Regine (51-55)
Verreist als Paarim September 2020für 1 Woche
Verreist während COVID-19

Unser Kuschel- und Wohlfühlhotel in den Bergen

6,0/6
Wir besuchten das inhabergeführte Kuschel- und Wohlfühlhotel schon zum zweiten Mal. Man wird herzlich empfangen und hat das Gefühl willkommen zu sein. Der Gast steht absolut im Vordergrund. Wir haben uns trotz Corona so was von wohl und sicher gefühlt. Wir freuen uns schon auf das nächstes Jahr
Liebe Grüße
Regine und Arne A.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt für Ausflüge optimal. Es liegt ruhig in Oberau, außerhalb von Berchtesgaden. Man ist mit dem Auto schnell in der Stadt, in Salzburg, im überdachten Sir Artur McGlenn Outlet, im Salzburger Tierpark, an der mautpflichtigen Rossfeldhöhenstraße ( die Maut lohnt sich allemal), am Kehlsteinhaus (was dieses Jahr leider geschlossen war), am Königssee, Jenner, Bad Reichenhall und und und. Mit der Kurkarte ist das Busfahren zum Teil kostenlos. Besonders angetan waren wir auch dieses Jahr wieder vom Hintersee mit dem Zauberwald. Da ist es bei jedem Wetter toll. Frau Rauh und ihre fleissigen und zuvorkommenden Mitarbeiter geben auch gerne Tipps. Außerdem liegt beim Frühstück eine Morgenpost mit Ausflugstipps für jedermann. Total schön gemacht.

Zimmer6,0
Wir bewohnten dieses Jahr ein Zirbenholzzimmer mit Holzfußboden. Das roch immer so gut, wenn man die Tür aufschloß. Safe, Minibar, grosser Flachbildschirm, Balkon und Gratis Internetzugang. Durch die Ruhe und die guten Matrazen haben wir herrlich geschlafen.

Service6,0
Liebe Frau Rauh mit Familie und alle fleissigen Mitarbeiter. Ihr habt alle mindestens 10 Sonnen verdient. Solche ehrliche Herzlichkeit findet man leider nur noch sehr selten. Vielen lieben Dank.

Gastronomie6,0
Morgens gab es ein tolles Frühstück mit allem was das Herz begehrt und was man für einen super guten Start in den Tag benötigt. Eierspeisen wurden frisch zubereitet. Man konnte auch Kaffeespezialitäten bekommen. Sonntags gab es Sekt. Wir hatten Halbpension gebucht. Beim Frühstück musste man sein 4 Gang Menü abends aussuchen. Man konnte aus drei Vorspeisen wählen. Danach gab es einen leckeren Salat. Es standen immer mindestens 5 Hauptgerichte zur Auswahl. Hinterher konnte man zwischen zwei Desserts, einer Kaffeespezialität oder einem Verdauungsschnaps wählen. Abends konnte man den Tag noch an der Bar gemütlich ausklingen lassen. Super lecker waren die von Frau Rauh und der Servicekraft Michi zubereiteten Aperol Sprizz.

Sport & Unterhaltung6,0
Das Wellnessangebot war für das recht kleine Hotel der Wahnsinn. Es war alles liebevoll und vor allen Dingen sauber. Es gibt einen schönen Pool. Leider waren dieses Jahr aufgrund Covid-19 der Wasserfall und die Luftsprudelbank abgeschaltet. Auch die Dampfsauna und die Physio- Infrarotkabine mussten geschlossen bleiben. Ob die Farblicht Wärmekabine geöffnet war vermag ich nicht zu sagen. Wir konnten eine 60 Grad Textilsauna und eine finnische Sauna nutzen. In der Saunalandschaft gab es eine Ruhezone. Eine besonders schöne Ruhezone war die Salzgrotte. Dann gab es eine sehr sehr gemütliche Almhütte mit Wasserbetten. Da konnte man ruhen oder eine Zirbenholzbedampfung buchen. In der Almhütte hat es uns der Heukraxenofen besonders angetan. Die Wärme und der Geruch von frischem Heu ist einfach herrlich. Besonders bedanken möchten wir uns bei Dagmar, die uns tolle Massagen beschert hat. Wir hatten mehrmals eine Teilmassage und mehrmals eine Hot - Stone - Massage. Einfach nur zu empfehlen.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Regine
Alter:51-55
Bewertungen:49
NaNHilfreich