Astrid (46-50)
Verreist als Freundeim Juli 2015für 2 Wochen

Perfelt erholsamer Urlaub. Jederzeit wieder

5,3/6
Sicher ist das Hotel schon etwas in die Jahre gekommen, aber Gastfreundschaft wurde sehr groß geschrieben. Aus was das Hotel bestehst (Restaurants, Pools, etc.) wurde bereits ausführlich von anderen Gästen beschrieben. Wer in ein nordafrikanisches Land reist, sollte sich bewusst sein, dass er nicht unbedingt mit europäischem Standard rechnen darf. Die Gästestruktur bestand aus vielen russische Gäste, welche aber gänzlich unauffällig waren (keinerlei Saufgelage, keine Unhöflichkeiten, gute Essmanieren), Einheimische, aber auch gänzlich unauffällig und Deutsche. Es waren viele Familien mit Kindern im Hotel. Wirklich toll war der große Pool.

Lage & Umgebung4,0
Der Transfer vom Flughafen Marsa Alam beträgt 40 Minuten. Das Hotel hat einen hoteleigenen Strand, den ich jedoch nicht bewerten kann, da wir nicht unten waren.

Zimmer5,0
Zimmer waren ausreichend groß und sauber. Es hat einen kleinen Röhrenfernseher, allerdings nur mit zwei deutschen Programmen. ARD und ZDF. Da haben wir doch dann tatsächlich festgestellt, dass auch diese Sender interessante Sendungen bieten :-). Klimananlage war vorhanden und die Lautstärke dieser war für uns nicht störend. Allerdings hat in unserem Zimmer die Klimaanlage irgendwann gestreikt. Wir bekamen jedoch sofort ohne lange Diskussionen ein neues Zimmer. Kühlschrank war vorhanden, jedoch kann diese nicht als Minibar bezeichnet werden, da lediglich zu Urlaubsbeginn zwei Flaschen stilles Wasser enthalten war. Man wurde dann angehalten diese Flaschen immer wieder an den Wasserspendern aufzufüllen. An den Wasserspendern wurden regelmäßig täglich die alten Kanister, durch neue Kanistern Nestle Wasser ausgetauscht. Trotzdem ist meines Erachtens die Regelung mit den zwei immer wieder aufzufüllenden Flaschen nicht zufriedenstellend. Im Zimmer gibt es ein Telefon. Wenn man von Deutschland aus angerufen wird, muss der Anrufer sich durch die Rezeption verbinden lassen. Kosten entstehen hierbei dem Gast im Hotel keine.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Das Personal war durchweg freundlich und hilfsbereit. Das Zimmer war jeden Tag bis spätestens 10 Uhr gemacht und sauber. Wenn es mal Probleme gab, wurde umgehend danach geschaut. Die meisten Mitarbeiter können ordentlich Englisch. Wenn man mal nicht verstanden wurde, dann hat die Kommunikation mit Händen und Füßen immer gut geklappt und hat zur Lockerung der Atmosphäre beigetragen. Wer in ein anderes Land reist und der Meinung ist, dass das Personal Deutsch sprechen muss, sollte in Österreich oder der Schweiz Urlaub machen. Im Hotel gab es einen Arzt, der auch als ein Junge mal einen kleinen Unfall hatte, auch umgehend da war und geholfen hat. Auch ist in dem Hotel eine kleine Apotheke.

Gastronomie6,0
Das Essen war super. Sicher gab es jeden Tag Reis und irgendwelche Formen von Kartoffeln und Gemüse. Aber es gab immer viele Arten von Fleisch. So gab es Donnerstags ein Lamm am Spieß, oder mal irgendwann einen Hühnerdöner, oder Koffta oder Beef, oder oder oder. Wer den Fehler macht immer alles auf einmal versuchen zu wollen, der wird sicher eine Wiederholung feststellen. Daheim ist man doch auch nur eine Speise und keine zehn verschiedenen Sachen. Die Auswahl, die man in einem Hotel besitzt ist immer größer als daheim. Sollte man mal kein Fleisch oder etwas anderes essen wollen, gab es immer noch die Pastastation wo man sich frisch Pasta machen lassen konnte. Ganz toll war beim Abendessen der Mann, der frisch Gemüse zurecht geschnitten hat. Und ein tolles Nachspeisenbüffet sollte man auch nicht unerwähnt lassen. Mittags konnte man in der Poolbar immer frisch gemachte Pizza essen. Die beiden AlaCardRestaurants darf jeder All-inklusive-Gast einmal in der Woche nach Anmeldung kostenlos besuchen

Sport & Unterhaltung6,0
Das Animationsteam hat sich immer mächtig bemüht. Hier ein ganz dickes Lob an Cookie und Rebeka. Wenn gesagt wird, dass das Animationsteam es nicht geschafft hat die Leute zu motivieren, sollte bitte auch nicht vergessen, dass die Leute bei 35° bis 40° nicht zu Stretching, Darts oder Boccia in der Sonne zu motivieren sind. Die Poolaktivitäten wurden immer gerne angenommen und waren gut besucht. Die Abendanimation kann ich leider nicht bewerten, da wir dies nie besucht haben. Liegen am Pool waren genügend vorhanden, etwas schwierig war es mit Schattenplätzen. Leider herrscht daher auch hier der Liegestuhlreservierungswahnsinn, so dass man schon um 7 Uhr am Pool seine Liege gesichert haben muss, wenn man nicht in der Sonne gebraten werden will. Pools hat es genügend, leider jedoch nur am Hauptpool und dem direkt angrenzenden tiefen Pool und Kinderpool liegen. Die 4 Pools entlang der Anlage haben leider keine Liegemöglichkeiten.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Internet, W-Lan gibt es im Hotel nur gegen horrende Gebühren. Am besten noch sich in Deutschland eine ägyptische Handykarte über das Internet beschaffen. Oder eben am Flughafen, denn da stehen auch Verkäufer. Beim Einreisen nach Ägypten ist ein Visum zu erwerben. Hier wird man kaum, dass man die Ankunftshalle betreten hat an die einzelnen Schalter der Reiseveranstalter geleitet. Die kleben einem dann das Visum in den Reisepass und verlangen dann im Transferbus zwischen 30€ und 40€. Billiger ist es in der Ankunftshalle direkt zum Bankschalter zu gehen und sich da das Visum für 25$ zu kaufen. Man muss das dann aber sofort dem Reiseleiter mitteilen. Drohungen, dass man dann keinen Transfer erhält sind nicht ernstzunehmen, da der Transfer eine gebuchte Reiseleistung ist, die erbracht werden muss. Der Reiseveranstalter hat von den verkauften Visa kein Gewinn, sondern nur der ägyptische Reiseleiter.

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Astrid
Alter:46-50
Bewertungen:2
NaNHilfreich