Alexandra (36-40)
Verreist als Paarim Juli 2018für 2 Wochen

Auch beim zweiten Mal: Super Insel, super Hotel

6,0/6
Wir waren dieses Jahr zum zweiten Mal im Caloura Hotel Resort, weil es für uns einfach perfekt ist. Tolle Insel mit angenehmen Temperaturen, vielen Wander- und Ausflugsmöglichkeiten und ein wunderbares Hotel mit super Service in traumhafter Lage, wo wir uns einfach nur wohlfühlen.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt mit dem Mietwagen - den ich schon ab dem Flughafen für den gesamten Urlaub empfehle - ca. 20 Minuten vom Flughafen entfernt. Es ist direkt an der wunderschönen Steilküste, zwei Strände sind in unmittelbarer Gehweite, wobei ein Strand die ganze Zeit gesperrt war, während wir dort waren. Parkplätze sind beim Hotel ausreichend vorhanden. Es ist durch seine zentrale Lage an der Südküste der Insel ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge auf die ganze Insel.

Zimmer5,0
Das Zimmer war ausreichend groß und sehr sauber, die Plastikmöbel am Balkon wurden seit dem letzten Jahr gegen angenehme Rattansessel ausgetauscht. Die Betten sind sehr gut, im Kasten ist genug Platz, der Safe kostenlos. Der kleine Kühlschrank ist leer und kann für Getränke und Snacks genutzt werden. Auch eine Flasche Wasser stand bei unserer Ankunft (1 Uhr morgens) bereit. Kritikpunkte beim Zimmer sind: sehr wenige Steckdosen, keine Wandhaken für z.B. Jacken zum Aufhängen und der Teppichboden. Einerseits finde ich Teppichböden grundsätzlich in Hotelzimmern unhygienisch, da sie nie so gut gereinigt werden können wie ein Böden, den man nass aufwischen kann und andererseits ist es für uns als AllergikerInnen nicht ideal.

Service6,0
Der Service ist ohne Ausnahme ausgezeichnet! Das Personal ist von den Reinigungskräften über die Restaurant/Snackbar-MitarbeiterInnen bis zu den Bediensteten an der Rezeption sehr freundlich und zuvorkommend und hat immer ein offenes Ohr. Beschwerden gabs von unserer Seite keine.

Gastronomie5,0
Das Essen im Restaurant und in der Snackbar ist sehr gut. Beim Frühstück ist - immer noch - Luft nach oben. Das Angebot ist ok, aber nicht überschießend und eine "gesunde" Ecke mit z.B. Haferflocken und ungezuckertem Müsli wäre fein. Sehr positiv zu erwähnen ist, dass die Kaffeemaschinen seit letztem Jahr getauscht wurden und der Kaffe jetzt um vieles besser schmeckt. Das Abendessen im Restaurant ist sehr gut, man kann zwischen Buffet oder à la carte wählen. Das Buffet ist nicht riesig, aber die Speisen sehr gut und abwechslungsreich, allerdings fleisch- und fischlastig. Ich möchte betonen, dass Fleisch und Fisch extrem gut sind, als VegetarierIn würde man sich allerdings eher schwer tun, da oft auch in Salaten Fleisch ist oder Gemüse manchmal mit Speck verfeinert wird. Die Atmosphäre im Restaurant ist sehr angenehm. Es ist gut temperiert und man hat von jedem Platz aus einen grandiosen Ausblick aufs Meer. Wenn alle Tische voll besetzt ist, kann es recht laut werden, aber die Essenszeiten sind sehr großzügig, da findet man bald heraus, wann es am angenehmsten ist.
Die Snackbar hat ein großes Speisenangebot, dort haben wir manchmal eine Kleinigkeit zu Mittag gegessen. Es war alles lecker, aber auch recht teuer (Salate zum Teil um die 10€, Burger etwas günstiger). Besonders erwähnen möchte ich noch den komfortablen Getränkeservice am Pool. Es gehen regelmäßig MitarbeiterInnen der Snackbar eine Runde am Pool und fragen, ob man etwas möchte.

Sport & Unterhaltung5,0
Es gibt einen sehr großen Pool, in dem man wunderbar schwimmen kann und der Ende Juli auch ausreichend warm, aber immer noch erfrischend war (jedenfalls wärmer als das Meer). Es sind ausreichend Liegen und Schirme vorhanden, da viele Gäste Ausflüge machen und nie alle gleichzeitig am Pool sind. Badetücher liegen im Zimmer bereit und können einmal pro Tag (9-10:30) im Poolbereich gegen frische getauscht werden. Der Pool ist recht tief und es gibt kein eigenes Kinderbecken und auch keinen Spielplatz oder Animation. Das Hotel hat also keine besonderen Angebote für Kinder.
Der Fitnessraum hat keine Fenster und (ebenfalls) Teppichboden, war nicht verlockend, aber auch nicht nötig, denn nach wandern und schwimmen brauchten wir keine zusätzlichen Fitnessangebote.
Es gibt auch einen Tennisplatz und eine Tauchschule, beides haben wir nicht genutzt.
Am Freitag ist immer Folklore-Abend. Letztes Jahr gabs zweimal dieselbe Truppe, dieses Jahr haben wir zwei verschiedene Gruppen gesehen. Am Dienstag gabs Musik bei den Bänken im Freien, die haben wir aber leider großteils verpasst, weil wir zu der Zeit erst essen waren.

Hotel6,0

Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juli 2018
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Alexandra
Alter:36-40
Bewertungen:13
NaNHilfreich