Ferienpark Duinrell

Duinrell 1 2242 JP Wassenaar Niederlande
28%
2,5 / 6
212 Bewertungen
Bewertung abgebenBilder hochladen
  • Hotelübersicht
  • Bewertungen
  • Bilder
  • Videos
  • Fragen
  • AngeboteAngebote
Archiviert
Nadine (31-35)
Verreist als Familieim Juni 2010für 2 Wochen

Für Familien mit Kindern ab 4 absolut top!

5,2/6
Gebucht haben wir über Eurocamp - Schlafzimmer, 2 Kinderzimmer, Wohn- Esszimmer mit Küche und Badezimmer - Kategorie Superior mit Holzterrasse - Selbstverpflegung.
Dazu gebucht hatten wir ein Babybett, Hochstuhl und Doppeltes Wäschepaket.
Bei der Ankunft war jedoch nur der Hochstuhl da. Weil die Mitarbeiter fast nur Englisch sprechen ist die Komunikation nicht immer ganz einfach.
Das Babybett wurde jedoch 5 Minuten später auch gebracht (ein Reisebett). Auf Nachfrage des Wöschepaketes wurde das auch promt erledigt.

Das Mobilheim haben wir sauber vorgefunden, Küche, Wohnraum, Bad und Schlafräume waren gut geputzt.

Endreinigung, Gas und Wasser ist alles im Preis enthalten.
Fernseher gibt es allerdings keinen - auch kein Anschluß möglich

Lage & Umgebung6,0
Die Lage ist sehr gut - von der Autobahn ist der Campingplatz gut zu erreichen. Allerdings sind wir froh das wir ein Navi dabei hatten. In den NL ist es nicht immer ganz einfach zu fahren und die Orientierung zu behalten.

Der Platz ist toll angelegt - um den Freizeitpark rum. Wir haben schon gelesen das es sehr laut sein soll. Zu unserer Reisezeit konnten wir das allerdings nicht feststellen. Wenn man spielende Kinder als zu laut empfindet sollte man nicht auf einen Campingplatz gehen. Die Mobilheime sind auf der Wiese so das die größeren Kinder dort toll spielen können. Unsere knapp 5jährige Tochter konnte draußen auch alleine toben.

Zum Strand sind wir meistens mit dem Fahrrad gefahren. Es gibt hier ganz tolle Fahrradwege abseits der Straße. Die Strecke beträgt ca. 4,5 km (einfach). Man fährt durch die Dünen, wirklich schön. Für die Kinder nicht immer ganz einfach weil es öfters bergauf und ab geht aber machbar.

Auf dem Gelände gibt es einen Supermarkt in dem man alles bekommt (jedoch sind die Preise teurer als in den umliegenden Märkten). Haben wir etwas kurzfristig gebraucht sind wir in diesen Supermarkt gegangen. Die meisten Sachen haben sie in verschiedenen Preisklassen.

Großeinkäufte haben wir in den umliegenden Märketen gemacht. Es gibt einen bekannten Discounter (zu Fuß in 15 Min. erreichbar, mit dem Auto ca. 2) und einen großen Supermarkt mit kostenloser Tiefgarage.

Zimmer5,0
Unsere Unterkunft war 9x4m groß.
zentralen Wohnbereich, einer gut ausgestatteten Küche (Gasherd, Kühlschrank mit Eisfach, Backofen, Mikro) 3 Schlafzimmern. Zudem gab es einen Föhn und einen Radio/CD-Player. Diese Art Caravans bieten Platz für bis zu 8 Personen (max. 4 Erwachsene was uns allerdings zu eng wäre). Auch hatten wir eine tolle Terrasse mit Gartenmöbel und Sonnenschirm.
Unser Wohnbereich war mit Esstisch und Schlafsofa für 2 Personen.
1 Schlafzimmer mit Doppelbett und kleinem Schrank (Schminkspiegel und Schreibtisch, 1 Zimmer mit 2 Einzelbetten, 1 Zimmer mit Etagenbett. Moskitonetze waren in allen Schlafzimmern. Die Unterbringung des Babybetts war jedoch nicht ganz einfach. Entweder stellt man es in den Wohnbereicht, stapelt in dem Kinderzimmer mit 2 Einzelbetten die Betten übereinander oder schiebt sie zusammen und stellt das Babybett oben drauf (so haben wir es getan).

Das Badezimmer ist mit WC, Waschbecken und Duschkabine, Spiegel, Kosmetikschrank und Föhn.

Der Zustand war nicht der neuste aber trotzdem toll und völlig ausreichend. Unserer Meinung nach darf man nicht vergessen das man trotz allem Campingurlaub macht. Erwartet man Top Qualität muß man in ein Hotelzimmer gehen oder eine richtige Ferienwohnung mieten.

Wir haben allerdings beobachtet das die leer gewordenen Mobilheime nach und nach erneuert wurden.

Die Terrasse war toll. Die Gartenmöbel bestanden aus einem großen Esstisch, Sonnenschirm, 2 Liegen und 4 Stühle - alles hat auf die Terrasse gepasst und trotzdem hatte unser kleiner Sohn noch genügend Platz zum spielen.
Zimmertyp:Ferienhaus
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Garten

Service5,0
Das Personal war stets freundlich, jedoch war die Kommunikation nicht immer einfach. Einige Holländer konnten deutsch - jedoch war das selten. Ohne Englischkenntnisse kommt man hier nicht weit. Einfaches Schulenglisch reicht aber aus...es gibt ja noch Hände und Füße und all zu oft hat man die Hilfe zum Glück nicht gebraucht.

Wie oben schon geschrieben wurden fehlende Sachen oder andere Anliegen schnell erledigt, das Personal ist immer freundlich dabei geblieben.

Gastronomie4,0
Da wir zum Auftakt der WM dort waren und es im Mobilheim keinen TV gab wurde auf dem Gelände in einem Pub die Übertragung angeboten - was auch gut in Anspruch genommen wurde. Die Preise sind jedoch nicht ganz günstig - ein Bier z.B. kostet 4 Euro (was man vorher auch nicht weiß denn die Preise sind nicht angegeben!)

Pizza kann man sich auch machen lassen - was wir allerdings nicht wollten. Die Pizza kann man sich nicht selber zusammen stellen. Man muß aus den vorhandenen wählen (z.b. Hawaii). Eine Pizza kostet 9€ (ist aber nicht größer als ein normaler Essteller).

Im Park werden viel Pommes gegessen. Eine Portion Pommes kostet über 3 Euro. Kauft man auf dem Gelände einen Familienpackung Pommes (sind 6 Portionen) bezahlt man 9 Euro. Die Pommes auf dem Gelände schmecken auch viel besser. Ketchup ect. kostet 50 Cent extra (die Portionen sind aber auch rießig).

Was die Trinkgelder angeht können wir wenig sagen. Was uns allerdings aufgefallen ist (egal ob im Supermarkt, Markt oder sonst wo) ist das die Preise aufgerundet werden. Kostet etwas z.B. 98 Cent und man bezahlt mit 2 Euro bekommt man nur einen Euro zurück. Das scheint in Holland wohl normal zu sein

Sport & Unterhaltung6,0
Animation für die Kinder ist kaum vorhanden - lediglich am Wochenende wird etwas angeboten. Es wurde z.B. Kinderbingo mit tollen Preisen angeboten. Die Preise waren nicht wirklich toll und eine Bingokarte für die Kinder kostet 3 Euro - beim Erwachsenenbingo 10 Euro! Das fanden wir total überteuert und auch nicht angebracht.

Kinderdisco haben wir nicht in Anspruch genommen, wurden aber angeboten - genau wie die spätere Disco für die Teenager.

Mit Laptop kann man sich vor dem Pub kostenlos ins Internet einwählen. Auch gibt es Terminals mit denen man kostenpflichtig (4 Minuten kosten 50 Cent) ins Internet kann.

Der Strand war toll. Weil wir außerhalb der Hauptsaison waren gab es allerdings noch keine Sonnenschirme, Liegen und keinen Windschutz. Auf einem Schild standen allerdings die Preise welche nicht ganz günstig sind.
Das Wasser war zum Baden noch viel zu kalt...ganz Mutige haben sich aber gewagt. Quallen haben wir in den 10 Tagen nur eine einzige gesehen.

Fahrräder für Erwachsene und Kinder sowie ein Erwachsenenfahrrad mit integriertem Kinderfahrrad (verbunden duch eine Stange), Kindersitze und Bollerwagen können gemietet werden. Da wir unsere Räder dabei hatten haben wir uns für einen Tag einen Bollerwagen gemietet (7 Euro).

Ein absolutes Muß für jeden Rutschenfan ist das Tikibad! Wir haben schon viele Wasserrutschen erlebt aber das Tikibad übertraf unsere Erwartungen!
Das Tikibad bietet Wasserspaß für die großen und kleinen Kindern. Gross und Klein erwartet ein absolut toller Badespass: mit Wellenbad, ein Kleinkinderbecken, 2 große Rutschen für Kinder (bis zu einer gewissen Größe nur mit Begleitung eines Erwachsenen), 2 schwarze Rutschen welche extrem schnell sind, eine Rutsche mit freiem Fall (der Boden geht nach einem Countown weg und man fliegt im freien Fall), eine Rutsche welche bei der Hälfte aufhört und man den Rest frei fliegt, eine große Rutsche welche in einem Trichter endet, eine weitere große Rutsche bei der man die Schwerkraft zu spüren bekommt und eine völlig dunkle Rutsche welche man mit Reifen hinunter saust. Zudem gibt es noch einen gemütlichen Wasserkanal (Dauer bestimmt 5 Minuten). Man setzt sich in einen Reifen und entspannt einfach...
Das Schwimmbad ist der abolute Wahnsinn :-)
Schwimmärmelpflicht ist für alle Kinder bis 1,20m - egal ob sie schon schwimmen können oder nicht. Darauf wird auch stark geachtet. An jeder Ecke ist ein freundlicher Bademeister zu finden. Sicherheit wird hier groß geschrieben.

Der Freizeitpark auf dem Gelände ist ebenfalls toll - allerdings erst so richtig für Kinder ab ca. 12 Jahre.
Unsere Tochter (knapp 5) konnte folgendes fahren: Kinderachterbahn, Wildwasserbahn, Karrusell, Eisenbahn, Kleinkinderzug, Trampolin, Wasserbote.
Unser Sohn (2) durfte nur mit dem Karrusell, der Eisenbahn und dem Kinderzug fahren.
Des weiteren gibt es noch eine ganz tolle Achterbahn, Schiffschaukel, Bobbahn und einiges mehr.

Wir hatten jeden Tag freien Eintritt in den Freizeitpark und verbiligten Eintritt ins Tikibad. Nach Vorlage unserer Ausweise (jeder Reisende musste ein Passfoto mitbringen) durften wir z.B. 4 Stunden ins Bad und mußten pro Person nur noch 5,90 Euro (ab 3 Jahre) bezahlen. Das fanden wir völlig angemessen.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Unbedingt das Tikibad besuchen!
Im Hochsommer können wir uns vorstellen das es in dem Mobilheim extrem heiß wird. Bei uns wurde es nachts recht kalt, jedoch konnte man den Ofen einschalten und hatte es schön gemütlich.

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im Juni 2010
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Nadine
Alter:31-35
Bewertungen:16
NaNHilfreich