Archiviert
Hartmut (46-50)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

Edel-JuHe mit viel Potenzial :-(

3,4/6
Das explorer in Nesselwang birgt Licht und leider auch einigen Schatten.
Uns gefielen die kleinen, funktional ausgestatteten Zimmer mit Witz und Charme, dazu viel Holz und eine Prise Outdoor-Urlaub an vielen Ecken (bis hin zum Muster der Teppichböden). Vielseitiges und sehr schmackhaftes Frühstücksbuffet mit der Eier-Brutzelstation, gepaart mit freundlichem Personal. Ein wunderbarer Sonnenuntergang vom Zimmer zur Westseite hinaus. Die Lage direkt an der Talstation, die zum Wandern einlädt.
Aber - und das führt mich zum Verbesserungspotenzial:
- Das explorer weist sich selbst als Nichtraucher-Hotel aus, in welchem nur draußen oder auf den Balkonen geraucht werden darf. Und da entsteht das Problem: Bauartbedingt liegen die Zimmer sehr eng beieinander. Wenn nun ein Raucher neben einem Nichtraucher wohnt und abends oder morgens auf dem Balkon eine Zigarette raucht, zieht der Rauch zwangsläufig in das angrenzende Zimmer des nichtrauchenden Gasts. Geschlossene Balkontür bleibt als einzige Alternative (bei den Temperaturen dieses Sommers in der Tat KEINE Alternative). Verbesserungsidee: Das Hotelmanagement könnte z.B. alle Zimmer, die nach Westen gehen (Zimmernummern 01-14 jeder Etage) zu strikten Nichtraucherzimmern deklarieren, in denen auch auf dem Balkon nicht geraucht werden darf.
- Trittschall-Isolierung: Das explorer ist ein Passiv-Hotel, also kein klassischer Beton-Komplex. Leider wurde auf die Trittschall-Isolierung zu wenig geachtet. Man hört JEDEN Schritt im Zimmer darüber, aber auch die Schritte auf dem Flur der eigenen Etage und der Etage darüber. (Anm.: Ich bin Hörgeräte-Träger. Wenn selbst ich jeden Schritt höre, dann ist es WIRKLICH hörbar)
- Sauberkeit: Bei der Anreise blitzte alles wie erwartet. Am Tag vier des Aufenthalts wurde dann deutlich, dass z.B. im Bad nur über die freien Flächen gewischt war, jedoch kein Zahnputzbecher oder Deo-Stick einmal beim Putzen angehoben worden war, so dass man die inzwischen eingestaubten und verfleckten Oberflächen gut erkennen konnte. Ähnlich die Lage im Zimmer selbst, dort lagen Haare neben Staubflusen auf den Bodenfliesen. Ein freundlicher Hinweis an der Rezeption wurde mit "Oh, Sie sind schon vier Tage bei uns?" quittiert - aber das war's. Auch am nächsten Tag änderte sich nichts am Reinigungszustand.
- Self-Service: Abends an der Bar zwei Getränke geholt und mit auf's Zimmer genommen. Am nächsten Tag nach einem langen Wanderausflug abends müde ins Zimmer zurückgekehrt - Betten gemacht, Badoberflächen (s.o.) so lala gewischt - aber auf dem Tisch stehen die leeren Gläser vom Vorabend. Merke: Self-Service heißt im explorer auch, die leeren Gläser wieder zurückbringen...

So gäbe es noch das eine oder andere Detail mehr. WLAN ist gratis, aber im Zimmer eigentlich nicht nutzbar (zu geringe Empfangsstärke). Die Lobby / Frühstücks-Halle / Abend-Lounge ist ab ca. 8 Uhr morgens mehr als gefüllt, wenn die diversen Busreisegäste zum Frühstück streben (worauf ein kleiner Zettel auf dem Zimmer fairerweise hinweist). Stichwort Busreisen: Dies scheint ein Teil des explorer-Konzepts zu sein. Neben einigen wenigen Wander- oder Bike-Urlaubern waren viele ausländische Bustouristen beherbergt, ergänzt von dem einen oder andern Firmenseminar, bei dem die Seminarteilnehmer tagsüber auch einmal die Lobby / Frühstücks-Halle / Abends-Lounge für ihre Seminare nutzten. Bei Regen sammeln sich die Raucher vor dem Eingang, so dass man sich erst einmal einen Weg durch Rauch und Menschen bahnen muss (übrigens zur Ost-Seite des Hauses gelegen = Zimmernummern 15-28 je Etage - nur für den Fall, dass Sie aufsteigenden Qualm nicht so sehr schätzen).

Man muss es mögen, das explorer in Nesselwang. Wir mochten es nur die ersten zwei Tage....

Lage & Umgebung4,0
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten4,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten5,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung3,0
Restaurants & Bars in der Nähe4,0

Zimmer3,3
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)4,0
Größe des Badezimmers3,0
Sauberkeit & Wäschewechsel2,0
Größe des Zimmers4,0
Zimmertyp:Doppelzimmer

Service3,5
Rezeption, Check-in & Check-out4,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals4,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft4,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)2,0

Gastronomie3,0
Vielfalt der Speisen & Getränke3,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch3,0
Atmosphäre & Einrichtung3,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke3,0

Sport & Unterhaltung3,0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)4,0
Kinderbetreuung oder Spielplatz2,0

Hotel3,8
Zustand des Hotels4,0
Allgemeine Sauberkeit4,0
Familienfreundlichkeit3,0
Behindertenfreundlichkeit4,0

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Hartmut
Alter:46-50
Bewertungen:3
Kommentar des Hoteliers
Hallo und Servus lieber Hartmut,

vielen herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, Euren Aufenthalt im Explorer Hotel zu bewerten.
Wir freuen uns sehr, dass Ihr unsere Gäste wart und dass Euch unsere Zimmer, wie auch unser Frühstück so gut fallen haben.
Für uns ist es aber auch sehr wichtig, dass Du uns Eure Kritikpunkte und Hinweise so offen und ehrlich nennst. Nur wenn wir davon erfahren, können wir auch etwas ändern und verbessern. Somit vielen Dank für Deine offenen Worte. Gerne stehe ich auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
Wir haben heute gleich die Gelegenheit genutzt, im Teammeeting auf die von Euch genannten Punkte einzugehen. So wurde eine Teamschulung für zum Thema Zimmerreinigung durchgeführt und unser Kontrollsystem wurde überarbeitet. Auch die Hinweise zur Belästigung durch Zigarettenqualm sowie die Lautstärke (Trittschall) werden wir aufgreifen und nach Lösungen suchen.
Wir beherbergen auch Busgruppen und Tagungsgäste im Explorer Hotel. Es ist uns wichtig, dass sich alle Gäste bei uns wohlfühlen und wir sind über jedes Feedback dazu dankbar.

Wir freuen uns sehr, wenn Ihr uns bald mal wieder besucht.

Herzliche Grüße aus dem Allgäu,

Torsten
Hotelmanager
NaNHilfreich