher. Das Bad hatte eine kleine Badewanne mit Dusche, die allerdings etwas brauchte, bis sie warm war. Die drei Wohnungen im ersten Stock grenzen mit den Balkonen aneinander (durch Trennwände getrennt) und waren sehr hellhörig.


Service
4,0

Die Vermieterin war sehr freundlich und hilfsbereit. Da wir spanisch sprechen, war die Verständigung kein Problem. Sie deutete aber an, etwas Deutsch zu beherrschen (da eigentlich alle Gäste Deutsche sind). Die Wohnung war bei Ankunft sauber, zwischendurch wurden alle drei Tage die Handtücher gewechselt. Von Tui wurden Ausflüge angeboten.


Tipps & Empfehlung

Für Familien oder Paare/ Freunde, die einen Wanderurlaub planen und keine größeren Ansprüche an den Komfort haben und es ruhig mögen, sehr zu empfehlen. Ein Tip: Wir haben das Appartmenthaus nicht sofort gefunden (eigene Anreise mit dem Mietauto vom Hafen in San Sebastian). Es liegt an der Hauptstraße von Vueltas, allerdings weist nur ein kleines, schlecht lesliches Schild auf Apartamentos Omayra hin (gegenüber von China-Restaurant).


Preis-Leistungs-Verhältnis: AngemessenHotel entspricht der KatalogbeschreibungHotelsterne sind berechtigt
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Februar 2007
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Doris
Alter:19-25
Bewertungen:1

Bewerter können für ihre Beitrage Miles & More Meilen sammeln.