Wivi (66-70)
Verreist als Paarim Dezember 2019für 1 Woche

Beauty mit Schönheitsfehlern

4,0/6
Nach über 5 Jahren waren wir zum 2. Mal hier. Die Anlage ist nach wie vor klein und gemütlich, wobei zu den bestehenden 9 nun 6 zusätzliche kleinere Wohneinheiten in Strandnähe entstehen. Das Grundstück ist tropisch bewachsen und die Angestellten sehr freundlich und zuvorkommend. In der Junior Suite Ocean gab es zur Begrüßung ein wunderschönes Blumenbukett und einen Obstkorb. Die Suite war groß und in einem guten Zustand wie man es in einem subtroptischen 3,5* Hotel erwarten kann. Ebenso die Hotelanlage entsprechend der lokalen Mentalität.
Ab 1 Woche gab es ein kostenloses Zusatzpaket mit einer 1 stündigen Massage im Schwesterhotel (zusätzlich auch sehr zu empfehlen zu einem fairen Preis). Eine Schnorcheltour, leider nur unfern vom Hotel und nicht viel zu sehen, da windig. Eine Fahrt auf einem kleinen Boot zum Sonnenuntergang; und anschließend ein 5-6 Gänge Menue im Schwesterhotel in Grand Baie mit anschießendem kostenlosen Taxiservice zurück.
Der Strand wurde täglich gereinigt. Das Nachbargrundstück sieht wie eine vorbereitete Baustelle aus, wobei keine Bautätigkeit zu erkennen war (Mitte Dez. 19). Dies sieht man auch nur von den links liegenden Suiten im 1. Stock.
Das Frühstück wieder reichhaltig a la Carte. Leider qualitativ nur noch gut statt sehr gut. Für eine Woche OK, für längeren Zeitraum eher variationsarm. Bemerkenswert ist, dass das Frühstück nach Wahl auf der Terrasse, Balkon oder am Strand eingenommen werden kann !! Wenn man früh kommt ist in der Regel der abgegrenzte Strand einsam mit einem wunderschönen Blick über die Bucht.
Die Anlage war nicht ausgebucht und somit ruhig. Ideal für Pärchen.
Wer vom Abendessen nach 22 h zurück kommt, wird alles genießen. Wer früher da ist, wird von der daneben liegenden Sportsbar/Restaurant ab ca. 19 h lautstark „unterhalten“. Von 7 Abenden war nur einer ruhig, 1x eine Fußballübertragung mit dem dazugehörigen Gejohle. 5x beschallten Live Bands die Bucht für 2-3 h. R&B, Soul und Reggae mag in der Strandumgebung noch ertragbar sein, bei Ballermann und Techno schmeckt der Rotwein auf dem Balkon nicht mehr. Eine Flucht in die Suite ist nicht hilfreich, da die Fenster nur 1x verglast sind und kaum Lärmschutz bieten – schade.

Lage & Umgebung4,0

Zimmer5,0

Service6,0

Gastronomie5,0
Mehrere Restaurants unterschiedlicher Küche fussläufig in der Nähe

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Dezember 2019
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Wivi
Alter:66-70
Bewertungen:2
NaNHilfreich