Archiviert
Mario Günther (31-35)
Alleinreisendim Oktober 2015für 1 Woche

Schönes Hotel mit schönem Riff

5,0/6
Das Fantazia liegt einsam in der Wüste v Marsa Alam, Transferzeit ca 1-1,5h vom Flughafen Marsa Alam.

Es war mein 4. Hotel in Marsa Alam, nicht das Beste bis dato aber auch nicht das schlechteste.

Es befinden sich ca 250 Zimmer, die allesamt Richtung Meer ausgerichtet sind. Wunderschöner Ausblick.

Große Poolandschaft mit integrierter Poolbar.

Zu unserer Reisezeit waren vorwiegend Italiener, Russen und andere Nationalitäten vor Ort.

Es wird ständig geputzt, die Gärtner halten die schöne Anlage täglich in Schuss.

1 Stern weniger, da es doch bei der Pool/Snack Bar Gazebo täglich zu Bauarbeiten kam, was an und für sich ja gut ist, da das Management die Anlage ständig in Schuss hält, aber auch nervend ist, wenn man abends an der Bar einen Drink genießt und ständig gebohrt und gehämmert wird bis ca 21.30

Die Uhrzeit in Fantazia ist anders. Dh zur normalen ägyptischer Zeit nochmals 1 Stunde vor. Eine eigene Hotelzeit, damit es für den Urlauber länger hell ist am Abend.

All inklusive Leistungen sind völlig ausreichend und wie in ganz Ägypten ok.

Lage & Umgebung6,0
Wie schon erwähnt liegt das Hotel allein auf weiter Flur in der Wüste von Marsa. Wenn man dieses Hotel weiss man aber dies, generell wenn man Marsa bucht, weiss man dass da nicht viel ist.

Einige Shops im Hotel, aber wie überall absolut überteuert.

6 Sonnen, da ich genau diese Ruhe und Abgeschiedenheit an Marsa liebe.

Strand direkt am Hotel, genügend Liegen am Strand und Pool vorhanden, das Riff ist sehr schön.

Zimmer5,0
Beim Zimmer absolut volle Sterneanzahl.

Ich hatte ein Zimmer im 4. Block, im 1 Stock. Von der Größe her war es bis dato das größte Zimmer das ich je hatte.

Bad groß, sauber, Schrank sehr groß, alles sauber - genügend Stauraum

Auch hier aber ein leider ein paar kritische Punkte:
Die Bestuhlung am Balkon ist leider nicht gut, hier kann man nicht lange sitzen.
Durch die Klimaanlage kommt doch gelegentlich ein beissender Geruch;
Das Bettlacken hat schon mal Flecken

Aber alles in allem absolut ok!
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Auch hier muss man sagen, dass das Hotel mit äusserst freundlichen Mitarbeiterinnen aufwartet.

Sprachkenntnisse sind vorwiegend Englisch, fließend Italienisch und naja der ein oder andere kann auch Deutsch.
Man verständig sich aber leicht.

Die Servicekräfte waren alle freundlich, natürlich freuen sie sich über ein kleines Trinkgeld, aber wenn nicht dann ist das auch kein Problem.

Ich sage immer, wie man reinruft in den Wald so hallt es retour.

Gastronomie4,0
Hier gibt es 4 Sonnen, denn ich habe in Marsa (zB in den Hotels der Coraya Bucht) schon besser gegessen.

Für mich leider ein No-Go der Filterkaffe beim Frühstück. Ansonsten beim Frühstück das übliche: Eierspeisen, Wurst (eher nicht genießbar), 2 verschieden Käse, Schafkäse, Obst Gemüse, warmes Buffet, Zeralien mit versch. Joghurts, und natürlich jede Menge Süsses (sehr gut)

Zu Mittag entweder Restaurantbesuch, oder am Strand, oder am Pool (Gazebo Bar), wir waren immer an der Poolbar, hier bekommt man täglich Pizza (super, da kann man selber aussuchen mit welchen Zutaten die Pizza belegt werden soll) und abwechselnd zusätzlich Hot Dog mit Pommes oder Burger mit Pommes.

Nachmittags Kaffee und Kuchen

Abendbuffet:
Man fand immer was, aber wie gesagt, ich habe schon besser gegessen. Sehr italienisch orientiert das Essen (was aber sehr gut war - super Pastastation) - diverse Fleisch, Gemüsesachen, Salate, Vorspeisen; Nachtische usw…
Es wurde draussen auch immer gegrillt (Fisch Fleisch) und frittiert (Gemüse, Calamari usw…)

Jetzt die 4 Sonnen:
Für mich ein weiteres No GO: Diese Hartplastikbecher unter Tags und am Abend an der Bar. Zum Essen gibt's Gläser.
Aber ich habe gesehen, dass es keine Spülmaschine gibt, diese Hartplastikbecher werden unter das - dortige - Wasser gespült mit einem Schwamm ausgeputzt. Also das entspricht meiner Meinung nach nicht geraden den höchsten hygienischen Standards - mit einem Uzo nach dem Essen sollte man aber keine Probleme bekommen.

Sport & Unterhaltung5,0
Das Riff ist sehr schön, die Korallen sind noch grösstenteils in Takt, man sieht sehr viele Fische (die üblichen Bekannten :-)
Aber auch Schildkröten trafen wir 2x an.
Auch die Größe der verschiedenen Riffs ist super, hier kann man endlos entlang schnorcheln bis man nicht mehr mag.

Animation ist nicht aufdringlich, ein Nein genügt und man wird auch nicht belagert oder belästigt.

Liegen am Pool u Strand sind genug vorhanden.

Ein kleiner Minuspunkt: Bis dato konnten wir in Ägypten bzw in Marsa in allen Hotels die Windschutze verstellen, im Fantazia waren sie so in den Sand fixiert, dass man sie nicht verdrehen konnte, was zu Schattenmangel führte.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
WLAN sehr teuer, 14 Tage 60 Euro

Eine Flasche Wasser pro Tag am Zimmer, man darf die Flaschen am Wasserspender aber nicht auffüllen, hier muss man dann Einwegplastikbecher 0,2 nehmen, was ich schade finde, da sehr viel Müll zusammenkommt.

Das Wetter Ende Oktober / Anfang November war super, über 30 Grad unter Tags, abends frischt es ein wenig auf, also mal eine längere Hose und vielleicht ein Hemd, sollte man dabei haben. (sieht auch beim Abendessen besser aus )

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Mario Günther
Alter:31-35
Bewertungen:15
NaNHilfreich