Archiviert
Dominik (41-45)
Verreist als Freundeim August 2015für 3-5 Tage

Gastgeber absolut überfordert/unfreundlich

2,9/6
Waren für 3.Nächte im Jägerhof und relativ zeitig vor Ort. Guter Dinge freuten wir uns auf ein paar schöne Tage in Schwangau. Unsere Anreise verlief erstaunlich gut, sodass wir bereits gegen 12.15Uhr (Anreise von 14.00 - 18.00 Uhr)ankamen. Zu unserem Glück kam die Chefin des Hauses genau in diesem Moment angefahren, erfreut begrüßte ich sie und bat um die Schlüssel des Zimmers. Wir wollten uns nur schnell umziehen und den wunderschönen Tag ausnutzen.
Meine Freude sollte von begrenzter Dauer sein, ein Begrüßung ihrerseits erfolgte nicht! Sie war panisch damit beschäftigt das Auto auszuladen, ihre Worte "wir sollen uns gefälligst an die vorgeschriebenen Zeiten halten".Ich versuchte sie doch noch umzustimmen, es dauert doch nur 2Minuten mir evtl. doch den Schlüssel zu geben..... Doch vergebens, sie wurde immer gestresster. Also zogen wir uns am Auto bei mittlerweile 30grad um.
Am Abend kehrten wir geschafft gegen 18.30 Uhr zurück, hofften auf eine Entschuldigung .
Aber es kam noch schlimmer, es begrüßte uns mehr oder weniger der Herr des Hauses. Auf meinen Hinweis zur Problematik am Mittag, schaute mich der Herr an und sagte ich könne gerne das Gelände verlassen, man brauche solche Gäste wie uns nicht!!!!!!!!
Es kam noch schlimmer, er kam erst richtig in Stimmung und meinte wir sollen gehen .......
Was nun machen, sie stehen in durchgeschwitzter Kleidung am Abend ohne Unterkunft da!?Wir wollten eigentlich nur duschen und zu Abendessen.
Ich redete mit Engelszungen auf ihn ein uns doch das Zimmer beziehen zulassen. Nach gefühlten zwei Stunden lenkte er ein. Nochmals mit dem Vermerk, diese Respektlosigkeit unserseits ist unerhört. Seine Frau macht die Zimmer/Frühstück, kauft ein, kümmert sich um das Vieh ...... und er arbeitet Ganztags auch noch!!!
Mein Fazit, im Nachgang wäre ich lieber abgereist also mich von dieser Person so demütigen zulassen.
Zumal unser Zimmer klein war und das Bett furchtbar knachste, das Frühstück war ok. mehr nicht.

Lage & Umgebung3,5
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten4,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten3,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung3,0
Restaurants & Bars in der Nähe4,0

Zimmer2,5
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)3,0
Größe des Badezimmers3,0
Sauberkeit & Wäschewechsel3,0
Größe des Zimmers1,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Ausblick:zur Landseite

Service1,0
Rezeption, Check-in & Check-out1,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft1,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)1,0

Gastronomie3,7
Vielfalt der Speisen & Getränke3,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch4,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke4,0

Sport & Unterhaltung2,0
Kinderbetreuung oder Spielplatz2,0

Hotel4,5
Zustand des Hotels4,0
Allgemeine Sauberkeit5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im August 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Dominik
Alter:41-45
Bewertungen:5
Kommentar des Hoteliers
Natürlich können wir diese Bewertung nicht ganz auf uns sitzen lassen.
Unsere Anreisezeiten sind ab 14 Uhr.Dies wird jedem Gast in der Buchungsbestätigung mitgeteilt.D.h., das ab dieser Zeit das Zimmer fertiggemacht ist. An diesem genannten Tag war ein großer An-und Abreisetag.
Das Zimmer war , als dieser Herr anreiste definitiv noch nicht bezugsfertig.Außerdem war an diesem Vormittag unser Großeinkaufstag für das Frühstücksbuffet unserer Gäste. Es war sehr warm, die leicht verderblichen Lebensmittel mußten so schnell wie möglich kühl gelagert werden.
Das Auftreten dieses Gastes war, um höflich zu bleiben , sehr fordend und bestimmend, er war in Eile und wollte so schnell wie möglich sein Zimmer haben. Warten war für Ihn ein Fremdwort. Wir haben noch nie so einen Gast erlebt , der so agressiv uns gegenüber aufgetreten ist.
Wir sind kein Hotel mit vielen Angestellten , sondern eine familiengeführte Frühstückspension . Viele Stammgäste verbringen Jahr für Jahr Ihren Urlaub bei uns . Wir sind bestrebt diesen Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Doch auch wir erwarten von unseren Gästen gewisse Regeln auch einzuhalten
NaNHilfreich