Archiviert
Simone & Marc (31-35)
Verreist als Paarim Juni 2008für 1 Woche

Hotel Alpenrose Vals Südtirol

2,5/6
Insgesamt befindet sich das Hotel in einem neuwertigen Zustand. Es hat drei Stockwerke, die über einen Fahrstuhl erreichbar sind. Ich würde das Hotel als behindertengerecht einstufen, da ich keine größeren Barrieren erkennen konnte. Ausreichend Parkraum ist direkt vor dem Hotel vorhanden.
Zunächst befanden sich nur 6 Gäste im Haus. Im Laufe der Woche traf dann eine Busgruppe ein (Abzug in der Bewertung).
Es gibt bessere, im Preis vergleichbare Hotel in Vals!

Lage & Umgebung4,0
Das Hotel liegt genau an der das Tal durchführenden Straße. In straßenseitig ausgerichteten Zimmern ist also mit Verkehrslärm zu rechnen (Abzug in der Bewertung).
Außerordentlich positiv ist, dass vom Hotel aus div. Wanderungen begonnen werden können.
Von der Brennerautobahn ist das Hotel in ca. 30 Minuten zu erreichen.

Zimmer3,0
Unser Zimmer, wir hatten die größere Doppelzimmervariante gewählt, war ausreichend groß, aber eher schlicht und ungemütlich ausgestattet. Zimmer und Bad wurden jeden Tag gründlichst gereinigt.
Leider war das Zimmer sehr hellhörig! Toilettenspülung, Fernseher und quitschende Bettfedern der Nachbarn waren laut zu hören (Abzug in der Bewertung).

Service2,0
Die Zimmerreinigung wurde immer sehr ordentlich durchgeführt. Wanderinformationen vom Hotelchef waren nicht sehr hilfreich, aber er tat bemüht.
Insgesamt machte das Hotelpersonal einen eher gelangweilten Eindruck.
Die Rezeption war teilweise nicht besetzt. Der Zimmerschlüssel musste selbstständig vom Schlüsselbrett genommen werden, obwohl die Rezeptionistin ca. 1 m daneben saß!!! (Service eher schlecht, deshalb Abzug in der Bewertung).

Gastronomie1,0
Frühstück und Abendbrot (wir hatten Halbpension gebucht) sind für Südtiroler Verhältnisse als eher schlecht einzustufen. In zahlreichen Südtirolurlauben haben wir wesentlich besseres Essen geboten bekommen.
Zum Frühstück gab es 7 Tage lang die gleiche Wurst (4 Sorten) und Käse (3 Sorten). Obst gab es nur auf Bestellung mit Aufpreis. Es gab Brot und wenn man frühgenug erschien auch mal ein Vollkornbrötchen. Helle Brötchen waren ausreichend vorhanden.
Zum Abendessen gab es ein nicht wählbares, aber täglich wechselndes Menü mit bis zu 5 Gängen. Es wurde dabei sehr wenig Südtiroler Kost geboten!!! (Abzug in der Bewertung)
Nach einem Wandertag hat das gebotene Essen bei uns nicht zur Sättigung geführt.
Die Essenszeit ist vorgeschrieben: 18. 30 Uhr. Die einzelnen Gänge werden auf allen Tischen gleichzeitig serviert. Ein gemütliches Abendessen ist eher nicht möglich!!!

Sport & Unterhaltung1,0
Im Hotel befindet sich ein "Wellness-Bereich". Dieser ist mit kleiner Sauna (max. 4 Personen), einem Dampfbad (max 3 Personen) und einem Whirlpool (max 8 Personen) ausgestattet.
Weiterhin befindet sich ein Solarium im Haus.
Stark zu bemängeln ist die lieblose Gestaltung und Ausstattung des "Wellness-Bereiches": Es wurde lediglich die Sauna (90°C) eingeschaltet. Der Whirlpool war zwar gefüllt und warm, aber das Sprudeln musste bezahlt werden!!!
Insgesamt war dieser Bereich ungemütlich!

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Die Städte Bozen, Meran, Brixen sind unbedingt einen Besuch wert.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juni 2008
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Simone & Marc
Alter:31-35
Bewertungen:10
NaNHilfreich